Wie dick darf mein Gegenstand sein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der MAXIBRIEF darf bis 5cm dick sein und zugeklebt, kostet 2.40€

Für die WARENSENDUNG könntest du auch einen kleinen Karton (Produktkartons gibts gratis in dm Märkten) verwenden. Warensendung darf aber nicht zugeklebt sein, kostet bis 50gr 90Cent und bis 500gr 1.90€

Daanke!! Die beste Antwort der Welt <3

1
@Bestchen

Hoffentlich sind bei den ständigen Preiserhöhungen die Preise noch aktuell.


0

ich hätte niemals gedacht dass die warensendung billiger ist wundert mich, dass die einen Kartons verschenken und die anderen teuer verscherbeln (post)

0
@Bestchen

Ja das sind halt gebrauchte Warenkartons für Zahnpasta oder dergleichen. Aber die tuns ja auch.


0

ja klar das reicht völlig hab ich noch nie gehört oder gesehen dass die bei dm sowas anbieten fragt man da einfach nach? uuuuund... nur so interessehalber: gibts ne Untergrenze wie klein so ein Paket sein darf? irgendwann kann man ja da gar keinen empfänger usw draufschreiben. also ich denke mal so ein versendeaufkleber muss schon draufpassen wa?

0

Der Brief muß noch duch den Briefschlitz passen, um als Brief zu gelten. Also nicht der Schlitz im öffentlichen Briefkasten sondern die Schlitze an den privaten Kästen.

Das macht allerdings Sinn :D

1
@Bestchen

Das ist doch Unsinn. Die einen Briefkästen haben einen Schlitz von 1 cm und die anderen haben einen Schlitz mit 10 cm. Woher soll denn die Post wissen,wie groß der Schlitz beim Empfänger ist?

0
@Allexandra0809

Private Briefkästen mit einem Schlitz von 10 cm???? Da könnte dann jede Hand eingreifen und ohne Widerstand wieder herausgenommen werden. Sogar mit der Post, die von einigen Bewohnern vermißt wird. Frag mal einen Zeitungsausträger, der weiß, wie breit die Schlitze sind. Eine Tageszeitung zusammengefaltet paßt mal gerade mit Gewalt in den Schlitz.

0

Was möchtest Du wissen?