Wie den Innenfilter eines 180l-Aquariums reinigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ganz einfach:

  • bevor du ins Aquarium greifst, Hände und Unterarme waschen und die Seife gut abspülen

  • zuerst ziehst du den Stecker aus der Steckdose

  • du holst den gesamten Filter aus dem Aquarium. Am besten kaufst du dir einen Eimer, der nur fürs Aquarium gedacht ist und in den nie Reinigungsmittel rein kommen. In den Eimer stellst du den Filter rein, damit du auf dem Weg ins Badezimmer nicht den Boden volltropfst

  • dann nimmst du den Filter auseinander. Meistens ist da so eine Art von Schwamm drin, den holst du raus

  • du läßt ins Waschbecken etwas handwarmes Wasser rein (zwischen 20°C und 30°C) darin spülst du den Schwamm aus, indem du ihn ein paar mal ausdrückst und ihn sich wieder vollsaugen läßt

  • was sich vom Filter noch auseinanderbauen läßt, nämlich die Pumpenkammer nimmst du auch auseinander. Die Welle, das Pumprädchen und die Pumpenkammer kannst du unter fließendem Wasser von Algen befreien, falls sich da welche abgelagert haben. Dafür eignen sich die Finger, je nach größe der Pumpe auch eine Zahnbürste oder eine kleine Flaschenbürste.

  • dann baust du alles wieder zusammen, bringst den Filter wieder im Aquarium an und schließt die Pumpe wieder an die Stromversorgung an. Bevor du aber den Stecker wieder in die Steckdose steckst, achte darauf, dass deine Hände, das Kabel und der Stecker trocken sind (glaub mir: ein 230 Volt Stromschlag ist nicht komisch ;))

Wenn die Filterpumpe nach dem Reinigen seltsame Geräusche macht, liegt das daran, dass Luft in der Pumpenkammer ist. Das geht meistens nach ein paar Minuten von selbst weg. Wenn nicht, drehst du die Pumpe unter Wasser ein paar mal langsam auf den Kopf und dann wieder in Normalposition.

RubberDuck1972 17.06.2013, 15:06

Noch ein Hinweis: Ich habe bisher den Filter immer nur dann gereinigt, wenn der Wasserstrom deutlich nachgelassen hat. Das hat zwischen sechs und acht Wochen gedauert.

Wenn du einen Filter mit mindestens zwei Kammern hast, kannst du in die Nachfilterkammer - das ist normalerweise die obere - einen Nylongewebebeutel mit Torffasern (die für´s Aquarium, nicht die für den Garten) rein geben. Das hat beim ersten Einsatz in meinem Aquarium fast alle Algen getötet (ich mußte sie nur noch absaugen); und vor weiterem Algennachwuchs geschützt.

0

Das steht in jedem Handbuch der Aquaristik und in der jeweiligen Bedienungsanleitung. Wenn du keine Bücher hast, kannst du dir auch keine Fische zulegen

Was möchtest Du wissen?