Wie bzw. Wo kann man eine Giftausbildung machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Ausbildung speziell für den Umgang mit Giften kenne ich jetzt nicht. Wenn du nur die sichere Handhabung meinst und nicht die Behandlung von Vergiftungen, sollte eine Ausbildung als Chemielaborant o. Ä. ausreichen.

Dort lernst du den Umgang mit Gefahrstoffen, damit du mit den verschiedensten Substanzen sicher arbeiten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde gerne eine Giftausbildung machen

Im eigentlichen Sinn ist mir soetwas für D unbekannt (in der DDR gab es einen Giftschein für den Umgang mit Giften der Abteilung 1 des Giftgesetzes), am ehesten dürfte heute eine Ausbildung für den Sachkundenachweis für den Umgang mit Begasungsmitteln dem von dir Gewünschten entsprechen. Frag dazu am besten einen Schädlingsbekämpfer.

nicht weil ich irgendwelche Gifte kaufen möchte, sondern einfach mit dem Umgang mit Giften geschult sein möchte

Es gibt Stoffe, welche keine Gifte sind, bei denen die Handhabung aber viel gefährlicher ist. Ich denke da an Sachen wie konzentrierte Schwefelsäure oder ebensolche Natron- oder Kalilauge, welche "nur" ätzend sind, aber mMn ein viel größeres Schadpotential als das giftige Methanol haben. Den sicheren Umgang mit diesen Stoffen erlernst du z.B. in einer Ausbildung zum Chemielaboranten oder Chemikanten (hoffentlich, mein Lehrabschluß liegt 30 Jahre zurück).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um ein Gift zu werden genügt es lange genug in Chemie-Laboratorien zu arbeiten. Irgendwann hat man so viele Schadstoffresorbiert, dass man sich einfach in den Keller stellen muss und den Ratten bei umkippen zusehen kann. Faszinierend. Wie wäre es mit einer Anstellung als Reinigungskraft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mgausmann
10.03.2016, 23:38

:D :D

2

Was möchtest Du wissen?