Wie bringt man kleinen Katzen bei, dass sie etwas nicht tun sollen (z.B. auf den Tisch springen)?

7 Antworten

na ja ich habe die frechste Katze aus dem Wurf genommen, also kenn ich mich dabei sehr gut aus. Sie baut ziemlich viel Misst. Den Tannenbaum hat sie auch sehr verunstaltet oder sie klettert den Lautsprecher hoch. Wir nehmen sie dann immer da weg halten sie kurz hoch meckern sie kurz an und setzen sie dann auf den Kratzbaum. Beim Frühstück will sie auch immer auf den Tisch und Essen haben, da sollte man ihr dann aus Mitleid auf keinen Fall ein bisschen Essen ab geben weil sie dann ihr normales Essen nicht mehr will so war das bei mir. Aber wie gesagt wir setzen sie dann immer zu ihrem Kratzbaum damit sie lernt dort zu spielen. Meine Katze wetzt ihre krallen auch immer an unserem Teppich dann setzt ich sie auch immer zum Kratzbaum damit sie dann da weiter kratzt. Es gibt auch so Sprühflaschen mit Wasser damit kann man sie dann auch nass spritzen oder: Katzen mögen es gar nicht wen man ihnen ein bisschen auf den Po haut dann weiß sie sofort das sie etwas falsch gemacht hat :) Ich hoffe meine Antwort war hilfreich

Wenn du nicht willst, dass sie zum Beispiel auf den Tisch springt, kannst du auch optional, falls du nicht zuhause bist, am Rand des Tisches leere Getränkedosen mit Steinchen oder Münzen drin, aufstellen. Sobald sie hochspringt scheppert es und irgendwann verknüpft sie nur noch Negatives mit dem Auf-den-Tisch-springen. Außerdem weiß sie so auch nicht, dass die Sanktion von dir kommt.

Eine Wasserpistole habe ich nie verwendet, will ihr aber eine Wirksamkeit nicht absprechen. Ich halte es mehr mit der Stimme und "Handgreiflichkeiten". Ist die Katze irgendwo dran, wo sie nicht soll, Stimme erheben ("nein" oder "pfui") sie vom "Tatort" entfernen und Alternativen anbieten. Das erfordert mehr oder weniger Geduld, lohnt sich aber. Also: kratzt sie, wo sie nicht soll, "nein" - Katze hochnehmen und ihre Krallen in den Kratzbaum oder das Kratzbrett hängen. Überschwänglich loben, wenn sie es kapiert und dort weiterkratzt. Anderenfalls mit den Pfötchen sachte Kratzbewegungen ausführen. Oder, wird sie "undicht" außerhalb ihrer Toilette, "nein" und sofort ins Katzenklo setzen. Oder: sie springt auf etwas, wo sie nicht hin soll. "nein" und sofort runtersetzen. Irgendwann genügt das mahnende "nein", und die Katze läßt, was sie gerade vorhat. Jedenfalls, so lange man in der Nähe ist! ;o) Ist man es nicht, hilft auch eine Wasserpistole nichts...

Noch ein Nachsatz aufgrund demosthenes' Antwort. Katzen sind mit entsprechender Konsequenz sehr wohl zu erziehen. Wenn meine Katzen erst mal kapiert hatten, was "nein" ist, so haben sie sich auch in meiner Abwesenheit dran gehalten. Man muss nur den größeren Dickschädel haben! :o))

0

So handhabte und -habe ich es auch erfolgreich. DH

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?