wie darf ich mein kind mitnhemen?

6 Antworten

Hallo.

Das kann hier wohl keiner mit 100% beantworten.

Aber das Kind kann eine Geburtsurkunde bekommen, beim Geburtsstandesamt.

Da müsste die die Staatsangehörigkeit drin stehen. In Deutschland kann nur das Jugendamt mit Gerichtsbeschluss ein Kind , wegen Mangel , weggenommen werden.

Wenn sie keine Geburtsurkunde aus dem Deutschland bekommt kann sie nicht einen Fremden Pass bekommen, wenn das vom Familienreicht
nicht berichtigt, (neu geschrieben) wurde.

Also spätestens mit 18 kann sie einen Deutschen Pass bekommen.
oder auch eher.
Mit dem Standesamt reden, das die ggf. keine Geburtsurkunde zum Kosovo senden lasse.

Ab das so jedoch nach Recht und Gesetz so geht, beim Standesamt und 
Ausländerbehörde nachfragen.

Viel Glück und Erfolg

Bley 1914

Da ist aber auch wirklich nichts richtig.

0

Verstehe ich das richtig, das die Mutter auch Deutsche ist und der Vater aus dem Kosovo stammt?

Jetzt kennen wir uns hier natürlich nicht mit dem Recht im Kosovo aus, da kann man aber im Zweifelsfall bei einem Rechtsanwalt nachfragen.

Normalerweise reist man einfach aus, warum fragt man da überhaupt ein Amt? Solange das Kind einen Ausweis hat wüsste ich nicht warum man an der Grenze aufgehalten werden sollte. Wenn das Kind keinen Ausweis hat, dann kann man diesen in Deutschland auch nur beantragen wenn beide Eltern unterschreiben. Ob man das irgendwie umgehen kann und wie es dann im Recht im Kosovo ist kann ich leider nicht sagen.

muss kurz nochmal korrigieren die frau ist auch kosovarin und die waren auch in kosovo zusammen sie hat hinterher in deutschland geheiratet und das kind hat ihren pass. da er sie heiraten möchte muss er zum standesamt in kosovo und die haben das gesagt

0
@Medinmeti

Jetzt bin ich noch verwirrter. Wenn die beiden doch heiraten wollen, warum will die Frau dann nicht unterschreiben das das Kind nach Schweden darf.

0
@Sanja2

genau das ist das problem die möchte einfach nicht

0
@Medinmeti

jetzt noch mal, dein Freund und die Frau (Mutter vom Kind) wollen heiraten und nach Schweden gehen. Die Mutter will das aber nicht unterschreiben das das Kind mit darf???? Das hat doch keine Logik? Wo soll das Kind denn sonst bleiben und was hat das für einen Sinn???

0
@Sanja2

Der Vater hat jetzt eine neue Frau in Schweden kennengelernt, welche er heiraten will...

0

In Deutschland müsste man da ein Familiengericht einschalten und auf diesem Wege gäbe es dann diverse Möglichkeiten die Sache zu regeln. Nun habe ich keine Ahnung vom kosovarischen Recht, sicherlich gibt es dort aber auch Jugendämter und Familiengerichte, die dafür Sorgen können, dass das Aufenthaltsbestimmungsrecht oder ggf. das gesamte Sorgerecht alleine auf den Vater übertragen werden kann.

Darf bei gemeinsamem Sorgerecht der Vater Rund um die Uhr mit seinem Kind telefonieren?

Guten Abend Die Mutter meiner Freundin hat sich vor ca einem Jahr von ihrem Ehemann getrennt. Sie haben das gemeinsame Sorgerecht für ihr 5 jährigem Kind. Er wohnt allerdings 2 Autostundnen von ihr entfernt, somit holt er ihn alle 2 Wochen. Allerdings ist er noch in kleinstem Maße über sie hinweg und belästigt sie aufgrund dessen mit Anrufen, oft über 20 Stück am Tag und ebensoviele SMS. Sie gab ihm bereits mehrfach zu verstehen das sie dies nicht möchte. Bei Telefonaten mit dem gemeinsamen Kind will er in der Regel immernur mit Ihr sprechen. Wenn sie daraufhin die Telefone sperrt und das gemeinsame Kind trotzdem noch wann immer es möchte mit seinem Vater telefonieren will, sagt dieser, er hat immer das Recht sein Kind anzurufen obwohl er nur mit seiner EX Frau telefonieren möchte. Es es Ihr gestattet Anrufszeiten zu vereinbaren? Danke im Voraus

...zur Frage

Leiblicher Vater stimmt Namensänderung nicht zu. Was tun?

Hallo :)

folgende Situation: der leibliche Vater hat die Mutter gezwungen dem Kind einen bestimmten Namen zu geben. Die Eltern haben das gemeinsame Sorgerecht. Kurz nach der Geburt hat er sich aus dem Staub gemacht und das Kind (2 Jahre) seitdem nur 2x besucht. Die Mutter hat das Kind von Anfang an mit einem anderen (nicht in der Geburtsurkunde stehenden) Namen angesprochen. Dieser Name existiert lediglich in der Taufurkunde. Im Kindergarten war das bei der Anmeldung kein Problem. Nur bei der Einschulung sehe ich da Probleme.. der leibliche Vater stimmt dem Hinzufügen des Taufnamens nicht zu. Welche Möglichkeiten hat die Mutter? Das Kind hört auch nur auf den Taufnamen.

vielen dank.

...zur Frage

Kann das Jugendamt dem Vater das Sorgerecht geben, wenn er keins hat?

wenn eine mutter es alleine nicht schafft kann das jugendamt dem vater das sorgerecht geben das das kind beim vater leben soll?

...zur Frage

darf der kinderarzt mir auskunft über mein kind geben auch wenn ich noch nicht das gemeinsame sorgerecht habe?

...zur Frage

Sorgerecht für den Vater wenn die Mutter das Kind ins Heim geben will?

Hallo zusammen,

ich hatte ja heute mittag schon mal die Frage gestellt wie sich das mit einem Pflegekind verhält, wir konnten eben nochmals mit dem Vater reden und ihn nun dazu bewegen sich um sein kind zu kümmern.

Das Kind wurde schon vom Stiefvater verprügelt und auch ab und schon von der Mutter in so eine stationäre Einrichtung gebracht.

Nun will Sie das Kind gar nicht mehr zurück.

Der Problemfall ist dem Jugendamt schon länger bekannt, die Mutter möchte das Kind nun ins Heim stecken, am besten ganz weit weg, so Ihre Aussage.

Der geschiedene Vater hat leider kein Sorgerecht und nun ist meine Frage, wie sieht das aus, wenn die Mutter das Kind ins heim geben will, der Vater das Kind aber bei sich aufnehmen möchte, welche Wege sind da zu gehen?

Die Mutter möchte nämlich wohl nicht das das kind (15) zum Vater kommt.

Hat das kind hier schon ein mitspracherecht? Oder kann die mutter wirklich sagen, ab ins heim egal was das kind und der kindesvater wollen?

Sollen wir direkt einen Anwalt aufsuchen, oder erstmal das gespräch mit dem jugendamt?

Der Draht zur Mutter ist total kaputt

grüße

stefan

...zur Frage

Vater Sorgerecht wenn Mutter durch Ehebruch erneut schwanger

Hallo brauche dringend Rat. Es geht um einen Bekannten von mir. Und zwar, seine Frau hat über mehrere Monate Ehebruch begangen und ist nun schwanger dadurch! In der Ehe gibt es ein kleines Kind. Der Vater sieht nun massiv das Kindeswohl gefährdet, da die Mutter schon mit der Erziehung und Pflege, Ernährung...etc... überfordert war! Wenn nun ein zweites Kind kommt und das gemeinsame Kind bei der Mutter leben würde, dann würde dies noch mehr vernachlässigt werden! Hat der Vater Chancen auf das alleinige Sorgerecht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?