Wie das Studium managen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe mir den Stundenplan vom letzten Wintersemester auch mal angeschaut, und zwar hier:

https://online.uni-graz.at/kfu_online/semesterplaene.uebersicht?corg_nr=&csj_nr=1731&csr_nr=5314&csprache_nr=1&pStpStpNr=8856

Ich sehe da, ehrlich gesagt, keine Überschneidungen und wenn dann auch nur zwischen verschiedenen in mehreren Gruppen angebotenen Veranstaltungen, bei denn man also Ausweichmöglichkeiten hat. Eine Veranstaltung "Rechenmethoden für Physiker" habe ich gar nicht gefunden, auch nicht im Curriculum, das ab 1.10.2017 gilt: https://online.uni-graz.at/kfu_online/wbMitteilungsblaetter_neu.display?pNr=14597&pDocNr=3627840&pOrgNr=14190

Ich denke also, dass du dir um Überschneidungen erstmal keine Sorgen machen musst. In der Regel sind Überschneidungen in Ein-Fach-Bachelor-Studiengängen auch kein so großes Problem.

Solltest du aber hier doch noch ein Problem sehen, dann wende dich an die Studienberatung der Physik. Die wissen mit Sicherheit, was los ist und können, sollte hier doch eine Überschneidung vorliegen, auch nochmal aktiv werden.

Beste Grüße und viel Spaß beim Studium!


Raph101 06.07.2017, 14:43

Dankeschön. Ja das mit den Fächern war rein als Beispiel. Vielleicht hab ich auch Probleme die Kurse irgendwie zu unterscheiden.

1

Eine Uni ist keine Schule. Du musst dich daran gewöhnen, selbstständig zu handeln, Entscheidungen zu treffen, Prioritäten zu setzen und den Mut zur Lücke zu haben.

Ich rate dir zu "Rechenmethoden für Physiker. Vermutlich lernst du damit die Rechenmethoden, die du dann im Vordiplom brauchst, da musst du Aufgaben berechnen.

Die Vorlesung "Experimentalphysik" ist üblicherweise eine Frontalvorlesung mit Ableitungen und evtl. Experimenten. Du kannst das auch nachlesen.

Raph101 06.07.2017, 13:08

Ok danke!!

0

Die Unis gestalten ihre Vorlesungszeiten gewöhnlich so, dass du auch an den vorgesehenen Vorlesungen teilnehmen kannst. Entweder hat DerSebbi recht oder die Fakultät hat bei der Planung Mist gebaut (das kommt aber selten vor). Ich empfehle dir zu den Vorlesungen auch wirklich hinzugehen. Bei mir war die experimentelle Einführung damals nicht gerade einfach, da hat der Prof schon wirklich uns Leistung/Wissen abverlangt.

Mein Tipp: Wahrscheinlich gibt es an deiner Uni einen Vorkurs. Geh da auf jeden Fall hin. Es wird immer gesagt: "Der Vorkurs gleicht die verschiedenen Wissensniveaus der verschiedenen Schulen aus!" Ja, die ersten paar Tage. Man macht da aber recht schnell neuen Stoff und der Vorkurs erleichtert dir somit den Studienanfang. Zudem wird da auch viel organisatorische Einführung gemacht und du kannst schonmal deine Komilitonen kennenlernen. Ich habe so gute Freunde gefunden und mit denen Tag für Tag, Jahr für Jahr zusammen gelernt, gelacht, gelitten ... gelebt

Raph101 06.07.2017, 14:44

Danke!!

0

Ich gehe davon aus das du in Experimentalphysik und RMP in Gruppen aufgeteilt wirst und jeweils 2-wöchentlich die Vorlesungen stattfinden. An 2 Fächern gleichzeitig Teilnehmen wird kaum jemand von dir erwarten nicht mal für Zeit und Raum verbiegende Physikstudenten. Stundenplände von FH's und Unis sind immer erstmal verwirrend

Raph101 06.07.2017, 12:54

Also ist es durchaus möglich alle Kurse zu besuchen?

0
DerSebbi 06.07.2017, 13:00
@Raph101

Weder kenne ich den Stundenplan genau noch die Vorgehensweise an der Uni. Aber nochmal, normalerweise bist du immer in irgendwelche Gruppen aufgeteilt und nicht  jeder Kurs findet immer in jeder Woche statt. Experimentalphysik klingt nach Praktikas, also Pendelversuch oder ähnliches und die finden nicht jede Woche statt

Und ihr bekommt sicher einen Tutor, der euch das nochmal erklärt. Schließlich haben das schon andere geschafft.

1
Raph101 06.07.2017, 13:03

Dankeschön!

0
Lazybear 06.07.2017, 13:16

ja da hast du recht, habe fast 3 semester gebraucht, bis ich alles verstanden habe, habe immer das gleiche gewählt wie ein kumpel... haha so kam ich durch! :D

0

Schnappe Dir einen Professor und frage ihn.

Der weiß wie das läuft.

Die Profs wollen auch, das Du Dein Studium schaffst.

Aber von 30 Leuten, die anfangen schaffen es etwa 5 den Abschluss.

Mario



Raph101 07.07.2017, 12:16

Dann streng ich mich mal an:D

0

Was möchtest Du wissen?