Wie dick ist das optimale Kopfkissen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gesünder, ist das Kissen - welches eine nächtliche Dauerfehlhaltung deiner HWS vermeiden hilft.
Jetzt stellt sich die Frage - ob Du bereits Probleme hast, wie morgendl. Kopfschmerzen, Schwindelanfälle etc.

In diesem Fall würde ich wie meine Erfahrung zeigt, dir ein gutes, höhenverstellbares HWS-Kissen empfehlen.

Dies kannst Du dir so einstellen, das deine HWS nachts gut gestützt wird und nich zu Lasten der Bandscheiben verbogen wird.

Wie Du bestimmt selbst festgestellt hast, gibt es genügend Fehlkäufe und
Menschen die fast ein dutzend Kissen haben. Teuer und unnötig !

Jeder Mensch ist ein Individuum, d.h. es gibt kein Kissen für Jedermann. Für Bauchschläfer empfehle ich ein flaches Kissen, für Seitenschläfer - eins, was der Breite der Schulter entspricht und für Rückenschläfer - ein Nackenkissen. Ein Allrounder ist dabei das Latex-Kissen von Dunlopillo für 49,95€ beim Dänischen Bettenlager (Ende Januar 25% günstiger!).

Was du bequemlich findest ist gut auch gesundheitlich. Du kannst deine eigene Regel finden was dir am besten passt.

Das für die Gesundheit optimalste Kopfkissen ist keines - das für's Wohlbefinden optimalste, mußt du selber rausfinden!

Ich hab viele Kissen und meist wenn ich wachwerde, hab ich sie irgendwie beiseitegeschoben und liege ganz flach nur auf der Matratze ;o))

das optimale Kissen ist das, welches dir am angenehmsten ist..der eine so ..der andere so..da gibt es keine Weisheiten

Was möchtest Du wissen?