Wie definiert man Glück?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

zum einen schließe ich mich 'Moebius89' an und zum andern gibt es inzwischen fast schon eine 'Glücksindustrie'. Es wird geforscht, untersucht, jeder gibt seinen 'Senf' dazu und schreibt Bücher etc.

Nur eines wird leider oft vernachlässigt: Unser Streben nach Glück kann uns unglücklich machen, denn das Leben besteht nunmal definitiv nicht nur aus Glück. Und wenn wir nur auf Glück aus sind, beurteilen wir alle anderen Momente und Phasen irgendwann als überflüssig oder negativ.

Dabei verpassen wir dann aberleider einen Großteil unseres Lebens oder so manche Chance. Glück und Unglück gehören zusammen wie Tag und Nacht. Man kann ein 'Hoch' nur wirklich richtig erleben, wenn man auch weiß, wie sich ein 'Tief' anfühlt.

In diesem Sinne - viel Glück für Dich

Buddhishi

" Der einzige Weg zu irdischer Glückseligkeit liegt für den Menschen im Bewusstsein seiner Produktivität " .....frei nach Carl Zuckmayer und sowas von wahr ! LG

Jeder interpretiert es anders, aber meist wird es mit etwas positiven verbunden

das Glück findet dich,wenn du aufhörst danach zu suchen

Wenn die Katastrophe eine Pause macht

Wenn etwas zufällig passiert, was jemandem zugute kommt. 

Gesundheit

Glückseeligkeit

Ein Zustand, der wie eine Ekstase leider sehr schnell vergeht.

Glück ist wenn du unaufmerksam über die Straße gehst und nicht überfahren wirst. ;)

für manche ist sowas pech

0

Es gibt eine ganze Philosophie zu dem Thema Glück, die sogenannte "Glücksphilosophie". Hier gibt es keine eindeutige Antwort und auch kein Richtig und kein Falsch. Du kannst selbst für dich entscheiden was Glück für dich ist. Inspiration kannst du dir bei Platon, Immanuel Kant, Friedrich Nietzsche, John Mill und weiteren Philosophen einholen. 

1

Was möchtest Du wissen?