Wie Definiert man einen Internettroll?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi,

Auszug aus Wikipedia:

Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, welche Kommunikation im Internet fortwährend und auf destruktive Weise dadurch behindert, dass sie Beiträge verfasst, die sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer beschränken und keinen sachbezogenen und konstruktiven Beitrag zur Diskussion enthalten. Dies erfolgt mit der Motivation, eine Reaktion der anderen Teilnehmer zu erreichen. (...) Trollbeiträge können Schaden verursachen, indem sie Diskussionen ausbremsen oder sogar das Vertrauen innerhalb einer Communityzerstören. Ein weiterer Effekt, der besonders in oft von Trollbeiträgen gestörten Communitys auftritt, zeigt sich im Umgang mit Neulingen: Häufig werden tatsächlich auf Unwissenheit und Naivität beruhende Fragen als Trollbeiträge abgetan.

(...)

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Troll bezeichnet man im Internetjargon jemanden, der vorsätzlich(!) Streit provoziert, ohne an dem Thema einer Diskussion interessiert zu sein. Der Troll findet Befriedigung an seiner Wirkung, sachliche Diskussionen zu zerstören, Forenteilnehmer gegeneinander aufzubringen und flame wars anzuzetteln.

Nicht immer sind als Trolle bezeichnete User auch wirklich welche. Bei vielen Menschen ist die Diskussionskultur so schlecht ausgeprägt, dass sie eine andere Meinung generell als trollig bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 10:45

Gibt es auch witzige Trolls?

0

Für mich sind Internettrolle Personen, die sich nicht aktiv beteiligen sondern nur offenbar aus Spaß spamen und glauben, das sei lustig. Dabei merken sie gar nicht, wie albern und kindisch ihr Verhalten ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 10:42

Gibt es denn auch lustige Trolle?

0

Müssen Trolle unbedingt bösartig sein? Oder können sie auch witzig sein?

Ja. Die sind aber seltener und stören weniger, solange es nicht zuviele werden.

Die geben dann abstruse, seltsame, skurrile, etc Kommentare ab, was manchmal wirklich witzig ist. Stören kann das aber trotzdem, und z.B. das Kommentarforum von daujones.com ist (u.a.) wegen massiven Auftretens solcher "lustiger" Trolle geschlossen worden.

Einige dieser "Fun-Trolle" haben jetzt ein eigenes Forum: http://www.razyboard.com/system/user\_gemeinschaft\_ausgestossener\_trolle.html


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trolle sind die Leute, die absichtlich falsche Informationen streuen und alle, die nicht ihrer Meinung sind beleidigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 10:42

Aber eine eindeutige Definition gibt es nicht?

0
Kommentar von TrollFaenger
18.04.2016, 14:05

Stimmt nicht.

1

Ein Internet-Troll kann ein "Witzbold" sein, im Extremfall aber auch eine unhöfliche, unverschämte Nervensäge, die unbedingt provozieren will. Generell sind das Leute, die viel zu viel Zeit haben und irgendeinen Frust mit sich rumschleppen.

Wirklich unangenehm wird es, wenn so ein Troll halbwegs intelligent ist und gleichzeitig ein chronischer Wichtigtuer und Besserwisser, der völlig von einer bestimmten Sache besessen ist (z. B. pathologischer Hass auf "Reichsbürger" oder wen er dafür hält). Da ist es dann vom Trolling zum Online-Stalking nur noch ein kleiner Schritt, kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Nun ja, wenn man Trolle oder auch gewöhnliche Spinner und Deppen nicht loswird (und leider ist es so bei gf), muss man sie möglichst ignorieren. Wie heißt es immer so schön auf einer anderen Website: "Don't feed the troll!" Man darf sich NIE darauf einlassen. Die wollen nicht diskutieren, die sind immun gegen jede Logik.

Schlimmstenfalls gibt sich der Troll betont sachlich und stellt sein Hassobjekt dabei als geistigen Tiefflieger hin: "Anscheinend hast du nicht verstanden ... etc. blabla". Das ist eine gängige Masche, aber es gibt noch viele andere rhetorische Tricks.

Man kann halt nur hoffen, dass die Leser das Getue durchschauen und nicht glauben, jemand habe recht, nur weil er immer das letzte Wort haben muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
27.06.2016, 19:37


Die wollen nicht diskutieren, die sind immun gegen jede Logik.

Soviel Selbstkritik hätte ich von dir nicht erwartet.


Man kann halt nur hoffen, dass die Leser das Getue durchschauen und nicht glauben, jemand habe recht, nur weil er immer das letzte Wort haben muss.

Ich hoffe, die Leser sind intelligent genug, um zu bemerken, dass jemand, der ständig dieselben Argumente wiederholt, auch wenn diese längst widerlegt wurden, nicht recht hat.

0

Trolle sind einfach die Leute, die zuviel langeweile haben und andere ärgern wollen, belustigen wollen oder selbst sich gern zum affen machen oder ähnliches

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 10:40

Scheint so als wäre die Definition sehr breit gefächert..

0

Was möchtest Du wissen?