Wie darf mich ein LKW im LKW-Überholverbot überholen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kurze Antwort auf die Hauptfrage:

Gar nicht!

Kurze Antwort auf die Frage im Text:

Keine, außer Anhalten auf dem Standstreifen (was ohne Panne eigentlich verboten ist, aber bei einem "Problem mit dem Auto" vielleicht akzeptabel wäre). Langsames Weiterfahren (quasi Schrittgeschwindigkeit) auf dem Standstreifen ist zwar auch offiziell verboten, würde aber im konkreten Fall m. E. wahrscheinlich im Ernstfall von der Rennleitung nicht geahndet, weil das die verhältnismäßig geringere Störung des Verkehrs bedeutet, als auf den Pannendienst zu warten.

Das kostet den LKW Fahrer 70 Euronen und 1 Punkt. 

Dazu kommt noch eine Nötigung. Dichtes Auffahren, Lichthupe = Straftat

Das wir teuer für einen Brummikutscher!

Höchstgeschwindigkeit LKW 80 km/h


http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-lkw-ueberholen/

Höchstgeschwindigkeit LKW 80 km/h

Das war einmal, ist heutzutage 100 km/h. Allerdings darf er deshalb trotzdem nicht überholen.

0
@Artus01

StVO §18

(5) Auf Autobahnen ... beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit auch unter günstigsten Umständen

1. für

a) Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 t, ausgenommen Personenkraftwagen,

... 80 km/h,

100 km/h gilt nur für Reisebusse mit einer Ausnahmegenehmigung (die allerdings jeder moderne Reisebus bekommt).

1

1. Dein Tacho hat  bis zu 10% Abweichung nach oben, das heißt du fährst 80 km/h laut Tacho, aber Real sind nur 73- 75 km/h

Was möchtest Du wissen?