Wie Chef sagen dass man nicht mehr kommt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du gehst hin und erklärst der Chefin, dass Du wegen persönlicher Gründe den Job leider nicht annehmen kannst. Einen Termin hast Du ja schon.

Persönlich ist immer besser und auch ein Zeichen von Anstand. Wenn man das Angebot schon nicht wahrnehmen möchte, gehört es sich (in meinen Augen), dass man das auch persönlich erklärt und nicht (feige) z.B. durch E-Mail, Fax, SMS oder eine kurze telefonische Mitteilung absagt.

Wo willst Du weg? Beim bestehenden Arbeitsverhältnis musst Du vertragsgemäß (gesetzes gemäß) kündigen. Einfach wegbleiben geht nicht. Wenn Du das neue Arbeitsverhältnis nicht beginnen willst, ist die Frage, ob Du vor Beginn des Arbeitsverhältnisses kündigen kannst.

Nunja entweder rufst du an oder gehst persönlich vorbei und sagst, dass du es dir anders überlegt hast.....

Auf jeden Fall persönlich. Und SEHR freundlich.

Du willst somit nämlich von einem Vertrag zurücktreten (oder sollst Du ihn heute erst unterschreiben? Dann natürlich nicht.) und da könnten Kosten (Regressanspruch) auf Dich zukommen.

Natürlich persönlich..

Was möchtest Du wissen?