Wie darf ich meinen Sonnenrollo Nutzen? (Mietrecht)

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein vermieter hat mir eine Abmahnung geschickt wegen nicht sachgemäßer nutzung von Mietsachen. Da die Sonnenrollos als Sonnenschutz dienen und nicht als sichtschutz. Und somit bei Sonnenuntergang hochgezogen werden müssen.

Der hat einen an der Waffel.

Urteile dazu gibt es, da das völliger Schwachsinn ist, bestimmt nicht.

Schreib deinem Vermieter, dass er eigentlich nur deshalb noch lebt, weil es inzwischen aus der Mode gekommen ist, Menschen zu verbrennen, die Irrlehren verbreiten.

Urteile dazu kannst du dir schenken.

Es geht bei solchen Fragen vor Gericht regelmäßig darum, ob das Erscheinungsbild des Hauses nachteilig berührt wird und vielleicht sogar potentielle Mieter abgeschreckt werden.

Die Gerichte urteilen da einheitlich zu Gunsten des Mieters, weil es um die Gestaltung des unmittelbaren Lebensraumes innerhalb der Wohnung geht.

Hinzu kommt: Die Blenden sind ja sogar vom Vermieter ausgesucht und montiert. Also entsprechen die auch optisch seinen Vorstellungen. Damit hat er nicht die geringstem Ansatz zur Kritik - erst recht nicht für eine Abmahnung.

Wenn er sie aber nicht mehr schön findest kann er sie ja auf seine Kosten austauschen. Gehören schließlich zur Mietsache.

0

Diese Abmahnung ist völlig haltlos. Es wäre genauso unsinnig, wenn ein Vermieter fordern würde, daß Rolladen über Nacht geschlossen sein müssen.

Sie können die Rollos so benutzen, wie sie es für richtig halten. In Vermieter geht das gar nichts an. Teilen Sie dem Vermieter das schriftlich mit und weisen Sie die entsprechende Mahnung zurück. Letzteres ist wichtig, für den Fall, dass der Vermieter noch weitere Mahnungen loslassen möchte. Denn nach der 3. Mahnung besteht die Möglichkeit, dass er sie wegen vertragswidrigen Verhaltens fristlos gekündigt.

Undichte Fenster angeblich dicht?

Wir wohen in einem sanierten Altbau mit 20 Jahre alten Kuststofffenster. Erstens haben wir das Problem, dass wir uns totheizen, bei momentanen Temperaturen die noch nichtmal im Minusbereich liegen und zum Zweiten hat man wenn man in Fensternähe steht oder sitzt, permanent das Gefühl es zieht. Zum Beispiel friert man bei 22 Grad Raumtemperatur, wenn man auf der Couch sitzt (Fenster direkt dahinter). Im Zimmer unserer neun Monate alten Tochter steht die Heizung auf höchster Stufe, aber mehr als 20 Grad bekommt man nicht (und das nur, wenn man die Thermorollos ganztägig untern lässt; sind sie oben bekommt man maximal 18-19 Grad hin). Wr haben hier auch trotz korrektem Heiz- und Lüftverhalten ständig Kondenswasser an den Fenstern und Pfützen, die ich wegwischen muss. Musste auch schon Schimmel entfernen. Der Hausverwalter (macht häufig Probleme) war nun heute da und hat die Luftfeuchtigkeit gemessen. Die war mit 51% super. Ausgerechnet heute, war nun mal kein Kondenswasser an den Fenstern. Er hat dann noch mit irgendeinem Gerät gemessen und gemeint, alle Fenster wären dicht. Aber wir bilden uns den Luftzug doch nicht ein und auch das Kondenswasser ist sonst auch immer da. Wo könnte das Problem denn noch liegen? Der Verwalter hat natürlich nun gesagt, er könne uns nicht weiterhelfen, da er keine Probleme erkennen kann und uns mehr oder weniger vorgeworfen, wir hätten das erfunden.

...zur Frage

Gardinen/Rollos Vermietersache?

Ich ziehe demnächst in eine Erdgeschoss-Wohnung!

Bei der Besichtigung waren keine Gardinen/Rollos vorhanden, was ich aber gerne haben möchte, da ich nicht möchte, da von Außen jeder in mein Zimmer schauen kann, der am Haus vorbei geht!

Ist das meine Sache oder muss der Vermieter einen Sichtschutz kaufen!?

...zur Frage

defekte velux rollos dachfenster

Guten tag... folgende frage.habe eine dachgeschosswohnung bezogen. der stubenbereich hat 3 dachfenster wobei 2 dachfenster mit 2 veluxfensterrollos ausgestattet war.bei der wohnungsübergabe haben wir das fehlende rollo bemängelt.dieses wurde dann nach einiger zeit eingebaut.nach 2 wochen sind bei 2 rollos die bänder aus der führung gefallen, das haben wir gemeldet und nichts passierte.haben eine mietminderung von 5% veranschlagt. der vermieter fragt warum minderung ?... da die fenster nicht von ihn eingebaut wurden.also sei es unser problem.wir sind davon ausgegangen das die rollos zu wohnung gehören.im mietvertrag steht dazu nichts . das einzige was im übergabeprotokoll steht das ein veluxrollo feht .jetzt meine frage. wer hat recht?

...zur Frage

Mietrecht: Rollokasten / Ameisen / Abfluss in Dusche

Hallo,

ich weiß, diese Fragen wurden zwar in ähnlicher Weise schon oft gestellt, aber ich bin mir denoch sehr unsicher. Ich wohne seit über einem halben Jahr in einer neuen Wohnung. Ich liebe sie, allerdings gibts es drei "Problemchen", bei denen ich gerne wissen würde, ob da die Vermietung zuständig ist:

  1. Zwei Seiten meines Zimmers haben drei Fenster. Auf der einen Seite ist ein leerer Rollokasten, genau da wo es zur Straße geht und wo mein Bett steht. Wegen der Privatsphäre am Abend und weil ja bald richtig hohe Temperaturen anstehen, möchte ich da nun gerne isolierende Rollos haben. Muss ich dafür die Kosten selber tragen oder kann da der Vermieter verantwortlich gemacht werden? Wie gesagt, ein Kasten ist vorhanden, aber keine Rollos.

  2. Seit meinem Einzug steht in meiner Abstellkammer ein Fenster, das eigentlich neu eingebaut werden sollte. Bis jetzt hat sich aber niemand gemeldet und sowohl das neue als auch das alte Fenster stören mich. Kann ich das auch selbst durch meinen Vater einbauen lassen oder wäre das rechtlich nicht in Ordnung?

  3. Seit gestern habe ich sehr viele Ameisen vor meiner Haustür und in meinem Teil des Treppenhauses. Ich habe die Vermietung schon kontaktiert, aber gemeldet hat sich noch keiner. Die Ameisen sind bei mir nicht in der Wohnung, aber kamen plötzlich aus sämtlichen Löchern in dem Bereich vor meiner Haustür. Ich habe zwar Essig oder Backpulver ausgelegt und die Löcher verstopft, aber sie ziehen sich trotzdem nicht zurück bzw. kommen dann von woanders her. Vor ein paar Wochen hatten schon die Mieter unter mir Ameisen in der Wohnung, aber da wurde dann wohl Gift ausgelegt. Meine Essensvorräte sind nicht zugänglich und fest verpackt. Kann ich nun weitere Maßnahmen wie Gifte (was ich eigentlich vermeiden wollte) der Vermietung in Rechnung stellen oder muss ich darauf warten bis sie selbst reagieren?

  4. Meine Dusche ist ziemlich bescheuert. Sie hat kaum einen Rand am Boden und der Abfluss besteht nur aus einem "Sieb" mit sehr breiten Schlitzen. Ähnlich Abflüssen die man in Keller oder öffentlichen Duschen einbaut. Ich habe sehr lange Haare und trotz vorherigem Ausbürsten landenviele davon beim Duschen in diesem Abfluss und da der viel zu breit ist, fällt alles sofort hindurch. Leider lässt sich das "Sieb" auch nicht abnehmen um sauber zu machen, da es fest im Boden verputzt ist oder so. Dementsprechend habe ich alle paar Tage eine Überschwemmung. Der Abfluss ist trotz Prömpel, Essig, etc. verstopft und das Wasser drückt sich nach oben und da die Dusche keinen vernünftigen Rand hat, schwappt alles sofort ins Bad und darüber hinaus in den Flur, da sich sogar alles unter die Holztüren drückt. Leider habe ich im Flur und im Rest der Wohnung nur Laminat, weswegen ich immer große Angst habe, dass irgendwann der Boden Wasserschaden nimmt und ich dafür verantwortlich gemacht habe...

Tut mir leid für den sehr langen Text aber vielleicht hat ja jemand mehr Ahnung oder Erfahrungen als ich.

Vielen Dank!

LG

Melina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?