Wie bringt man seinem Kaninchen tricks bei?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst z.B. getrocknetes Gemüse wie z.B. Möhrenscheiben als Leckerli verwenden oder frische Kräuter. Alles, was die Tiere besonders gerne mögen, meine lieben auch Weintrauben. Aber getrocknetes Gemüse/Obst sollte man nicht so oft geben. Leckerlis aus dem Zoofachhandel bitte NICHT füttern, keine Joghurtdrops und den ganzen anderen Müll!

Du kannst natürlich kleine Tricks üben, aber länger als 5-10 Minuten am Tag kann man ein Kaninchen selten bei Laune halten und sollte es daher nicht übertreiben.

Du kannst ein Kaninchen natürlich nicht so wie einen Hund trainieren. Aber so manche Dinge gehen schon.

Schau doch mal hier, ob es dir weiterhilft:

http://www.suite101.de/content/kunststuecke-fuer-nagetiere--wie-man-kaninchen-trainieren-kann-a112851

LG

jahrelanges traing und knallharte arbeit. fang am besten einfach an und steigere dann die leistung und somit auch die belohnungen. sei nicht deprimiert, du wirst viele niederlagen erleiden müssen, aber du darfst nicht aufgehen bzw. musst immer weitermachen. nur so kommst du zum ziel. außerdem muss eine enormes vertrauensverhältnis zwischen dir und deinem kaninchenlehrling aufgebaut werden. aber im allgemeinen kann man sagen (sorry...), das schaffen nur sehr, sehr wenige...

Knallharte Arbeit sicherlich nicht. Das deutet nämlich an, dass man täglich stundenlang mit dem Tier üben muss. Das hat aber keinen Sinn und Tiere sind keine Maschinen. Sie zeigen einem eigentlich relativ schnell, wenn sie keine Lust mehr haben und dann sollte man auch aufhören.

0
@Annemaus85

Ja, ich meiner eher psychisch beim Menschen. Außerdem sollte man immer mit einem positiven Erlebniss die Übungsstunden beenden. ;)

0

Was möchtest Du wissen?