Wie dem Chef sagen das man Schwanger ist?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich habe bis zur 12. Woche gewartet, bzw. sogar bis zur 14., da mein Chef Urlaub hatte. Allerdings hatte ich auch einen Bürojob, mit dir also nicht zu vergleichen.

An deiner Stelle würde ich es auch lieber früh sagen, gerade das mit dem schwer tragen ist für Schwangere ja wirklich nicht so gut. Und auch wenn du mal nicht mehr stehen kannst, sollte er wissen warum. Meistens hat man ja keine Fehlgeburt und solltest du je eine haben, ist es doch nicht so schlimm, das der Chef weiß, dass du schwanger werden wolltest, oder?

Nimm ihn einfach mal beiseite unter vier Augen und sag's ihm. Und sicher wird er dich dann fragen, wie lange du beabsichtigst, Elternzeit zu nehmen, damit er sich nach Ersatz umschauen kann. Das könntest du für dich ja auch inzwischen mal durchdenken.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yorkshiredog11
24.09.2016, 19:02

danke für deine Antwort!

Ja, ich würde es dann nur blöd finden wenn ich z.B eine fehlgeburt habe, das der chef und die anderen mitarbeiter dan genau wissen das ich ein kind will, und habe dann irgenwie angst das sie mich dan die ganze zeit danach fragen wie´s jetzt ausschaut, ob schon geklappt hat usw

0

Wenn du in Fleischerei arbeitest und viel mit rohem Fleisch, Blut etc. in Kontakt kommst und schwere Kisten tragen musst, wäre es sinnvoll so schnell wie möglich Bescheid zu geben. 

Ja bis zur 12 SSW sagen die meisten im verwanten/freundschaftskreis nichts, und wenn man nur ein Schreibtisch Job hat muss man das auch nicht so früh Bescheid geben.

Wenn du dich nicht schonst ist das Risiko höher als wenn die Arbeit Bescheid weiß und du evtl. ein Schreibtisch Job übernimmst oder gleich freigestellt wirst. Muss ehrlich sagen, bei rohem Fleisch usw wäre ich sehr vorsichtig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du schwere Kisten schleppen musst, würde ich es ihm sofort sagen, da das Risiko einer Fehlgeburt dadurch wesentlich höher ist als bei einem Bürojob. Dieses Risiko während mir ehrlich gesagt zu hoch. Lass das mit schwer heben usw
Denk jetzt in erster Linie an dich und dein Kind. Im Gesetz ist das übrigens auch geregelt. Musst Du keine Angst haben.

Wünsche Dir und Deinem Baby alles gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bitte in einfach um ein Gespräch und teile es ihm dann unverblümt mit das du schwanger bist. erst danach solltesn es die kollegen erfahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade, wenn Du in einer Fleischerei arbeitest, solltest Du das so schnell wie möglich machen. - wegen Toxoplasmose.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Verpflichtung der Schwangeren die Schwangerschaft dem Arbeitgeber zu melden, gibt es nicht.

Jedoch greift dann auch (noch) nicht das Mutterschutzgesetz. Es ist also im eigenen Interesse, die Schwangerschaft "früh" dem Arbeitgeber mitzuteilen.

Das Mutterschutzgesetz regelt, dass regelmäßiges Tragen und Heben von Lasten über 5 kg oder gelegentliche Belastung mit 10 kg vermieden werden sollte. Doch die Gefahr wird oft überschätzt und die gesetzliche Regelung ist nicht durch beweisende Studien gestützt. Erfahrungsgemäß besteht in der Regel keine Kausalität zwischen Heben und Frühgeburt. 

Ich würde (und habe selbst) auch die ersten drei Monate abwarten und wenn du Bedenken hast oder dich Unwohl fühlst, gegebenenfalls bei sehr schweren Lasten um Hilfe bitten.

Aber bitte nicht bis einen Monat vor ET warten, denn auch der Arbeitgeber muss sich auf die ihn treffenden Pflichten aus dem Mutterschutz einstellen können.

Alles Gute für dich und eine gesunde Schwangerschaft und schöne Geburt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst deine Firma unverzüglich benachrichtigen, sobald du erfährst, dass du schwanger bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yorkshiredog11
24.09.2016, 18:59

müssen tu ichs nicht

0
Kommentar von yorkshiredog11
24.09.2016, 19:04

ja es wäre schon ratsam wenn ich es gleich sagen, doch keine Pflicht so wie du es darstellst. Bin übrigens noch nicht schwanger, aber arbeiten gerade daran.

0

Hi,

also ich würde versuchen zu warten. In den ersten Wochen ist das Tragen noch kein so großes Problem, sofern Du keine Blutungen hast oder anderen Hinweise auf eine drohende Fehlgeburt. 

Wie man es ihm dann schonend ;-) beibringt, findest Du hier: http://www.hallo-eltern.de/m_schwanger/schwanger-wie-sag-ichs.htm

Da ist auch ein Vordruck, wie man es den Kollegen "sagt".

Alles Gute für Euch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yorkshiredog11
24.09.2016, 19:09

danke der link ist hilfreich :)

0
Kommentar von gunnar90
24.09.2016, 19:18

Das ist doch gar nicht das Problem. Die Fragende arbeitet in einer Fleischerei und muss schwer tragen. Da ist es unter Umständen lebensnotwendig, seine Schwangerschaft sofort mitzuteilen. Auf das "Wie" kann man getrost verzichten.

0

Was möchtest Du wissen?