Wie Bücher desinfizieren, die von Mäusen verunreinigt wurden?

1 Antwort

Du solltest die Bücher entsorgen.

http://www.focus.de/immobilien/wohnen/gesundheit-maeusedreck-nur-mit-handschuhen-und-atemschutz-beseitigen_aid_797587.html

Ich werfe auch sehr ungern Bücher weg. Aber in dem Fall würde ich es machen.

mhm ja das mit den Viren wusste ich, die sollten aber kein Hanta haben, weil ich schon einige Wochen unwissentlich Kontakt mit dne befallenen Sachen hatte, ohne irgendwelche Krankheitssymptome zu entwickeln Trotzdem danke

1

Anonymen Tipp an das Gesundheitsamt geben?

Ich arbeite seit einigen Wochen als "Übergangslösung" in einem großen Supermarkt, in dem es auch einen Backshop, eine Fleischtheke etc. gibt. Und ich weiß nicht, ob das normal ist, oder ob da echt unhygienisch gehandelt wird.

Und zwar: wenn wir ware (zB Spritzgebäck) aus dem Kühler holen (-18 Grad), wird das einfach in Kisten gelegt, in denen schon tausend andere Dinge lagen und die auch von Tausenden angegrabbelt wurden. Das ganze wird dann schon überdeckt von sämtlichen Tüten. Die ware, die später dem Kunden angeboten wird, wird auch so mit der bloßen Hand angefasst (man kommt von zuhause, wäscht sich nicht die Hände, raucht vielleicht zwischendurch noch) und dem Kunden dann angeboten. Brote, die eigentlich schon zu hart zum Verkauf sind, werden dann klein geschnitten und verkauft.

Ware, die am Vortag nicht verkauft wurde, wird dann am nächsten Tag neu verpackt und mit neuem MHD ettikiert, was ich schon fraglich finde. Wenn Ware auf den Boden fällt, wird die einfach stumpf aufgehoben und verkauft, um ja keinen Verlust zu machen. Der putzplan am Abend wird immer schön unterschrieben, gemacht wird aber gar nichts. Sprich, die Flächen, auf denen die ware angeboten wird, wird einmal mit dem vorderen Ende eines Besens "geputzt" und das war's. Alles andere bleibt so. Es ist alles voller Krümel und das ist irgendwie alles andere als hygienisch. Ich "muss" diesen Job auch nur noch knapp 4 Wochen machen und überlege nun, das dem Gesundheitsamt zu melden, dass die mal unangekündigt kommen. Frage nun: Werden die erfahren, dass der Hinweis von mir eingegangen ist? Und wenn die dort ebenfalls etwas zu bemängeln haben, was wird dann geschehen? Wird die ganze Filliale geschlossen oder nur der "Bereich", der kontrolliert wurde? Und ist es ratsam, das zu melden?

Die armen Kunden wissen ja natürlich nichts von dem, was hinter den Kulissen abgeht.. Der Ofen trieft auch schon regelrecht und es ist wirklich das Gegenteil von sauber und ich bin da eigentlich nicht so :/ Die werden ja wissen, dass das von einem (ehemaligen) Mitarbeiter war, also dass der dem Gesundheitsamt Bescheid gegeben haben muss. Das kann im Grunde aber "jeder" gewesen sein, da viele gekündigt wurden und auch viele wegen des schlechten Arbeitsklimas und der ständigen unbezahlten Überstunden gekündigt haben.

Danke schon mal!

...zur Frage

Knall, verdrehte Wahrnehmung oder ergeben ihren Aussagen doch Sinn?

Ich war neulich für zwei Wochen zu Besuch bei einer Bekannten und wollte - kaum zur Tür rein - gleich wieder gehen. Kam mir vor wie bei einer typischen Sendung von Frauentausch. Ihr Haus glich einer Messi-Deponie. Sie sind zwar grade im Umzug, daher hab ich Kisten u etwas Chaos erwartet, doch das war kein Chaos, das war Dreck gepaart mit extremer Faulheit. Überall lag was, Wohnzimmer u SZ konnte man kaum betreten, bei der Küche musste ich fast würgen. Benutztes Geschirr das schon gammelte lag überall rum, auch im WZ, Kleidung war überall verteilt, ohne System (was weg muss, behalten, verpacken usw.) einfach trocken und hinlegen. In der Küche stapelten sich die Mülltüten auf dem Boden, eine benutzte sie als Mülleimer, die an der Türklinke hing. Beim Ausmisten im Keller wurden 3/4 der Sachen wegen Schimmel oder weils Schrott war entsorgt.

Ihre Aussagen waren aber, normalerweise bin ich nicht so, es war nur viel los. 3 Jahre wohnen die in dem Haus (3 Erwachsene) und stapeln alles was Müll ist im Keller. Können sich die Entsorgung nicht leisten sagt sie, kauft aber ununterbrochen über ebay u Co. ein.

Mülleimer findet sie unhygienisch (kein Witz) deswegen die Mülltüte an der Klinke. Das war aber schon immer so. Und sie ekelt sich vor Keimen, deswegen werden überall Hände desinfiziert oder gewaschen wenn sie unterwegs sind, bloß nichts anfassen. Gleichzeitig popelt sie nach dem Essen zwischen den Zähnen, weil Zahnstocher schädlich sind. Zecken werden mit Öl langsam entfernt, dadurch geben sie auch nicht mehr Speichel ab. Und ach ja, ihr Mann darf keine Schokolade essen, weil seine Mutter Diabetes hat und sie ihn schützen will, stopft aber selber ununterbrochen alles mögliche an Süßes in sich rein.

Ich kam mir vor wie im Bootcamp, weil ich sie in den A...treten musste das sie was macht, weil sie gleichzeitig jammert, das nix voran geht. Hat sie ne verdrehte Wahrnehmung oder werd ich jetzt einfach gaga? p.s. ich bin der Typ Mensch der es auch macht, wenn er es sagt bzw. sucht Lösungen statt Ausreden - evtl kommt es mir daher bei ihr komisch vor

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?