Wie definiert ihr ,,Streber''?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eigentlcih heißt streber nichts anderes, als eine person, die nach etwas strebt, was erstmal eig nichts schlimmes ist.

Leider wird aber heutzutage das Wort eig nur noch als "Schimpfwort" gebraucht.

Ich persönlich definiere Streber (also die heutige Form ;)) als eine Person, die NUR Schule im Kopf hat, länger in der Svhule bleibt, ALLES besser weiß, dauernd nur Bücher (Lexika und co) liest, sich NIE mit anderen Leuten trifft/keine soz. Kantakte hat und so weiter. Also so richtig extrem.

Jemand, der einfach so viel lernt, weil er besser in der Schule werden möchte, ist mit Sicherheit kein Streber, da er einfach nur besser werden möchte und vllt auch einfach mehr Zeit zum Lernen braucht, als manch andere. Auch wenn man ne Zeit lang sich kaum mit Freunden trifft, weil man zu lernen hat, ist man noch kein Streber, man möchte einfach nur was für die Schule tun und seine Zukunft sichern.

LG

Also wer viel lernt muss nicht gleich ein Streber sein! Auch leute die gute Noten schreiben nicht... Für mich ist ein Streber jemand der mit seinen guten Noten angibt und leute mit schlechten Noten nieder macht :)

Der Ausdruck Streber ist leider bei uns sehr negativ belegt. Ein Streber strebt nach höherem, was soll daran negativ sein.

Was möchtest Du wissen?