Wie den Abstand nach Rechts beim Autofahren einschätzen?

9 Antworten

Mit der Zeit erreichst du mehr Sicherheit. Ein guter Richtungsweiser ist doch der Mittelstreifen. Daran kannst du dich orientieren. Das wurde richtig berechnet, dass die Fahrspur breit genug ist. Wenn einer mal breit parkt, verringert man die Geschwindigkeit und weicht dann schon automatisch aus ohne in den Gegenverkehr zu geraten. Keine Angst, das klappt schon.

L.G.

Hey :)

Du sagtest doch, du hast den Schein noch nicht so lange ... das Feingefühl kommt mit der Zeit.
Was die Übung angeht - die hilft sehrwohl was, du musst dich nur positiv damit in Verbindung bringen. Wenn du schon nach dem Motto "Hmm ... bringt ja eh nix" denkst, wirst du dich nicht so konzentrieren und es bringt sich tatsächlich nix, außer Schrammen vielleicht.

Also einfach bissl probieren, vorsichtig und aufmerksam weiterfahre, aber nicht zu sehr beachten - hör auf dein Gefühl, wenn es dir eh sagt, dass da Platz ist :)

Kommt alles mit der Zeit 

LG

Da hilft nur Übung und Fahrpraxis. Vor allem die Übungen die du daheim mit deiner Schwester machst, werden dir helfen, irgendwann ein Gefühl für die Abmessungen deines Fahrzeugs zu bekommen und den richtigen Abstand einzuschätzen.

Du kannst zum Beispiel üben indem du dein Fahrzeug in unterschiedlichen Abständen zum Straßenrand abstellst, den Abstand schätzt und dann nachmisst. Mit der Zeit bekommst du dann ein Gefühl für die Abstände.

Nach erster Fahrstunde verunsichert ..

Hallo! Ich hatte meine erste Fahrstunde (Auto) und es ging eig alles ganz gut. Nur konnte ich den Abstand links und rechts vom Auto zum Straßenrand schlecht einschätzen und der Lehrer musste immer bisschen korrigieren. Außerdem in solchen Situationen, in denen man schnell reagieren muss mit runter schalten, bremsen, gasgeben hochschlaten usw war ich irgendwie überfordert. Als wir dann außerorts 100 gefahren sind ging das irgendwie besser mit dem einschätzen. Wollte euch fragen ob das normal ist und ob ich das noch lerne? Gibts da irgendwelche Tricks um die Entfernungen zum Straßenrand einzuschätzen? Ich denke immer dass ich schon auf der anderen Straßenseite fahre und lenke dann zu weit nach rechts.

LG

...zur Frage

Auto zu Groß für den Parkplatz?

Hallo,

vielleicht kennt sich ja jemand besser aus als Ich:

Wohne in einer Spielstraße sprich ganze Straße gepflastert. Auf dem Wendehammer sind 5 Parkplätze verfügbar, neuer Nachbar parkt dort täglich (Was ansich nicht schlimm ist nur hat er 3 Autos die Er dort parkt obwohl Er auf seinem Grundstück 4 Stellplätze hat so nimmt Er besuch oder Bewohner die Plätze weg) 2 von 3 Autos sind große VW Busse der eine ist ein Firmenwagen, diese Autos sind aber zu groß und stehen mit auf der Straße (so das es an der einen Stelle zu eng zum durchfahren der Straße ist) Jetzt mal die Frage: Ist das erlaubt? Die Autos müssen doch in der Parklücke und nicht auf der Straße stehen oder? Wie gilt das denn? Wenn die Reifen noch in der Parklücke sind ist es in Ordnung oder wie?

Ich will mich beim Nachbarn nicht beschweren oder so nur fällt mir das immer auf und Interessiert mich auch einfach weil Ich mit dem Auto nicht mehr durch die Straße fahren kann.

...zur Frage

Auto in der Parklücke weiter nach links /rechts versetzen?

Hallo. Ich hatte gestern bei der Fahrschul_ Fahrstunde das Problem, dass Auto in der Parklücke zb weiter nach rechts zu versetzen.

Wie genau muss ich lenken? ~ erst nach links lenken und dann vorwärts aus der Parklücke raus und wie dann rückwärts fahren?

Ich könnte zwar meinen Lehrer nochmal fragen, wollte es aber heute schon gut können bevor ich ihn frage.

...zur Frage

Wie lerne ich Autos besser einzuschätzen (Abstand zu anderen Fahrzeugen, ob zwei Autos auf einer Strasse kreuzen können)?

Hallo zusammen

Ich habe mittlerweile Fahrstunden besucht, eine andere Fahrschule gibt es bei uns leider nicht. Ich bin sehr unsicher und mein Fahrlehrer bremst mir beim rückwärtsparkieren immer wieder rein. Einerseits weil ich Mühe habe einzuschätzen wo das Auto "hinfährt" im rückwärtsgang und wie viel Abstand ich zu anderen Autos, Hindernissen etc habe, anderseits weil ich auch Mühe habe Umsicht zu behalten. So achte ich mich zum Beispiel sehr konzentriert darauf, dass ich mit dem Heck nirgends anstosse, vergesse aber dass ich vorne trotzdem mal hinsehen sollte, damit beim einlenken vorne nichts anhängt. Privat habe ich schon nach wenigen Tagen nach dem Kauf des eigenen autos einen Parkschaden verursacht, weil ich schlecht einschätzen konnte wie breit mein Auto hinten wirklich ist (Blech über den Rädern). Ich habe sehr lange geübt auf leere Parkfelder einzuparken und das klappt gut, wen ich zwischen zwei Autos einparken will, muss ich dauernd aussteigen um zu sehen wie viel Abstand ich wirklich habe...so komme ich doch nie durch die Prüfung...:( Ich muss aber auch erwähnen dass ich anfangs nicht privat üben konnte, da mir niemand sein auto geben wollte, darum hab ich mir jetzt schon ein eigenes gekauft. Und ja mein räumliches Vorstellungsverögen ist miserabel :(

Ich hoffe ihr könnt mir tolle tipps geben, udn mir weiter helfen...

...zur Frage

Ich sehe nachts beim Autofahren sehr schlecht, ist das normal?

Ich kann schon seit einiger Zeit nachts nicht mehr Autofahren, denn ich sehe nachts sehr schlecht. Wenn ich alleine durch eine dunkle Landstrasse mit Fernlicht fahre ist alles o.k., aber sobald ich irgendwo fahre wo mir Autos entgegen kommen oder hinter mir fahren, geht es nicht, denn dann sehe ich nichts mehr und kann nicht einschätzen wo sich die anderen Autos befinden. Woran kann das liegen? Es fahren doch nachts sehr viele Leute Auto. Wieso kann ich das nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?