Wie denkt ihr über Metal?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde mich nicht mehr als Fan bezeichnen, aber ich höre viele Bands und Songs immer noch sehr gerne.

Der Grund dafür ist lediglich, dass ich ein Genre für mich gefunden habe, was mich glücklicher macht, in dessen Fandom ich auch viele tolle Menschen kennengelernt habe, ich dadurch auch ein besseres Verhältnis zu meiner Mom habe und ich mich einfach tagtäglich damit beschäftige und es zu einem wichtigen und großen Bestandteil meines Lebens geworden ist.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich viel mit Musik/K-Pop & Serienjunkie

Ich kann, mit bestem Willen, bei Metal einfach kaum Finesse und Kreativität heraushören. Die meisten Stücke tönen für mich ähnlich. Ebenfalls finde ich die Musik wie eine Wand, und viel zu dicht, das heisst, viel zu viele und zu laute Instrumente auf einen Moment.

Strukturiert gefiele es mir vielleicht besser.

Ist aber reine Geschmackssache, anderen Gefällt dafür Pop nicht, oder klassische Musik.

"Ebenfalls finde ich die Musik wie eine Wand, und viel zu dicht, das heisst, viel zu viele und zu laute Instrumente auf einen Moment"

Ok, zur Kenntnis genommen. Dann versuche es vielleicht mal hier mit:

https://youtu.be/XkfO8c8MlKU

https://youtu.be/g0LYFTMcJsg

oder

https://youtu.be/5bt7kAVxKfs

0
@Zwart

Das was du verlinkt hast, ist Metallica in ihrer Hardrockphase.

0
@Vando

Metal kann vieles sein. Es gibt keine festgelegten Normen, keine Vorschrift einer bestimmten Musikrichtung die den Begriff Metal definieren würde. Dafür ist Metal einfach viel zu komplex und die Ansichten zu unterschiedlichen.

0
@Zwart

Es festgelegte Normen. Z.B. die Notwendigkeit einer verzerrten E-Gitarre. Aber heut Abend fehlt mir die Lust auf Genrediskussion, deswegen möcht ich es dabei gut sein lassen.

0
@Vando

PS: ich füge ein *gibt an passender Stelle hinzu, um den einen Satz vollständig zu haben.

0

Viel zu viele Instrumente, keine Finesse und Kreativität? Dann hör mal ge au hin, dann wirst du merken wieviel Finesse und Kreativität da drin steckt. Das sind Leute die ihr Instrument beherrschen in Praxis und Theorie und nicht wie so manche Stars ihre Songs schreiben lassen, nen Standartbeat vom computer laufen lassen und das mit Auto tune bissl verbessern.

1

ich kann mir den normalen metal geben, der ist ab und zu nice

Aber Death Metal und diese ähnlichen Faxxen sind echt zu viel für mich

Ich mag es nicht weil es für mich keine richtige Musik ist sondern eher Geschreie. Obwohl einer meiner besten Freunde in einer Metal Band Guitarre spielt... Ich stehe aber auch nicht auf Rock. Eher auf Beatdrop oder gute songs.

Ich stehe auf gute Songs - recht allgemeine Aussage, die quasi nix aussagt

2
@Krakazapa

Aber wie definierst du "gute Songs". Scheint ja zumindest nix ausm metal/rock Bereich zu sein.

0
@schlappeflicker

Ich kenn mich in dem Breiech nicht so gut aus. Aber so Workout Musick hör ich gerne zum Beispiel. Oder wenn einer Frau singt klingt das manchmal auch nicht schlecht. Auch ältere Songs sind gut...kommt aber eben darauf an.

0
Ich mag es nicht weil es für mich keine richtige Musik ist sondern eher Geschreie.

Das sind nur die wenigsten Metal Genres. Im Normalfall ist es der normale Gesang. Death und Black Metal wo diese Gesangsmethoden des "Growling"" (der raue Gesang aus der Kehle) vorkommen höre ich selber auch kaum.

0

Mir gefällt es einfach nicht. Dagegen habe ich aber nichts. Die Entstehungsgeschichte ist aber interessant.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Gitarren/Ukulelen-Spieler, interessiert an Musik.

Was möchtest Du wissen?