Wie die Eltern zur ZWEITEN Katze überreden, Frage zur Kastration?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du machst dir viele zu viele Sorgen. Das Leben bringt immer wieder -Veränderungen. Man muss sich halt anpassen und das Schicksal akzeptieren. Dein Kater wird sicher anders durch die Kastration, aber es ist nötig also mach es. Akzeptiere was du nicht ändern kannst, aendere was du aendern kannst.

Es ist einfacher wenn du das vor der neuen Katze machst.

Ist es eine reine Hauskatze und viel alleine zu Hause (>8h) muss er ein Gspännli haben. Ist er weniger als 8h allein ist es egal (schlafen eh am Tag), besser waers trotzdem vor allem für eine Junge Katze. Sonst musst du halt für Unterhaltung sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also normalerweise werden kastrierte Kater ein bisschen dicker und fauler aber auch sehr entspannt und verschmust. Es kann sein, dass dein Kater ein einzelfall ist, aber meistens kommt das so. 

Zum Thema zweite Katze, ich würde mirerstmal keine zweite Katze zulegen, da du ja selber sagst, dass dir das wohl zu viel ist. Darf dein Kater raus, wenn ja gibt es bestimmt in der Gegend noch andere Katzen, mit denen er sich anfreunden könnte. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wegen der kastration musst dir deine sorgen machen. ich hatte schon etliche stubentiger, alle kastriert . und von wegen wesen: meine kater waren °°danach°° alle noch schmusiger und sind nicht mehr so weit weg gelaufen.

wegen der 2. katze  -das ist eine gute idee. z.b. dürfen in der schweiz nur katzen im doppelpack gehalten werden , nie eine nur alleine - das macht sinn finde ich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?