Wie bringt man einem "Klassenkasper" in der Grundschule vernünftig Disziplin bei?

5 Antworten

ich arbeite täglich mit kindern die auf verschiedenste weise verhaltensauffällig sind und sondergeschult werden müssen. ( dein bruder gehört mit sicherheit nicht dazu ) mir fällt dazu nur ein, dass der unterschied zu einem ads kind und einem unterforderten eher hochbegabten kind manchmal von aussen betrachtet minim ist. im verhalten sind sich diese kinder manchmal etwas ähnlich. ich würde euch auch empfehlen, den kleinen mal vom schulpsychologischen dienst, oder einem kinderpsychologen der sich auf diese themen spezialisiert hat, abklären zu lassen. dass die lehrerein ihre hilfestellung nur bis zu den ferien anbietet finde ich skandalös, dass gehört zum job!

Kinderpsychologe? Hmm ich würde vielmehr den Gang zu einem Kinderpsychiater empfehlen, der Ahnung von der Thematik AD(H)S hat. Der kann nämlich das Thema bestätigen oder eben ausschließen.

Zudem werden dort automatisch IQ-Tests (meistens HAWIK) gemacht.

1
@kiniro

stimmt, aber je nach land sind die dienstwege eben anders.

0
@momolo13

Danke, ich werde das meiner Mutter mal vortragen!

Dennoch habe ich eher nicht so den Eindruck, dass er ADS haben könnte. Wenn er etwas freiwillig macht, dann kann er auch stundenlang dran sitzen und macht es auch gut, also wenn er will, dann kann er sich auch sehr gut konzentrieren. In den Sommerferien musste er jeden Tag eine A4 Seite mit Rechenaufgaben lösen und dann noch eine Seite, wenn er an diesem Tag mit seiner Wii spielen wollte. Das ging ratzfatz und waren auch nur selten Fehler drin. Da war er auch motivierter, vielleicht weil sonst keine Schule war und er das bisschen Mathe üben nicht schlimm fand. Seit neuestem malt er auch sehr gerne und auch wirklich gut, da kann er auch lange dran sitzen.

Er kommt mir eher wie ein ganz "normaler" Junge in seinem Alter vor, der halt eine ziemliche Rabauke ist, mit viel Unsinn im Kopf und eben keine Lust auf Schule. Letztens hatten sie in Sachunterricht ein Thema, was ihn total interessierte, da hat er dann auch immer gut aufgepasst, im Test hat er dann eine 1 geschrieben. Und er liest auch gerade mit Begeisterung ein 100 Seiten langes Buch.

Keine Ahnung was davon jetzt mit ADS/ADHS zu tun haben könnte, aber es zeigt ja schon, dass er sich locker konzentrieren kann, WENN er denn will. In der Schule fehlt ihm die Lust und der Spaß...

0

in der klasse soll sie ihn ganz vorne alleine sitzen lassen. zwecks hausaufgaben, an den esstisch setzen, nichts ins zimmer da er sonst mehr dinge hat, um sich abzulenken. ich würde ihm "fristen" setzen. wenn er zur ausgemachten zeit fertig ist, dann darf er fernsehen ansonsten erst, wenn er fertig ist. und wenn dann was dran ist, was ihn wirklich interessiert oder er unbedingt zu einem bestimmten zeitpunkt mit seinen freunden spielen will, dann wird er sich schon etwas mehr rein hängen. oder er hat eine konzentrationsproblem

Danke, das meiste haben wir leider schon probiert, fernsehen darf er sowieso nur am Wochenende. Aber dass er seine Hausaufgaben nicht in seinem Zimmer machen sollte ist ein guter Tipp :)

0
@BlondIceBear

fernsehen sollte weder als bestrafung noch als belohnung eingesetzt werden. damit bekommt fernsehen eine viel zu hohe bedeutung.

0
@washilfts

dann eben nur das mit freunden spielen. schlecht wäre es allerdings, wenn er keine freunde hat oder er nicht die gleichen interessen. irgendeine möglichkeit findet sich immer.

0
@washilfts

Was wäre denn eine angemessene Belohnung/Bestrafung, die dann auch zieht? Ihm zu verbieten, sich mit seinem Freunden zu verabreden, bringt ja nicht sehr viel wenn er eh bis abends an seinen Hausaufgaben sitzt...

0

ADS- und ADHS-tests werden grundsätzlich in der kinder- und jugendpsychiatrie gemacht. sie sind sehr ausführlich und auch sehr zeitaufwändig. mir ist vollkommen neu, daß ein kinderarzt diesen test machen kann. in welchem zeitrahmen hat er den gemacht?

Sie hat uns 3 Fragebögen zum Ankreuzen (Situation wird geschildert, dann: trifft zu - trifft weniger zu - trifft nicht zu; oder so ähnlich) mitgegeben, zwei sollten zwei Personen aus der Familie ausfüllen und einen die Lehrerin. Das sollte dann der ganze ADS Test sein.

0
@BlondIceBear

das ist so als ob man zum gynäkologen geht, wenn man zahnschmerzen hat.

diese tests macht ein psychologe, der auf ADHS spezialisiert ist und sie sind wirklich sehr ausführlich. und wenn ich daran denke, wieviel die lehrer und auch ich jeweils auszufüllen hatten.....

AD(H)S-kinder sind sehr oft überdurchschnittlich begabt.

man muss auch nicht gleich immer an tabletten denken. es gibt auch andere therapien.

1
@washilfts

Also meinst du, wir sollten lieber noch mal zum Psychologen und einen Test durchführen?

0
@BlondIceBear

gerne - es gibt hier auch unglaublich viele und gute beiträge über adhs.

1
@washilfts

Aber wenn Kinder überdurchschnittlich begabt sind, ist dann nicht ADS oft eine Fehldiagnose, weil sie eher unterfordert und gelangweilt sind?

1
@Zebulon361

bei uns wurde mit der diagnose auch der IQ ermittelt. bei überdurchschnittlicher begabung kann man viel gegensteuern bei unterforderung und langeweile. aber erst sollte eben durch einen auf adhs spezialisierten psychologen die diagnose gesichert sein.

1
@BlondIceBear

Von AD(H)S habe ich jetzt nicht (so viel) Ahnung - aber durch die Testung meiner Tochter wegen Autismus - habe ich mitbekommen, dass es einen Seiten langen Fragebogen gab, das Kind getestet wurde und Gespräche geführt wurden.

Ach ja - das Ganze fand bei einer Spezialisten statt, die "Autismus und AD(H)S" auf ihrer Visitenkarte stehen hat - ebenso wie Tochters neuer KJP.

0

Danke washilfts! Du sprichst mir aus der Seele... Bei meinem Bruder war es so, dass die im Kindergarten gemeint haben, er hätte ADHS. Daraufhin haben wir ihn testen lassen und das dauerte ein gutes dreiviertel Jahr.

Viel zu viele Kinder bekommen von ihrem "Haus-" oder "Kinderarzt" die "Diagnose" ADHS und mit dazu Tabletten verschrieben. Der Gedanke daran macht mich fast verrückt! Wie du schon sagst, ich geh mit Zahnschmerzen zum Gynäkologen... Traurig aber wahr!

1
@boeseSchwester

Die Kinderärztin meinte ja beim Gespräch, dass von ADS/ADHS keine Spur wäre. Naja, aber ich denke wir gehen dann doch zum Psychologen :) Danke!

0

Konzentrationsschwäche in der 1. Klasse?

Hallo ihr Lieben Mütter und Väter die mir hilfreich antworten 😊

Ich bin zur Zeit wirklich sehr sehr überfordert mit der ganzen Situation wenns um meinen Sohn geht. Mein Junge ist 6 Jahre alt und geht seit knapp 1
Monat jetzt zur Schule. Seit 4 Wochen wurde ich schon zum 3. mal zum Gespräch gerufen. Wenn ich das in meiner Umgebung erzähle sagen alle, hat die Lehrerin einen Knall?

Nach 1 Woche Schule rief mich die Lehrerin zu sich, das mein Sohn sehr unkonzentriert sei sich nur auf das trinken und essen konzentriert und ihm alles egal ist was eben in der Schule bzw. im Unterricht passiert.
In der 2. Woche rief sie mich, das sich nichts ändert und er wenn es so weiter geht die 1. Klasse nicht schafft!?
In der 3. Woche rief sie mich weil er nach der grossen Pause nach 15 Minuten nicht im Unterricht erschien und im Pausenhof rumgeeiert ist?
Ich solle mit ihm zum Artz wegen seines Übergewichtes und mir eine Mutter Kind Kur verordnen lassen? Da Übergewicht auch ein grosser Faktor sein kann?

Also.. Mein Sohn ist ein schwieriges Kind, zur Zeit auch sehr respektlos mir und dem Papa gegenüber was mir sehr belastet. In der Erziehung bin ich die strenge, disziplinierte und die die viel verbietet, mein Mann wiederum der der vieles erlaubt.

Hausaufgaben sind auch ein grosses Thema wenns ums Thema schreiben geht, also im schreiben etc tut er sich noch schwer im Gegensatz zum Matheunterricht.

An euch meine Frage, wie muss ich als Mutter reagieren? Ist das zuviel was man von ihm erwartet? Oder habt ihr ähnliche oder sogar fast die selbe Erfahrung? Bin auf jede Antwort dankbar.

...zur Frage

War früher nicht alles besser?

Früher vor zehn Jahren... Da ging ich noch auf die Grundschule, hatte kein Handy, habe den ganzen Tag draußen auf der Straße gespielt, wenn jemand in der Schule "verliebt " war hat man die Person in den Pausen gesucht, um in der Nähe zu sein... Keine Handys, wenn man mal telefonieren wollte, dann mit dem Haustelefon.

Heute haben die Kidis Handy, Tablets, Internet usw...
12-13-Jährige wollen Tipps zur GV.
Es wird in den ersten Dates rumgemacht... Die Straßen sind leer.
Wohin des Weges???? Eine Gesellschaft, die systematisch dumm gemacht wird!

...zur Frage

Hausaufgaben übers Wochenende in der zweiten Klasse?

Hallo.

Meine Tochter ist jetzt in der zweiten Klasse.. Die Schüler in der Klasse bekommen einen Wochenplan von Montag bis Freitag. Eigentlich heißt es von den Lehrern das sie 30 Minuten am Tag Hausaufgaben machen sollen Kommt aber oft Nicht hin! Nun soll meine Tochter immer am Wochenende ihre Hausaufgaben korrigieren zb. wenn irgendwelche aufgaben falsch sind in Mathe oder in Schreibschriftheft der Lehrerin etwas nicht passt.... Manchmal sitzt meine Tochter 3 Stunden an den Hausaufgaben und ist platt und hat keine Lust mehr raus zum spielen...

Da muss das Kind doch nicht am Wochenende an schule denken...

...zur Frage

Schulstress im Gymnasium?

Meine Tochter ist auf dem Gymnasium 10. Klasse. Sie hat sich vorgenommen, die Schule jetzt ernst zu nehmen und alle Hausaufgaben zu machen und alle Schulverpflichtungen nachzugehen. Ich habe nun den Eindruck, dass sie fast keine Freizeit mehr hat und eigentlich überfordert ist. Sie kann ihre Hobbies kaum noch nachgehen. Auch am Wochenende ist Schule angesagt.

Letzte Woche hatte sie 3 Klassenarbeiten und einen Test, dazu kamen ganz normal noch die Hausaufgaben. Und dies ging jetzt schon seit 3 Wochen. Sie ist sehr gestresst und wird richtig aggressiv und manchmal verzweifelt. Geht es euren Kindern auch so? Als Eltern kann man irgendwie nur begrenzt helfen, denn lernen muss ja sie alleine.

...zur Frage

Respekt verschaffen, Klasse

Ich mach zur Zeit ein Praktikum in der Grundschule für Vorschulkinder und die Lehrerin hat mich im Stuhlkreis schon zweimal kurz mit ihnen alleine gelassen. Als sie raus gingen wurden alle total laut, fast schon wie Tiere benahmen sie sich. Ich wusste nicht mehr weiter. Als ich den einen wieder hinsetzen konnte, sprang schon der nächste auf und immer so weiter. Ich war total überfordert. Dabei will ich doch Erzieherin werden und wenn sie dann nicht auf mich hören verunsichert das natürlich. Ich wollte auch nicht zu laut werden, weil mir das unangenehm ist. Aber ich weiß einfach nicht wie ich sonst irgendwann mal eine ganze Gruppe von Kindern bändigen kann. Ich fühle mich wie eine Versagerin. Wie werde ich vom Spielkamerad zur respektvollen Autoritätsperson?

...zur Frage

Meine Mutter zwingt mich zum Studieren?

Hey.
Ich hab keinen Plan was ich tun soll.
Ich bin jetzt in der 9ten Klasse und spreche auch sehr häufig mit meiner Mutter was nach der Schule sein wird.
Sie zwingt mich praktisch zum studieren.
Sie meint, wenn ich eine Ausbildung anfange, wird sie mir garnicht mehr helfen.
Sie meint, ich soll zumindest in die Uni um einen 'guten Mann' zu finden, wo ich mir einfach so denke 'was geht hier schief'? Wir sind nicht im 18 Jahrhundert wo ein Mädchen/Frau zu Hause sitzt im Schloss. Ich will einen ausgefallen Beruf haben & keine 40 Stunden in der Woche im Büro sitzen, auf einer Arbeit die ich hasse.
Ich möchte reisen, etwas multikulturelles machen, aber das will meine Mutter nicht hören. Was soll ich tun? Ich kann sie nicht überzeugen. Ich möchte kein Anwalt, Akademiker oder Arzt werden. Es nervt einfach nur. Bitte helft mir!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?