Wie darf ich meinen Sonnenrollo Nutzen? (Mietrecht)

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Mein vermieter hat mir eine Abmahnung geschickt wegen nicht sachgemäßer nutzung von Mietsachen. Da die Sonnenrollos als Sonnenschutz dienen und nicht als sichtschutz. Und somit bei Sonnenuntergang hochgezogen werden müssen.

Der hat einen an der Waffel.

Urteile dazu gibt es, da das völliger Schwachsinn ist, bestimmt nicht.

ParanoidFerret 04.10.2012, 03:06

Schreib deinem Vermieter, dass er eigentlich nur deshalb noch lebt, weil es inzwischen aus der Mode gekommen ist, Menschen zu verbrennen, die Irrlehren verbreiten.

Urteile dazu kannst du dir schenken.

Es geht bei solchen Fragen vor Gericht regelmäßig darum, ob das Erscheinungsbild des Hauses nachteilig berührt wird und vielleicht sogar potentielle Mieter abgeschreckt werden.

Die Gerichte urteilen da einheitlich zu Gunsten des Mieters, weil es um die Gestaltung des unmittelbaren Lebensraumes innerhalb der Wohnung geht.

Hinzu kommt: Die Blenden sind ja sogar vom Vermieter ausgesucht und montiert. Also entsprechen die auch optisch seinen Vorstellungen. Damit hat er nicht die geringstem Ansatz zur Kritik - erst recht nicht für eine Abmahnung.

Wenn er sie aber nicht mehr schön findest kann er sie ja auf seine Kosten austauschen. Gehören schließlich zur Mietsache.

0

Diese Abmahnung ist völlig haltlos. Es wäre genauso unsinnig, wenn ein Vermieter fordern würde, daß Rolladen über Nacht geschlossen sein müssen.

Abmahnungen, auch solchen unsinnigen, kann man zwar widersprechen, aber der Vermieter muss sie nicht zurücknehmen. Ignoriere sie einfach und warte ab. Dir drohen keinerlei wirksame Konsequenzen.

Ist ja völliger Schwachsinn. Gerade in den Sommermonaten passiert genau so etwas. Wir haben zwar Jalousien aber die bleiben genauso oftmals mehrere Tage halb herunter gezogen. Tagsüber wg. der Sonne und Abends ist es nicht zwingend nötig sie hoch zu holen und somit sind sind morgens wieder passend eingestellt.

Man kann ja auch nicht unbedingt bei Sonnenuntergang nach Hause kommen, die Rollos richten und dann fährt man wieder ab, als Beispiel.

gloeckl1984 03.10.2012, 18:18

Ich weiß jetzt nur nicht wie ich dagegen vorgehen soll.

Es ist ein Brief von 2 seiten wo eben die Nutzung des Rollos Beanstanded wird und über Kinderlärm geklagt wird .

Das mit dem Kinderlärm hatte ich schnell gefunden weil es dazu gerichtsurteile gibt.

Nur wie Fechte ich diese Abmahnung an? Einen Anwalt möchte ich mir sparen wenns geht wegen Fehlenden Rechtschutz

0
StupidGirl 03.10.2012, 18:23
@gloeckl1984

Gar nicht, ich würde die Füße stillhalten und warten , was da kommt. Wenn dein Vermieter deswegen zum Anwalt rennt, macht er sich zum Horst. Kündigen kann er dir mit dieser Begründung jedenfalls nicht.

0
guterwolf 03.10.2012, 18:29
@StupidGirl

du musst die Abmahnung nicht anfechten. Weise sie einfach zurück und berufe dich darauf, dass im MV nichts steht, wie der Gebrauch von Sonnenrollos zu handhaben ist und auch das Mietrecht dazu nichts hergibt.

Kinderlärm - keine Ahnung, was er da beanstandet - muss auch im normalen Maß geduldet werden. Ansonsten warte mal ab was kommt, wenn er sich unbedingt lächerlich machen will.

0
ParanoidFerret 04.10.2012, 03:21
@gloeckl1984

Ich weiß jetzt nur nicht wie ich dagegen vorgehen soll.

Einfach - wie hier schon erwähnt - schriftlich als nach ständiger Rechtsprechung unbegründet zurückweisen.

Du brauchst dich da gar nicht in Erklärungen zu verwickeln. Und falls er einen Anwalt beauftragt, ebenfalls ganz entspannt bleiben. Da kommt dann evtl. eine Menge heißer Luft und das war's dann.

Bei Anwälten bitte daran denken, dass sie sich in einem Schreiben an dich mächtig aufplustern müssen, weil sie ja ihrem Mandanten zeigen wollen, dass sie sich richtig für ihn ins Zeug legen. Anwälte schulden aber keinen Erfolg - sie bekommen das Honorar letztlich auch, wenn die ganze Sache überhaupt keine Aussicht auf Erfolg hat.

0

Ich Danke für die vielen Antworten. Ich habe Schriftlich meinem Vermieter Geantwortet per einschreiben.

Und auch auf aussagen von euch allen gebaut, da eben auch wenn ihm die Optik der rollos nicht gefällt er sie austauschen oder demontieren muss. Da Sie ja zur Mietsache gehören.

Naja und im Übrigen habe ich mir rollos besorgt zur Innenmontage und benutze diese. Somit ist eine weitere Nutzung der Außen Rollos bzw sonnenschutz hinfällig.

Sie können die Rollos so benutzen, wie sie es für richtig halten. In Vermieter geht das gar nichts an. Teilen Sie dem Vermieter das schriftlich mit und weisen Sie die entsprechende Mahnung zurück. Letzteres ist wichtig, für den Fall, dass der Vermieter noch weitere Mahnungen loslassen möchte. Denn nach der 3. Mahnung besteht die Möglichkeit, dass er sie wegen vertragswidrigen Verhaltens fristlos gekündigt.

Es handelt sich um einen Außen Rollo der von hand mit einer Kurbel herabgelassen wird. Die Kurbel befindet sich natürlcih am inneren des Fensters.

Es handelt sich um einen Außen Rollo der von hand mit einer Kurbel herabgelassen wird. Die Kurbel befindet sich natürlcih am inneren des Fensters.

nein, das kann er nicht

Da die Sonnenrollos als Sonnenschutz dienen und nicht als sichtschutz

kann er nicht bestimmen, du könntest die als alles mögliche nutzen, was sie nicht beschädigt, mir fällt nur grad nix ein

er kann so vorschriften nicht machen, das ist lächerlich, widersprich der abmahnung einfach und fertig, mit der begründung

dass es ihm nicht gestattet ist dir die nutzung der mietsachen in dieser form zu untersagen

ist das rollo innen oder aussen?

ParanoidFerret 04.10.2012, 03:27

egal. Das ist die Entscheidung des Mieters, ob er die Dinger oben oder unten haben will. Auch, wenn die außen sind. Und selbst, wenn die IMMER unten wären.

0
bigmaccer 04.10.2012, 09:24
@ParanoidFerret

das ist nicht egal! wenn das rollo aussen ist, und aus stoff ist, dann wird es nachts feucht, dann wachsen darauf pilze, schimmel und sonst was ... ich denke im schlimmsten fall muss der mieter bei auszug das rollo dann ersetzen

im übrigen kann "nicht sachgemäße nutzung der mietsache" ein grund für eine fristlose kündigung sein ... selbst wenn es die entscheidung des mieters war die dinger immer unten zu haben

0

Entschuldige, aber ich habe selten so einen Schwachsinn gehört. Hoffentlich steht die Nutzungsanleitung incl. Tageszeiten auch so im Mietvertrag ...... :-)

gloeckl1984 03.10.2012, 18:25

Also im Mietvertrag stehen keine Uhrzeiten :D

Aber in der Abmahnung stehen Datum und Uhrzeiten wann der Rollo unten war.

0
guterwolf 03.10.2012, 18:27
@gloeckl1984

kannst du getrost in die Tonne kloppen. Dein Vermieter scheint viel Zeit zu haben.

0
StupidGirl 03.10.2012, 18:35
@gloeckl1984

is nicht dein Ernst, oder? hat dein Vermieter nix anderes zu tun, als deine Rollos zu beobachten? Dass im Mietvertrag nichts darüber steht, dachte ich mir. (sorry, die Frage war auch nicht wirklich ernst gemeint.) Ich würde die Abmahnung bzgl. der Rollos gepflegt ignorieren und abwarten, ob dein Vermieter sich weiterhin deswegen zum Löffel macht.

0
gloeckl1984 03.10.2012, 18:39
@StupidGirl

Problem ist das er 3 abmahnungen in einen Brief gepackt hat und mir mit Kündigungen droht. Kanns ja nicht sein oder?

Naja ich werd irgendwie dagegen vorgehen. Und ich such mir ne andere wohnung weil es einfach nervt. Aber das will ich ohne Zeitdruck, und wenn er mir Kündigt müsste ich zum Anwalt . Das möchte ich umgehen

0
StupidGirl 04.10.2012, 10:54
@gloeckl1984

3 Abmahnungen? Wegen diesen blöden Rollos? Hat der nichts anderes zu tun? Ganz ehrlich, ich würd auch umziehen, statt mich mit einem Vermieter rumzuärger, der nichts anderes zu tun hat, außer die Wohnung zu beobachten und dann unsinnige Abmahnungen zu schreiben? Wie handhaben das denn deine Nachbarn?

0

Was möchtest Du wissen?