Wie definiert ihr persönlich das Gefühl von "Liebe"?

12 Antworten

Liebe ist die direkteste Form der Freiheit, und einer der höchsten Formen sich selbst zu versklaven. Sie ist bei dir angekommen, bevor zu sagen kannst: ,, Hier!"

Um das zu verstehen ist Liebe für mich kein Gefühl sondern etwas, was man am fühlen bemerkt. So ist ein Thermostat auch nicht die Temperatur, sondern eine Messeinheit ist.

Es ist daher viel mehr ein Einfühlen, als ein festgenagelter gefühlter Zustand, mit den man sich besinnt. Ein Thermostat sagt ja auch wenig über sich selbst aus, sondern eher über das, was sich in seiner direkten Umgebung passiert.

Um auf den Punkt zu kommen, es ist das Verlangen sich fallen zu lassen ins Unbekannten, um sich selbst zu bekennen. Man gibt sich den Wellen hin, während man in ihnen ertrinkt und surft.

Denn es gibt nur zwei Möglichkeiten, wie du in der Liebe endest und anfängst. Entweder verschlingst du sie, während sie zu deiner Party tanzt. Oder sie verschlingt dich, während du in ihr verdaut wirst. Und selbst diese beiden Optionen, sind die Polaritäten der selben Münze.

Liebe hat daher zwei Gesichter. Das was dir zeigt, wie du nicht bist, in dem du sie formulierst wie sie für dich ist .Und das was sie dir zeigt, wie du bist, während sie dich formuliert, was für dich ist.

Darum gibt es in der Liebe die Lösung, und in dem Sinne ist es auch ihr Prozess, die Unstimmigkeiten des Lebens selbst zu kompensieren. Sie ist der Sinn, einen Einklang im Leben zu finden. Denn wenn Liebe als allgegenwärtig gewählt wird, und ihr Licht als jetzt vorhanden gesehen ist, steht selbst der Schatten in ihrem Licht.

Und man fängt an im Leiden nach Strömungen zu tauchen, die einen unter Wasser tragen können, statt nur an die Oberfläche nach Land zu suchen. Bis der Schatten selbst zu einer höheren Bestimmung findet.

In dem Sinne ist Liebe eine Transformation, und kein Ergebnis.

Vorab sollte ich erklären, dass es 4 grundsätzlich verschiedene Arten von Liebe gibt: 1. Erotische Liebe (die Liebe zwischen Mann und Frau, oder im Falle von Homosexualität kann das auch zwischen Mann und Mann oder zwischen Frau und Frau sein), 2. Die Liebe in der Familie (Die Liebe zwischen Eltern und ihren Kindern, oder auch Geschwisterliebe), 3. Eine besonders innige Art von Freundschaft (Best Friends Forever sagen auch manchmal, dass sie sich "lieben") und 4. Nächstenliebe (dass man gegenüber jedem sich so verhält, wie man selber möchte dass andere sich verhalten).

Im Weiteren gehe ich jetzt mal nur auf die Nummer 1 ein, die Liebe zwischen Mann und Frau, und zwar aus der Perspektive des Mannes (ich selbst bin ein Mann, Mitte 30 und alleinerziehender Vater - siehe mein Profiltext). 

Da lernst du also ein Mädchen kennen, sie ist hübsch und süß und irgendwie kannst du am Abend, wenn du ins Bett gehst, gar nicht anders als ständig an sie zu denken. Du merkst du stehst auf sie und du hast Interesse sie besser kennen zu lernen. 

Je besser du sie kennen lernst, desto besser gefällt sie dir. Du träumst davon mit ihr zu kuscheln, sie zu küssen, sie zum Lachen zu bringen und sie glücklich zu machen und du kannst kaum mehr an was anderes denken, als an ihr süßes Lächeln, dass sie dir geschenkt hast. Du bist verliebt

Dann kommst du tatsächlich mit ihr zusammen, ihr fangt eine Beziehung an und ihr versteht euch super. Manchmal streitet ihr zwar ein wenig, aber das macht nichts, weil ihr euch am Ende jedes Mal alles wieder verzeiht und ihr sowieso gar nicht mehr ohne einander leben könnt. Das Ende eines jeden Streites besteht darin, dass ihr euch Leidenschaftlich küsst und vermutlich miteinander im Bett landet und dann den besten Sex miteinander habt. Das ist die große Liebe

Ich selbst bin 39 Jahre alt, aber ich habe in meinem ganzen Leben bisher nur ein einziges Mal die große Liebe erlebt. Keine Ahnung, ob ich noch ein zweites mal so viel Glück haben werde. 

Aber nach dem Tod meiner großen Liebe habe ich ein anderes Glück gefunden: Die Liebe in der Familie (Nr. 2 s.o.) Ich habe eine kleine Tochter, die der wichtigste Mensch in meinem Leben geworden ist und für die ich alles in meiner Macht stehende tun werde um sie zu einem glücklichen Menschen heranwachsen zu lassen. Auch das ist Liebe!

Schöne Beschreibung, aber 39 ist nicht Mitte 30 ;).

2
@ps1980

Haha, das macht doch nichts!
Tut mir leid mit deiner großen Liebe, viel Erfolg weiterhin und alles Gute!

2

@ps1980: Das ist eine sehr einfühlsame Antwort. Das Du die Liebe zu Deinem Kind so beschreibst hat mich berührt. Lg Inkonvertibel

2

Ich kann es nicht definieren, aber ich kann ein paar Aspekte aufzählen, die dazu gehören:

  • Die Anwesenheit eines Menschen genießen
  • Mit jemandem zu tun haben wollen, starkes Interesse an der Person haben (was denkt sie, was fühlt sie, wofür interessiert sie sich)
  • Das beste für diese Person wollen
  • Langfristig mit dieser Person zu tun haben wollen (Commitment) / Enttäuschung, wenn man nicht mehr mit dieser Person zu tun hat
  • Dazu kommt noch irgendein affektiver Kram ;)

Was möchtest Du wissen?