Wie bzw. Kann man luzides Träumen erlernen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man kann das nicht erzwingen. Es hilft aber sicherlich, sich während

des Traumes ein inneres Bewusstsein dafür zu schaffen, indem man

mal versucht, sich währenddessen innerlich von Gedanken zu lösen.

Dadurch wird die SEELE sozusagen freigeschaltet und ermöglicht ein

klareres, bewussteres Träumen. Das Problem ist die Transformation

der Information der Tatsache des bewussten Träumens zum Verstand 

hin, weil dieses nur "fluktuell"  geschieht, sozusagen in einem sich

vorübergehend überschneidendem Zustand von SEELE und Verstand.

Deshalb ist "Luzides Träumen" auch nicht ständig möglich, bei mir 

jedenfalls nur ab und zu. Oder es fehlt halt die Erinnerung daran -

möglicherweise ganz oder teilweise. Natürlich auch eine Übungs-Sache der inneren Konzentrationsfähigkeit (wie z.B. durch Meditation auch verbesserbar) auf sein inneres SEIN/SEELE. Dadurch wird das innere Bewusstsein mental gestärkt und man kann sogar über das innerliche Öffnen des "3.Auges" (Zirbeldrüse) in höhere Existenzebenen gelangen (das ist ein spezielles sehr interessantes Thema für sich). 

Auch dieses "Innere Sehen" durch das "3. Auge" kann man eigentlich normal nicht subjektiv erzwingen. Das ist mir persönlich bis jetzt aber auch erst ein einziges Mal - mehr oder weniger plötzlich - "gelungen". 

Es sei denn man ist "hellsichtig" und innerlich ganz gezielt "getrimmt". So habe ich es neulich von einer sehr weisen Seherin erfahren dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben den reality check, würde ich auch noch ein Traumtagebuch früheren, damit du dir immer mehr träume merken kannst etc.. Also als erstes schreibst deinen Traum detailliert auf, direkt nach dem aufwachen, also auch noch nicht aufstehen.
Dann auf der nächsten Seite schreibst du alle Traumzeichen. Das heißt, Zeichen die darauf hinweisen, dass es ein Traum ist. Also alles was nicht realistisch ist, wie z.b eine lila Giraffe oder halt irgendwelche Gegenstände die ungewöhnlich sind, bzw auch z.b Personen die gar nicht mehr existieren etc.
Und wenn du das öfters machst benötigst du die reality check nicht mehr, da du an deinen spezifischen Traumzeichen, die bei dir häufig auftreten, erkennst ob du träumst oder nicht.

Das sollte erst mal helfen.. Und, um solche träume einzuleiten kann man versuchen mit Musik einzuschlafen oder z.b schon versucht zu träumen, wo man im Gedankem das macht was man vor hat. Das versucht man halt, um so aktiv wie möglich einzuschlafen.. 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dild.

Wirklich gezielt reality checks machen. Zumbeispiel auf seine hände sehen und zählen wie viele finger man hat oder auch die nase zuhalten und dadurch zu atmen.
Dazu gehören auch die kritischen fragen. Was habe jh die letzten 2H gemacht, wo bin ich, ist irgendwas merkwürdig.
Und dann noch wenn's geht die traumerrinerungen machen. Aufschreiben was man geträumt hat bzw. Stichwörter. Du musst dich aber daran erinnern können und nicht beim lesen nach 2monaten vergessen.
Wenn du das streng gezielt machst bekommst du einen klartraum. Also wirklich gezielt machen.
Dje realitychecks musst oft am tag machen. Glaub mir, das sieht merkwürdig auf deswegen mach es unaufällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau mal auf youtube nach Orkhans Vlog der macht viele videos und Anleitungen zu genau dem Thema

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?