wie definiert ihr einen fressanfall?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn jemand ohne Rücksicht auf Verluste einfach alles was er in die Finger bekommt isst.

Ich habe sowas nicht, da ich mich jeden Tag ausgewogen und gesund ernähre und auch genug Kcal zu mir nehme. Planen würde ich sowas daher auch nicht. Totaler Schwachsinn sowas.

Deine Fressanfälle rühren wohl daher, dass du an den meisten Tagen viel zu wenig isst und dein Körper das nachholen will, da er zu wenig Nährstoffe bekommen hat. 1.500 bis 2.500 kcal ist dabei nicht mal viel. Viele essen bei einem FA jenseits der 4.000 kcal.

Das grenzt bei dir schon an eine Essstörung. Such dir bitte Hilfe.

Ich finde dass ein FA nur kommt wenn man stress hat oder unausgewogen isst.
Bzw hungert :)
Naja und ich definiere es als unkontrolliertes essen welches im nachhinein aber nicht befriedigend ist sondern quälend

Gesteh dir endlich ein dass du ein Essproblem hast und gut is. Du zählst Kalorien und kriegst sofort Panik wenn du 1800 kcal isst, obwohl das komplett normal ist. Hör auf zu hungern und fang an dich gesünder zu ernähren und täöglich normal zu essen. Wenn du so weitermachst dann wirst du gesundheitliche Probleme bekommen und vor allem wahrscheinlich irgendwann magersüchtig werden.

Hi milly,

Fressanfälle kommen immer mal vor, aber nur wenn ich davor zu wenig gegessen hab oder ich einen schlechten Tag hatte.

Man isst dann alles was einem in die Hände kommt und was natürlich viele Kalorien hat. Wie zum Beispiel Nutella ;).

Aber danach fühle ich mich eigentlich noch schlechter als vorher. deswegen versuche ich nicht so viele FA zu haben.

MfG Jjack1   

Nicht alle hier sind bulimisch. Ein FA entsteht durch Kaloriendefizit und wird dann zur Gewohnheit. Dann ist er meist geplant oder geschieht automatisch.

Such dir Hilfe.

Was möchtest Du wissen?