Wie denkt ihr über die Makrofotografie ? ?Meinungen Tipps und vieles mehr !?

...komplette Frage anzeigen Bienen unsere Zukunft ! - (Fotografie, makro)

3 Antworten

Ganz nett aber ich check deine Frage nicht ganz... Willst du Feedback für die Bilder oder wissen wer Makrofotografie mag oder was?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gorlon71
08.02.2017, 01:35

Im Grunde beides , ich möchte aber noch hinzufügen das ich kein Profi bin nur Hobbyfotograf bin !

0

Mbauer eigentlich beides ! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mbauer588
08.02.2017, 04:03

Das mit dem Hobbyfotografen musst nicht immer so betonen. Es bedeutet nicht das, was du meinst!

In meinem Augen gibt es Fotografen, die ordentliche Bilder abliefern und Knipser die nur mäßige Schnappschüsse fabrizieren.

Hobbyfotograf bedeutet, dass du zum Spaß fotografierst was dir gefällt.

Ich als Profi- oder Berufsfotograf zahle halt das, was mir das Leben finanziert. Und 680 Produkte auf einem weißen Hintergrund für einen Katalog abzulichten ist weder glamourös noch hohe Kunst. Glasscheibe für die Spiegelung, zwei Steher damit die in der Mitte frei "schwebt", Papierhintergrund, ein paar Blitze aufbauen und dann wie am Fließband 680 mal hinstellen, abdrücken, weglegen und wieder von vorne.

Danach kommt die Retusche - stunden und tagelang jeden Staubfussel entfernen. Monotoner geht es kaum.

Wenn ich mal das fotografiere was mir wirklich Spaß macht dann eben für meine Bücher. Jetzt nicht falsch verstehen - ich liebe es immer noch zu fotografieren. Ich will dir nur Zeigen, dass Hobby nicht schlechter heißt und Profi nicht heißt, dass man immer große Kunst abliefert.

Und wenn ich als Berufsfotograf etwas fotografiere, dass nicht so monoton ist dann erreiche ich die besseren Bilder weder durch meine Kamera noch durch meine teuren Objektive. (Klar, vergleicht man die techn. Qualität bei größeren Drucken ist mein Equipment im Vorteil)

Wir "Profis" schaffen die Bilder mit WOW-Effekt weil wir Shootings planen und das Stundenland mit allen Eventualitäten. Immer ein bis zwei Reservepläne im Petto haben falls was Schief geht und Faken was nur geht! 

Dinge werden festgeklebt, Rauch generiert mit Chemikalien, Wasser mit Glycerin zähflüssiger gemacht, gefrorene und leicht angetaute Steaks mit Autolack gefärbt, Eis aus Quark nachgemacht, Bierschaum aus geschlagenem Eiweiß und Kondenswasser am Glas mit Sprays erzeugt oder manchmal sogar Tropfen für Tropfen von Hand aufgetragen, nicht perfekt passende Kleidung mit Sicherheitsnadeln in Form gebracht, Models werden 2 Stunden lang gestylt, usw.

Am Ende sucht dann der Kunde die besten 3, 4, 5 Bilder aus 150-250 Bildern raus und diese 3, 4, 5 Bilder werden dann noch teilweise Stundenlang mit Photoshop auf Perfektion getrimmt.

Kurz um es gibt Projekte, da steckt eine Woche Arbeit in einem einzigen Bild. Wir Profis kochen im Prinzip auch nur mit Wasser, unsere Kameras haben auch nur eine Blende, eine Belichtungszeit und eine ISO-Einstellung mit der wir das Bild an sich beeinflussen können. Der Rest ist es eine Idee zu entwickeln, alles zu planen und vorzubereiten, das Shooting durchzuziehen und mit allen denkbaren Tricks zu arbeiten um das Beste aus dem Motiv herauszuholen und dann alles nochmal gründlich aufpolieren. Und im Grunde kann das jeder! Die Frage ist nur wer sich die Arbeit antut? Willst du besser werden dann setz auf Qualität nicht auf Quantität, plane und eigne dir das Wissen an wie man welchen Effekt hinbekommt. Dazu gibt es haufenweise Tutorials auf youtube!

1

Eure Meinung

Wunder schöne Natur  - (Fotografie, makro)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?