Wie charakterisiert ihr den Russlandfeldzug (2 WK)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1. Der Krieg wurde (von Deutschland) nie erklärt, es ist deshalb gerne vom "Überfall auf die Sowjetunion" die Rede

2. Die Genfer Konvention wurde von vorneherein ausser Kraft gesetzt (u.a. auch Komissarbefehl, wobei der so falsch auch wieder nicht war, Kommissare sind sowas wie die SS gewesen), wobei die Sowjetunion diese auch nicht unterzeichnet hatte

3. Drei Millionen Kriegsgefangene kamen um - mehr als die Hälfte, hier mehr:http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40616394.html

4. Taktik der verbrannten Erde (teils auch von den Sowjets angewandt) beim Rückzug brachte weitere Millionen Hungertote und Obdachlose, Erfrorene.

5. Der Generalplan Ost kalkulierte von vorneherein mit etwa 30 Millionen Hungertoten, wenn aus dem eroberten Land das herausgeholt werden würde, was für die Ernährung der Eroberer benötigt werden würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mastrodonato 06.01.2016, 19:47

Man mag sich fragen, warum, wenn man die gute Quelle von Hegemon liest, "nur " 27 Millionen Tote die Rede ist, während die Nazis von vorneherein mi 30 Mio Toten rechneten - es ist vor allem dem Alliierten lend-and-lease Programm zu verdanken, das neben vielen anderen Materialien auch Nahrungsmittel lieferte. Nur halb scherzhaft nannten die Rotarmisten die beliebten Corned Beef Konserven die "Zweite Front". Es wurde aber von den USA und Kanada auch viel Getreide geliefert. Hier mehr: http://geschichte-forum.forums.ag/t402-hatte-die-sowjetunion-ohne-die-unterstutzung-der-amerikaner-und-briten-lend-and-lease-den-ansturm-der-wehrmacht-uberstanden

0

Das DT Reich misstraute der UDSSR und wollte ggf einem Angriff mit einem Überfall zu vorkommen . So die Doptrin, nur war seitens der UDSSR kein Angriff geplant ,teilweise wurde diese Fehlinformation vom englischen Geheimdienst gestreut, aber auch von Hitler als Kriegsgrund aufgebauscht.

Der Plan war es die Gebiete bis zum Ural zu erobern, während die Wehrmacht das grosse Land trotz Pakt als Bedrohung sah, war es für Hitler ein Ideologischer Krieg.

Am Anfang wurde die DT Sodaten sogar von der Bevölkerung mit Blumen als Befreier begrüßt ,weil Stalin in den 1930 er Jahren ein Terrorregime aufgebaut hatte.

Dadurch ,dass die DT Führung aber die Russen als Untermenschen sah, was diese nicht sind und einen Ideologischen Eroberungkrieg führte schwand die Symbatie der dortigen Bevölkerung schnell. 

Am Anfang lief alles nach Plan mit dem Blitzkrieg bis im Oktober 1941 die Offensive vor Moskau zum stehen kam und im Winter 1941 / 42 unter enormen Verlusten zurückgeschlagen wurde.

Danach wurde der Krieg auf beiden Seiten extrem brutal und ohne Rücksicht auf die Zivilbevölkerung geführt.

1942 versuchte man es mit einer Teiloffensive wo mit daktischen Fehlern in Stalingrad im Januar 1943 in einer Katastrophe endete.

1943  im Sommer scheiterte in Kurk eine eneute Offensive ,bzw wurde abgebrochen weil die Soldaten nach der Italienischen Kapitulation in Italien benötigt wurden.

Auf den anschließenden Rückzug sprengte die DT Wehrmacht alles, Brücken ,Dörfer etc um die Rote Armee am nachrücken zu hinter, vergeblich, richtete nur immensen Schaden an der dortigen Zivilbefölgerung an 

1944 rückte die rote Armee auf breiter Front vor und nahm 1945 in Ostpreußen, Rache an der DT Zivilbevölkerung. 

Im April 1945 nahm die Rote Armee Berlin ein und Hitler beging am 30.April Selbstmord. 

Es folgte am 8. Mai 1945 die bedinguslose Kapitulation. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Russlandfeldzug war, so weit es das damalige Deutsche Reich betrifft, ein ungerechtfertigter Überfall, der zu einem Vernichtungskrieg wurde. So weit es Italien betrifft, war es ein regulär erklärter Krieg des Königreiches Italien gegen die Sowjetunion (Kriegserklärung einen Tag nach dem deutschen Überfall), der auch zu einem Vernichtungskrieg, allerdings für die Italiener, wurde, weil von 250.000 Soldaten nur 60.000 überlebten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mastrodonato 06.01.2016, 19:53

In der Tat, Hitler überliess es seinen Verbündeten und Vasallen, den Krieg zu erklären - das waren meines Wissens nach neben Italien auch die Slowakei, Ungarn und (allerdings die mit Grund) Rumänien und Finnland.

0

Bitte durchlesen und nachdenken: http://www.zeit.de/2007/25/27-Millionen-Tote

Anschließend googeln: Backe-Plan, Einsatzgruppen, Generalplan Ost, Kriegsgerichtsbarkeitserlaß, Leningrader Blockade. Ach und ja: Holocaust  nicht vergessen. Der richtete sich nämlich in erster Linie gegen polnische und sowjetische Juden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hegemon 06.01.2016, 17:51

Ach, sieh an! Ein ungebildetes, braunes Stück Neonazi hat 'nen Pfeil nach unten gegeben. Na das ist ja niedlich. :-)

3
earnest 06.01.2016, 17:58
@Hegemon

Der hier leider übliche Mißbrauch der "Gesinnungs-Runterpfeile".

2
earnest 06.01.2016, 19:42
@Mastrodonato

Kompensiert?

Ob das der leitende Mitarbeiter des Supports, Herr Dr. Algo Rithmus, auch so wertet?

0
Mastrodonato 06.01.2016, 23:57
@earnest

Nachdem Daumen hoch keine Punkte und damit Kostenfolge für die Plattformbetreiber bedeutet, dürfte das keine Rolle mehr spielen.

0
Mastrodonato 06.01.2016, 19:27

Guter Artikel der ZEIT. Lesenswert.

2

Was möchtest Du wissen?