Wie denkt man am besten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also wie löst man ein Problem? Das ist deine frage? Erstmal problem analysieren. Was passz nicht. Was Funktioniert nicht. Ein Sachverhalt vereinfachen. Aufs mindeste reduzieren. Das thema einrahmen. Ist es mein fachgebiet? Kenn ich mich in dem Gebiet aus? Wie ist die typische denkensweise in dem Gebiet. Lösungansatz suchen. Erstmal durch das vorhandene wissen. Aus mehreren richtungen durchleuchten. Muster erkennen. Falls man merkt es fehlt an wissen entweder benötigtes wissen aneignen oder die Aufgabe jemanden weitergeben der sich auskennt.

Ich mach ne Website und will Standards für die Qualität festlegen, dass das nicht alles immer nur eine Gefühlssache bleibt. Wenn ich mir dann eine Tabelle mit Kategorien, wie Schlüssigkeit der Inforamtion, Design-Eindruck etc. mache, dann führt das auch zum Ziel, aber ich hab das Gefühl ich mach es 1. umständlich und 2. ist das kein wirkliches Denken. Das ist wie die Ellenlangen Excel TAbellen die man in der Firam immer benutzt, die am Ende eh keiner nutzt, weil sie nicht wirklich der natürlichen Denkweise entsprechen. macht das sinn?

0
@Nasderth

Hmm ok verstehe... klingt ja mega interessant... hättest du lust das wir das zusammen machen? Hätte schon bock drauf an der Website mitzuwirken.

Schreib mir hier auf gute frage ne private Nachricht und ich sende dir meine Mail adresse zu.

Kurz zu mir. Ich bin Ingenieur und Künstler/musiker. Ich habe also verschiedene denkensweisen die ich beschreiben könnte.

0

Beim Denken fragt man sich, was ist wichtig, oder was ist mir wichtig. So hat man schon mal einen Anhaltspunkt und arrangiert den Rest rund herum.

Du kannst nur denken wenn du denken willst! So blöd sich das anhört du wirst es nicht schaffen dich zu konzentrieren wenn du dir vornimmst dich zu konzentrieren

Ich will ja denken, aber was meint man mit denken? Macht ja jeder so eher für sich. Man redet dann mit sich, aber es wär doch viel einfacher, wenn man es in einfach bilder übersetzt, die leichter verschoben werden können und Inhalte präziser machen. Es geht gar nicht so um konzentration, sondern mehr um ansatzpunkte. wenn man ein schema verstehen will, dann habe ich das gefühl ich denke und versteh doch nichts. sagen wir die funktionsweise von Marketing. Da gibts sinnvolle aspekte, aber ich hab das gefühl ich höre es, lese es, aber ich kanns nicht wirklich greifen bzw. verarbeiten. Da liegt das problem iwo in der art wie ich denke, weiß nur nich genau wo.

0

Bin zu wenig Psychologe dafür sry.

0

Was möchtest Du wissen?