Wie denken Deutschen eigentlich an China?

11 Antworten

Ich habe seit einigen Jahren viele chinesische Brieffreunde. Mit fällt auf, dass die meisten in erster Linie Schule und Ausbildung im Kopf hatten, unglaublich fleißig sind und wenig bis gar keine Freizeit haben.

Scheinbar will jeder chinesische Jugendliche studieren und ich frage mich, welche Chinesen für nicht-akademische Berufe zur Verfügung stehen. Ich habe den Eindruck, dass chinesische Kinder nur selten Kinder sein dürfen und selbst die Freizeit mit Geigen- oder Klavierunterricht ausgefüllt ist.

Die politischen und geschäftlichen Beziehungen zu China sind wohl bestens. China gehört zu den wichtigsten Handelspartnern weltweit.

zhù nǐ jīn tiān yú kuài!

Ich halte China für eine Diktatur, die die Menschenrechte mit Füßen tritt und die Würde des Menschen mißachtet.

Aber ich halte China für ein wunderschönes Land, in das ich gern einmal reisen möchte, um die Menschen und die Landschaft in den ländlichen Gegenden kennenzulernen. Wenn ich an Chinas Städte denke, denke ich allerdings zuerst an Smog und die Notwendigkeit, sich davor zu schützen, um überleben zu können.

Ich denke an billig produzierte Ware und den Versuch, aktuell durch Zukäufe an Hochtechnologie heranzukommen, um die Qualität chinesischer Waren zu steigern.

Das könnte ich jetzt noch lange so weiterführen.

Ich war, als ich ein kleines Kind war, ein absoluter Fan von China und Chinesen, vor allem, weil ich die Frauen immer so schön fande mit ihren langen Traditionellen Kleidern, war also kein Wunder, dass 'Mulan' mein absoluter Lieblingsfilm war, den ich jeden Tag anschauen musste :)

Mit der Politik und der Regierung kenne ich mich null aus, in China.
Was die Menschen dort angeht, es gibt dort nette und nicht so nette, wie überall auf der Welt, ganz normal.

China an sich finde ich wunderschön

Liebe Grüße ;)

Was möchtest Du wissen?