Wie lerne ich zu Hause Chemie?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich werde oft verrückt genannt weil ich mich seit der fünften für Chemie interessiere obwohl man es bei uns erst in der 8 hat. Jetzt komme ich in die 10. und habe ein sehr großes Wissen aufgebaut. 

Ich habe angefangen mit Grundlagen die man immer braucht.

Erstmal Gefahrensymbole, Umgang mit Chemikalien etc. Normaler Weise der Anfang in der Schule auch. Dann über Periodensystem Aufbau/ ("Grundelemente" gelernt- Sauerstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Fluor, Metalle wie Eisen Aluminium), Atomaufbau, Reaktionsgleichungen aufstellen. Dichte berechnen und Umgang mit dem Periodensystem, und die Formeln von manchen "Grundchemikalien (Salzsäure, Natronlauge, Schwefelsäure etc). Dauert recht lange bis man alles drauf hat aber von Vorteil im Unterricht (ich gehe auf ein Gymnasium weiß nicht wo du bist).

Mittlerweile kann ich das ganze Periodensystem auswendig in der entsprechenden Reihenfolge, kann komplizierte Rechnungen lösen, die Formelsprache und weiteres. Habe sehr gute Noten und verblüffe oft Lehrer.

Ich finde es echt toll das es Leute gibt die Chemie mögen. Es wird anfangs recht leicht sein, aber schon bald sehr anspruchsvoll werden. Darum niemals locker lassen auch wenn du was nicht verstehst so viel fragen und wiederholen bis du es verstehst sonst verliert man die Freude (das ist mir fast mal passiert. Aber viel Spaß dir und viel Glück.

Hey,

kommt drauf. Willst du selbstständig unabhängig vom Unterrichtsstoff neues lernen, bzw. dein Wissen regelmäßig vertiefen ? Dann empfehle ich dir das Buch Charles E. Mortimer 10. Auflage von Ulrich Müller.

Das enthält alle Themen der Schulchemie inkl. für Studienanfänger, ist aber relativ gut verständlich. Ich bin 16 und bin gerade dabei mich mit dem Buch auf die Oberstufenchemie vorzubereiten und darüber hinaus.

Wenn du aber nur ein paar Themen zum Verständnis erklärt haben möchtest, dann schau es dir im Internet an.


Prinzipiell gut, aber für die 7. Klasse doch etwas zu krass vermute ich... ^^
Chemiebaukasten wäre da erstmal der bessere Tipp...

0
@mgausmann

Wenn es einen interessiert, dann schafft man das. Der Mortimer enthält wirklich jedes Schulthema der Chemie und darüber hinaus.

Wille und Interesse zählen da nur.

0

Es gibt Experimentierkästen, mit denen du schöne Experimente machen kannst. Natürlich sind sie so gestaltet, dass es nicht gefährlich wird.

Ansonsten würde ich an Deiner Stelle einfach im Schulbuch rumlesen und dann weitersehen.

Hi,

was macht man in der ersten Chemiestunde? Wir hatten in der ersten Stunde Eigenschaften von Stoffen. Kurz: Nicht gerade üppig :D  

Dann schon dein Lieblingsfach? Okay, ich sollte leise sein - habe es seit Klasse 8 und es ist seitdem mein Lieblingsfach neben Mathe. Habe Mathe und Chemie auch als Leistungskurse - die Kombi will ich auch auf Lehramt studieren. Wenn du also Chemie-Fragen haben solltest, kannst du mir gern schreiben :)

Schau mal deinen Lehrplan durch und schau, was ihr für Themen macht! Dann Lektüre besorgen über's internet oder Bücher. Ich glaube, ich habe hier 5 Chemiebücher und 2 populärwissenschaftliche Bücher zur Chemie rumstehen. Ist aber hauptsächlich Chemie für's Studium. Trotzdem tolles Fach!

Ich kann dir auch sehr TheSimpleChemics empfehlen, ist ein klasse outube-Kanal :))

Am wichtigsten ist aber die Anwendung. Die ist in Chemie oft schwierig. Frag ältere Schüler oder auch Lehrer (die freuen sich über Interesse!) nach Klausuren. Rede auch mal mit deinem Lehrer. Habe ich in Mathe auch gemacht, ich wurde die letzten zwei Jahre sehr gefördert von meinem Mathelehrer! :)

Bei Fragen melde dich wie gesagt einfach, viel Spaß noch mit dem Fach!

LG ShD

Mein Chemielehrer hat mir ein buch empfohlen, welches ich sehr gut finde. Es hat nicht direkt was mit Chemie zu tun sondern eher Quantenphysik, jedoch ist es einfach erklärt und liefert interessante Themen, die hoffentlich dein Interesse wecken und einen guten Grundstein zum weiterlernen bildet. Das Buch heist "Warum Gott doch würfelt: Über »schizophrene Atome« und andere Merkwürdigkeiten aus der Quantenwelt" von Marcus Chown. Und für die, die denken für die 7. Klasse ist es zu hoch und trocken... Das Buch vergleicht super die Quantenwelt mit der "richtigen" Welt und ist deshalb leicht verständlich.

In der Chemie spielen als subatomare Teilchen nur Protonen, Neutronen und Elektronen eine Rolle. Deshalb betrachte ich dieses Buch nicht angemessen, bzw. überflüssig und eher für Physiker im Bereich Atomphysik.

0

Üben wird schwierig, aber du kannst in deinem Buch lesen. Und ganz wichtig, lern von Anfang an mit! Wenn du das Basiswissen, was du jetzt vermittelt bekommst nicht kannst, wirst du später sehr große Schwierigkeiten haben.

MfG deeeo

Was möchtest Du wissen?