Wie Dick muss eine Trockenbauwand sein, die Trennwand zwischen Kalt- und Warmdach ist?

4 Antworten

Wahrscheinlich meinen Sie mit Kalt- und Warmdach nicht beheizte und beheizte Zone. Ein Kaltdach ist hinterlüftet. Ich würde aus Sicherheitsgründen eine Dampfsperre einbauen um eine Versottung der Dämmung aus der Raumfeuchte zu vermeiden. Wie dick die Dämmung sein muss ergibt sich aus der Energieeinsparverordnung. Dampfdichte Anstriche sind mir nicht bekannt. In der Regel wird eine Aluminiumfolie genommen.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, nimmst du eine Doppelständerwand, doppelt beplankt und doppelete Isolation.

Dies Wäre eine W116 und dies ist nicht wirklich Nötig Solche Wände werden für Installationen Gebaut.

0

Eine Dampfsperre würde ich auf jeden Fall empfehlen. Und wie die dick die Wand sein muß, hängt vom Dämm-Material ab.

Am besten läßt Du Dich im Fachhandel (Baustoffe, Dachdeckerzubehör...) beraten. In Baumärkten geht das oft auch. - Wenn Du Dich in verschiedenen Läden beraten läßt, kannst Du Dir am Ende selbst ein gutes Bild machen.

Hallo Du musst 100UW Profile nehmen Das würde ausreichend sein je Seite mit 2 Lagen GKB 100TW1 Isolierung Das wäre am Ende eine Wand von 150mm Gebe mir die Masse der Wand und ich stelle dir eine Einkaufliste zusammen Was du alles Brauchst Ob du unbedingt eine Dampfsperre einbauen musst liegt daran wie der Nebenraum Genutzt wird. Aber eigentlich ist das nicht wirklich Nötig Schimmel wird keiner kommen

Die Maße sind schwer anzugeben, man müsste ne Skize machen, ist aber auch nicht so wichtg. Was muss ich unter "GKB 100TW1 Isolierung" verstehen? Kenne mich leider nicht so aus. Gibt*sda einen Link? Vielen Dank. der neu entstehende Raum wird beheizter Wohnraum.

0

Was möchtest Du wissen?