Wie definiert und unterteilt man die gerichtliche Durchsetzung von Ansprüchen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

mahnung(en) schreiben (kann auch unterbleiben), frist setzen und gerichtliches mahnverfahren androhen. bei fristablauf mahnbescheid kaufen, ausfüllen und beim amtsgericht abgeben. sofern kein widerspruch erfolgt, nach ablauf der jeweiligen fristen vollstreckung beantragen. kosten musst du allerdings vorschießen, die können in die forderung einfließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klage?

Willst du das Geld gerichtlich einklagen - oder meinst du einen gerichtlichen Mahnbescheid/Mahnverfahren?

https://de.wikipedia.org/wiki/Mahnverfahren oder google selbst "Gerichtliches Mahnverfahren"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Chemister2 14.01.2016, 13:28

Ich meine das eher generell, nicht wirklich auf den Nachbern bezogen :)

0
Bitterkraut 14.01.2016, 14:42
@Chemister2

meine Antwort ist auch generell und nicht auf den Nachbarn bezogen.

Kommst du aus Franken?

0

Was möchtest Du wissen?