Wie decke Streichen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Raufaser muß runter sonst bleibt beim neuen Streichen die alte Farbe in Plakaten am Roller hängen.Also runter und entweder neu tapezieren oder was einfacher ist die Decke nach entfernen der Raufaser spachteln und dann einfach weiß rollen, aber mit einer guten Farbe.

Es gibt da 3 verschiedene Möglichkeiten:1.Du nimmst Dir einen Eimer Wasser und eine Bürste und wäscht die alte Farbe runter.Laut Deiner Beschreibung ist es alte Leimfarbe die dort noch drauf ist.2.Man kann die Decke grundieren mit LF Tiefgrund.Du musst nur darauf achten,daß Du die Grundierung nicht zu viel verdünnst.Und die 3.Möglichkeit wäre,daß Du die gesamte Decke mit verdünntem Lack vorstreichst.Das muss allerdings erst einen Tag trocknen.Ich als Maler würde Dir die 2.Variante empfehlen.

Sitzt die Rauhfaser wirklich ganz fest? Ist bei Rigips meistens so. Wenn die Tapete wirklich fest sitzt gibt es eine "brutale" Alternative. 1. Schritt: Die ganze Decke mit Gipsspachtel mit lange offener Verarbeitungszeit Z.B. ROTBANB oder so spachteln ( braucht nicht toll aussehen! ) nicht zu dick und nicht zu dünn ( 1 - 3 mm )zügig arbeiten, nur einmal rüber und fertig//wenn sich die Farbe schon dabei ablöst einfach weitermachen. 2. Schritt. Abbinden lassen, bis der Gips hart ist aber nicht trocken!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!,(dauert 2 Stunden oder länger, kannst mit dem Finger fühlen) Aber auch nicht zu lange warten. 3 Schritt: Wenn Gips hart, los knibbeln (mit finger oder Spachtel, wenn erst ein Loch im gips ist löst sich der Gips größflächig und nimmt die lose alte Farbe mit, läßt aber die Tapete an der Decke. Wenn du Pech (oder Glück? (:-) ) hast saß die Tapete dochj nicht so fest wie du dachtes und die Tapete kommt bei der Aktion gleich mit. Bei dieser Alternative kommt es aber darauf an das der Gips hart ist ohne Trocken zu sein.

Was möchtest Du wissen?