Wie denken Leute in Indien über den unermesslichen Rindfleischkonsum in anderen Ländern?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Erst mal auch in China wird so langsam aber sicher Tierschutz grösser geschrieben und nicht mehr überall werden Katzen und Hunde gegessen.

Ob und was Inder über unseren Fleischkonsum denken kann Dir wahrscheinlich keiner sagen, aber ich denke auch, dass vor allem die jüngere Generation die "Heiligkeit" der Kühe mit der Zeit nicht mehr so ernst nimmt.

Jedenfalls hatten die Inder,  mit denen ich in der Schweiz zusammen gearbeitet habe, keine Skrupel auch mal Rindfleisch zu essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

China ist groß und hat ganz unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten.
Hunde und Katzen, bzw. alles was Beine hat, außer Tischen und Stühlen, wird hauptsächlich in Guandong (Kanton) gegessen.

Auch wir hier in Mitteleuropa haben seit der Steinzeit Hunde und später auch Katzen gegessen.

In Deutschland war Hunde~ und Katzenfleisch bis fast 1980 der Trichinenschau unterworfen.

Mehr über Hundefleischverzehr auch in Europa:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hundefleisch

Und um auf deine Ausgangsfrage zurückzukommen: Ich glaube die Inder haben andere Sorgen, als sich über unsere Luxusprobleme aufzuregen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst Du wirklich, daß in einem Land, in dem 65% der Bevölkerung mit unter 2 USD pro Tag auskommen muß, und ca. 200 Millionen Menschen unterernährt sind, sich Gedanken über unseren Fleischkonsum machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von der indischen Bevölkerung ist nur im Hinduismus die Kuh heilig. Aber auch da werden beim Verzehr Kompromisse gemacht. Übrigrens stehen in Indien riesige Rinderschlachthöfe, die auch exportieren.
Außerdem hat die indische Bevölkerung wenig Interesse über unsere dekadenten Ernährungsgewohnheiten nachzudenken. Die haben ganz andere Sorgen als wir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wen sollte das interessieren ?  !!!

.... ähnlich wie beim Schweine-Verbot in anderen Ländern waren ursprünglich Krankheiten der Grund, bestimmte Tiere NICHT zu essen... und VERBOTE lassen sich am besten in RELIGIONEN festschreiben

sagte mir eine Kollegin aus Kalkutta

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
10.07.2016, 22:41

Und welche gesundheitlichen Probleme verursacht Rindfleischkonsum, daß man ihn religiös bannen mußte?

0

Das musst Du die Inder fragen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gelten Kühe ja als heilig

stimmt nicht. Indien ist der Größte Milchproduzent und weltweit der zweitgrößte Exporteur von Rindfleisch nach Brasilien.

Das war mal vor 100erten von Jahren aus religösen gründen aber auch dort ist die Religion rückgängig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deichgoettin
11.07.2016, 22:55

aber auch dort ist die Religion rückgängig.

Das ist allerdings nicht richtig. 80% der indischen Bevölkerung gehören den Hindu-Religionen an. Der Rest der ca. 1,21 Milliarden Einwohner sind Muslime, Buddhisten, Christen, Sikhs und Parsen.

0

Vielleicht denken sie, dass wir alle in die ominöse Hölle kommen. Im Prinzip ist mir das aber Schnuppe was andere Religionen über meinen Verzehr von Rindfleisch sagen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?