Wie definiert man reales und virtuelles wasser am einfachsten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du dir nun einen halben Liter Wasser in einer PET-Flasche kaufen würdest, dann hättest du erstmal real einen halben Liter Wasser. Virtuelles Wasser ist dann noch zusätzlich alles Wasser, das für die Gewinnung und Aufbereitung des Trinkwassers, die Herstellung der PET-Flasche, Transport etc. "verbraucht" wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerandereAchim
13.12.2015, 22:32

Gut erklärt!

Wobei der Begriff "virtuelles Wasser", den Du hier am Beispiel der Trinkwassergewinnung und -aufbereitung erklärst, für die zur Herstellung eines jeden beliebigen Produktes benötigte Wassermenge gilt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Virtuelles_Wasser

1

Was möchtest Du wissen?