Wie bzw wo am besten meine Schallplattensammlung verkaufen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Eine gute und kompetente Quelle wäre zum Beispiel die Plattform Discogs. Auch "hitparade.ch" ist nicht schlecht. Dort finden sich auch Beschreibungen der Zustandskriterien von "Mint" (neuwertig) bis "Good" (mäßig, noch brauchbar). Sehr stark verbrauchte Hüllen sind meist nicht sehr attraktiv für Käufer und bedeuten einen Preisabschlag. Wichtig ist u.a. Interpret, Label, Pressung und Zustand. Ich denke, Discogs kann dir eine relativ kompetente und gute Anlaufstelle sein.

Allerdings ist das meiste nicht viel wert und selbst in gutem Zustand Flohmarktware für einen Euro das Stück. Speziell bekannte Kultalben oder erfolgreiche Sachen aus Pop und Rock, die ohnehin jeder bereits hat, Schlager,´Volksmusik, Marschmusik, Oberkrainer-Musik oder klassische Musik sowie die unzähligen Alben von James Last oder Max Greger und anderen Pop-Orchestern sind meist nicht sehr gefragt.. es gibt zwar Anbieter bei Ebay mit Fantasiepreisen, aber deren Ware wird eben andererseits nicht gekauft.

Sammler konzentrieren sich inzwischen mehr auf Promotion-Exemplare, die Auflagen von Intercord in farbigem Vinyl, Club Editionen etwa von Bertelsmann oder wirklich seltene Pressungen wie die letzten Singles und LPs, die zwischen ca. 1988 und 1994 vertrieben wurden (Ariola presste bis ca. 1995 noch Singles), wo aber jeder schon CDs kaufte, so dass originales Vinyl aus dieser Zeitspanne heute sehr rar ist. Alles andere bleibt meist auf der Strecke - nicht alles, was alt ist, ist viel wert und nicht alles Seltene ist automatisch wertvoll. Ich habe zum Beispiel sehr rare Platten aus der DDR, die bei Ebay gegenwärtig auch für einen Euro weggehen - wenn überhaupt einer mitbietet. Die große Sammelwelle hatte ihren Zenit etwa 2016 überschritten. Ich habe noch diverse Platten von meinem Opa, mit denen ich auch nicht weiß, was ich machen soll - verkaufen lohnt sich nicht, behalten ... ist auch nicht sinnstiftend. Ich habe mir gesagt, ich warte einfach, bis ich einen Sammler treffe, der Interesse hat oder einen Wiederverkäufer, der ein paar Euro gut gebrauchen kann.

Woher ich das weiß:Hobby

Danke für deine Antwort :)

1

Da läufst du wenig Gefahr, abgezockt zu werden. Wenn du für das Stück zwischen 3 und 5 Euro bekommst, kannst du dich glücklich schätzen.

Was möchtest Du wissen?