Wie bringt man ein 18 jähriges Mädchen dazu, sich nicht wie eine 8 jähriges Kind zu verhalten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi, mein Vorschlag wäre, sie vielleicht zu fragen, was an dir ihr denn die Sicherheit gibt / warum sie sich so geborgen bei dir fühlt?

vielleicht sieht sie dich wie eine grosse Schwester, weil ihr euch gut versteht und du ihr hilfst, sie unterstützt, etc.?

hattest du denn schon mal versucht, ihr schonend mitzuteilen, dass du sie eher als erwachsene Freundin hättest, als wenn sie sich eher kindlich benimmt?

ich würde sie eher nicht "mit der Frage überrumpeln", oder sie stressen oder so "jetzt gleich" eine Antwort erwartend als Erwartung auf sie zugehen, sondern ihr Zeit geben und vielleicht war ihr zuvor nicht bewusst, wie du ihr Verhalten wahrnimmst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit ihr darüber ,du kannst sie nicht Erwachsen machen auch wen sie sich  wie ein Kind aufführt.

Wichtig ist ihr zu sagen was dich stört,entweder denkt sie darüber nach oder wird sauer sein.

Du kannst ja nichts für ihre versaute Kindheit ,sei ihr ein guter Freund das ist wichtig für sie .

Sie soll sich sicher und geborgen fühlen können in eurer Freundschaft ,aber eben auf gesunde Weise .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist ja nicht deine aufgabe, obwohl das wieder schade ist, wenn sie keine gute Eltern hat. schwierig zu besantworten. das Mädel sucht halt Geborgenheit und das hat sie gefunden. hast du mit ir darüber geredet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist heutzutage echt alles genormt???

Lass sie doch sein wie sie ist. Wenn sie sich so wohl fühlt und glücklich ist. Warum die Persönlichkeit eines Menschen manipulieren wenn diese keinem schadet? Wenns dich stört solltest du nicht sie, sondern dich ändern. Entweder du akzeptierst sie so wie sie nunmal ist oder du musst es beenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Veränderung verändert!

 Lies unten weiter!

Indem du sie wie eine 8 jährige behandelst..... und ihr deine Meinung.   endlich mal verklickerst...wann soll sie denn "Erwachsen" werden? durch Mitleid bestimmt nicht...!

Lies weiter

Helf ihr...indem du noch intensiver nach ihrer Vergangenheit fragst..und mitbekommst, inwieweit sie sich schon damit auseinander gesetzt hat..  vllt ist das der Punkt...der sie hemmt..und ins Kindchen-Muster verfallen lässt

Also musst Du jetzt das Zepter in die Hand nehmen... 

Ihr müsst euch eindeutig und klar auseinandersetzen.    

Das wird ihr helfen..  aber Mitleid.. bestimmt nicht.. deshalb verhält.   sie sich doch so   du lebst es ihr vor. .  als Mutti. 

Denk mal nach!

Wir verändern erst... wenn wir was verändern!

FALLS DIR WIRKLICH ETWAS AN IHR LIEGT....DAS MUSST DU ENTSCHEIDEN!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann Menschen kaum ändern. Ich fürchte du musst einfach abwarten bis für  sie der Zeitpunkt gekommen ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nettermensch
30.11.2016, 13:36

was für ein zeitpunkt

0
Kommentar von elocin170
30.11.2016, 13:36

Erwachsener zu werden

0

Versprich ihr ein Einhorn mit Regenbogenschweif.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?