Wie bringt man einer Katze Durchsetzungsvermögen bei?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Einerseits können Fliegen am Katzenfutter ein Zeichen dafür sein, dass das Futter - insbesondere bei den z.Zt. vorherrschenden Temperaturen - einfach schon zu lange steht, und dementsprechend bereits verdorben oder auch nur durch Fliegeneier, -larven bzw. -kot verunreinigt ist. In diesem Fall würde sich Deine Katze vermutlich nicht wegen der auffliegenden Insekten vom Fressnapf abwenden, sondern weil sie das Futter in diesem Zustand schlicht nicht mehr fressen mag.

Andererseits könnte Deine Katze bei der Insektenjagd u.U. aber auch unliebsame Bekanntschaft mit einer "Fliege" gemacht haben, die sich dann als Wespe o.ä. entpuppt, die Fellnase attackiert und vielleicht sogar zugestochen hat? Dann könnte auch (gesunde) Angst und Zurückhaltung vor fliegenden Insekten der Grund für ihr Verhalten sein.

Apropos Fliegenfänger: Da Katzen in ihrer Neugier erfahrungsgemäß kaum Grenzen kennen und fast immer einen Weg zum Objekt ihres Interesses finden, würde ich auf den Einsatz solcher Hilfsmittel gänzlich verzichten.
Fliegenfänger können für Deine Fellnase u.U. sogar lebensgefährlich werden, wenn die arme Mietze daran kleben bleibt, sich in Panik im Klebestreifen verfängt und sich dadurch im schlimmsten Falle strangulieren könnte.
Aber selbst die Variante, "nur" den Klebestreifen mühsam aus dem Fell entfernen zu müssen, wäre für die Katze sicherlich eine äußerst schmerzhafte und stressige Tortur.

Grundsätzlich sollte man natürlich auch auf Insektensprays verzichten, die oftmals für Katzen (hoch-)giftige Wirkstoffe (wie z.B. Permethrin) enthalten.
Gegen unerwünschte Insekten helfen dann am besten noch die klassischen Fliegenschutzgitter/-netze vor den Fenstern - oder mechanische Hilfsmittel, wie z.B. die gute alte Fliegenklatsche.

Ansonsten könnten - um das ggf. etwas angeknackste Selbstbewusstsein Deiner Katze wieder ein wenig aufzurichten - Schmusestunden und Spiele hilfreich sein, die der Fellnase Erfolgserlebnisse bescheren, also z.B. Katzenangel, Futterlabyrinth, Fummelbox oder Clickertraining.

Hab Geduld, mit etwas zeitlichem Abstand sollte sich das Verhalten Deiner Katze eigentlich bald wieder normalisieren.

Alles Gute Dir und der Fellnase!

Katzenkumpel 13.11.2017, 21:21

Herzlichen Dank für das Sternchen! *freu*

Weiterhin alles Gute Dir und der Fellnase!

0

Vielleicht hilft ein Rollenspiel weiter?
Die Katze müsste sich in die Rolle einer Fliege begeben und du könntest ihren Part übernehmen.
Ist ja eine Methode, die man gerne anwendet bei solchen Fällen.

LordRiko 07.07.2017, 20:55

Diese Anspielungen wird sie absolut nicht verstehen. Sowas kann man vielleicht mit Kindern machen die unsere Sprache verstehen, aber eine Katze die sowieso schon Angst vor jedem kleinsten Mist hat, wird diese Rolle nicht als Lehre verstehen sondern als Drohung/ Verbot. Das werd ich ihr nicht antun. Sie ist sowieso schon paranoid genug. Ich bin froh dass sie sich einigermaßen beruhigt hat seit sie bei uns lebt. Es hat immerhin geholfen sie am Napf abzusetzen, sie zu streicheln und neben ihr stehen zu bleiben solange sie frisst. Aber ich kann ja nicht IMMER da sein um dabei zu bleiben, immerhin muss ich auch arbeiten.

1
Tamtamy 07.07.2017, 22:36
@LordRiko

Du bist ja ein echter Katzenfreund! Respekt! (:-)

0
LordRiko 12.11.2017, 16:02
@Tamtamy

Das ist genauso genial wie jemand der dich wegen Tierquälerei anscheißt weil deine Katze seinen Thunfisch nicht sofort, sondern erst 2 Minuten später bekommt. Dabei vergessen die meisten Leute aber eines: Ohne Arbeit, kein Geld, ohne Geld, kein Dach überm Kopf, ohne Geld nichts zu fressen ( auch nicht für die katze) , ohne Dach,... ich könnt jetzt noch weiter machen aber ich finde es verwunderlich wie ihr mit so einer Einstellung euer Leben bestreitet. Es gibt einen Unterschied zwischen Notwendig, und Schwachsinnig. Ein Schauspielchen mit einer Katze zu führen zählt unter Schwachsinn. Fazit: Da gibts nichts mehr zu erklären. Schönen Abend.

0
Tamtamy 12.11.2017, 16:22
@LordRiko

Herr Lord haben 3 Monate geschlafen bis zu dieser Entdeckung?
Nun ja - war wohl eine gereifte Entscheidung ...

0
LordRiko 12.11.2017, 16:41
@Tamtamy

Für jemanden der glaubt ich hätte für sowas 3 Monate gebraucht, bist du ziemlich naiv. Hast du überhaupt noch ein RL? nein? Schade! Cya.

0

Was möchtest Du wissen?