Wie dick sollte ich mich zum walken anziehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde auf jeden Fall nicht unbedingt sparen, wenn es um die Gesundheit geht. Funktionskleidung ist dabei sehr wichtig. Sie ist nicht zu warm (Windstopperjacke), hält den kalten Wind ab und ist atmungsaktiv, was einen Hitzestau und starkes Schwitzen vermeidet. Wenn Du also Spaß am Walken gefunden hast und meinst die Investition lohnt sich würde ich nicht sparen.

Keine Baumwolle !!! Du wirst dier den Tod holen, da diese immer schön nass ist und der kalte Wind dich auskühlt. Ansonsten gilt außerdem: zieh dich nur so warm an, dass du leicht frierst, wenn du los läufst. Durch die Bewegung wird dir schnell warm. Eine gute Jacke kostet weit über 100€ ist aber auch nicht nötig für den Anfang. Wie jokerama sagte, deck dich beim Discounter ein. Wenn du nach einem Jahr immer noch Spaß hast kannst du dich neu eindecken. Wichtig sind gute Schuhe. Hier solltest du nicht sparen und dich in einem Fachgeschäft beraten lassen.

Hallo Majacat, am besten gehst Du nach dem "Zwiebelprinzip" vor. Mehrere dünne Schichten. Und mit einer wind- und regendichten Jacke drüber, die aber atmungsaktiv (wie alle Bekleidungsschichten) sein sollte.

Hey Danke für die schnelle Antwort, was kostet denn so eine Jacke? Und ist Baumwolle wirklich tabu?

0
@Majacat

Wenn Du nicht modisch daher kommen möchtest, kannst Du ruhig Angebote kaufen. Oft gibt es die für 30 Euro. Ich trage beim Laufen Funktionsunterwäsche und -Kleidung. Jedoch immer nur Angebote. Diese synthetischen Sachen haben den Vorteil, dass sie Nässe nach außen transportieren und so Staunässe (teilweise) vermieden wird. Nachteilig ist das Müffeln. Nach zweimaligem Tragen merkt man Dir an, dass Du Dich bewegt und geschwitzt hast. Es riecht einfach. Aber diese Sachen sind pflegeleicht. Wollprogramm, 30 Grad reicht. Trocknet sehr schnell wieder. Baumwolle nimmt zwar sehr schön die Feuchtigkeit auf, speichert sie jedoch. Die Durchlässigkeit nach außen ist nicht so gegeben.

0

Was möchtest Du wissen?