Wie bringt ihr Arbeit, Sport und gesunden Essen unter einem Hut?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Das ist aber wirklich ein straffer Zeitplan. Am besten ist es, wenn du vor dem Frühstück, ca. 15 Minuten Sportübungen machst (Sit-ups, Kniebeugen) und wenn du nachhause kommst, machst du wieder ca. 15 Minuten Sportübungen. Das sollte für den Anfang, bzw. für die Eingewöhnungsphase, erstmal reichen :)! Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir sieht das ganze so aus:

Um 7 Uhr stehe ich auf und richte mir mein Frühstück für die Arbeit. Meist ein Dinkelbrötchen mit Avocado oder Müsli. Um 8 geht die Arbeit los.

Ich habe den Vorteil das ich meine Mittagshause zu Hause verbringen kann. Hier mache ich mir immer einen frischen Salat, Gemüse, Hähnchen,...

Abends nach der Arbeit gehe ich gegen 18 Uhr direkt ins Fitnessstudio. Um nicht zu verhungern habe ich immer noch einen gesunden Snack wie Obst oder änliches dabei.

Nach dem Fitnesstudio so gegen 19.30-20 Uhr gehe ich einkaufen und koche mir daheim noch etwas frisches. Oft koche ich auch für den nächsten Mittag vor so das es hier schneller gehn kann.

Meinen Haushalt erledige ich hauptsächlich Abends oder am Wochenende. Kleinigkeiten auch mal in der Mittagspause.

Ich habe keinen Partner und meine Familie sehe ich auch nur am Wochenende oder ab und zu mal nach der Arbeit. Dafür fällt das Fitnessstudio dann natürlich aus. Ich versuche so 3-4 Mal die Woche ins Studio zu gehen. Habe auch noch einen Nebenjob den ich abends 1-2 Mal die Woche ausübe. Jenachdem wie alles fällt muss ich mein Training natürlich ausfallen lassen/ anpassen.

Ich finde du hast einen sehr langen Arbeitstag ich verstehe das du da abends weder Zeit noch Lust auf Sport hast.

Eventuell bekommst du es hin das du unter der Woche einen festen Tag für Sport einlegst und zusätzlich am Wochenende etwas machst.

Um alles unter einen Hut zu bekommen führe ich übrigens einen Terminkalender in dem ich mir auch meine Fitnesstudiogänge eintrage und fest plane.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Morgens: rechtzeitig aufstehen, stress vermeiden, Frühstück vorbereiten, aus dem Haus gehen.
Zur Arbeit fahren oder gehen, dann ein gesundes Mittagessen mitnehmen oder kaufen. Am besten nimmst dus dir in tupperdosen mit :) thermodosen sind auch cool :)
In der Mittagspause kannst du dir ja die beine vertreten und nach dem Feierabend nutzt du deinen schwung & gehst bis 8 oder halb 9 ins Fitnessstudio ... danach kannst du dir zuhause was zu essen machen, duschen & ins bett fallen. 2-3 mal die woche sollte das machbar sein :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es geht, fahre mit dem Rad zur Arbeit oder lass deinen Liebsten abends mal frisch kochen und geh derzeit eine Runde Joggen!

Sport musst du im Prinzip in deinen Tages- oder Wochenablauf fest eintakten. Wenn du auf freie Zeit wartest, wirst du keine finden.

Zeit hat man nicht, die muss man sich nehmen. Und manchmal musst du Prioritäten setzen, was dir jetzt gerade wichtiger ist: Arbeit, Ernährung, Haushalt, Sofa, Familie, Sport.

Wenn der Sport dann in deiner Prioritätenlist ganz hinten landet, dann ist das eben so. Solange du keinen gesundheitlichen Anlass hast, Sport treiben zu müssen (z.B. bei erheblichem Übergewicht oder Bluthochdruck), musst du dir auch kein schlechtes Gewissen machen. Ansonsten rutscht er in der Prioritätenliste automatisch weiter nach vorn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sieht nach einer 65-Stunden Woche aus: Da hätte ich auch nicht mehr viel Kraft für Sport :-) Wenn du also was Gutes für dich tun willst, dann beginn mal an diesem Ende.

Was kannst du trotzdem machen (denn ist ja klar, dass du realistischerweise nicht von heute auf morgen dein Arbeits-Wochenpensum um 25 Stunden senken kannst)?
Kannst du "Sport" in deinen Arbeitsweg einbauen? Ich gehe z.B. täglich lieber 20 Minuten (je Strecke) in sehr flottem zu Fuss, anstatt den Bus zu nehmen. So habe ich schon 40 Minuten Ausdauertraining, die mir nicht sonderlich weh tun im täglichen Zeitbudget :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ixijoy
03.02.2017, 16:51

vermutlich wird der arbeitseinsatz total überbewertet.solche menschen fallen schon ausgepowerd um, ohne einen finger gerührt zu haben.

0

Du hast einen langen Arbeitstag, finde ich.
Bei mir sieht das so aus: 7:30 Aufstehen, frisches Müsli zubereiten (also auch die Kerne/Samen-Mischung selbstgemacht, Obst frisch aufgeschnitten, etc), Salat für Mittags zum Mitnehmen vorbereitet.
Um 8:45 Uhr fahre ich zehn Minuten mit dem Fahrrad zur Arbeit. Dort bin ich bis 18 Uhr.
Einmal die Woche gehe ich direkt nach der Arbeit zum Pilates, eine Stunde, und einmal die Woche zum Schwimmen, eine Stunde. Zuhause bin ich dann jeweils gegen 19:45Uhr, wo mein Schatz schon Essen vorbereitet hat. Das darf ich mir meist wünschen (z.B. Gemüsepfanne, auch gerne gesund wie du eben ;-)). Wenn ich nicht zum Sport gehe, bin ich um 18:10 zuHause und kann mich um den Haushalt oder um die Erholung kümmern ;-)
Und einmal gehe ich Joggen pro Woche, das aber am Wochenende.

Kannst du deine Wege (Arbeit, Einkaufen, sonstige Erledigungen) nicht auch mit dem Rad begehen? Mein größter Fehler wäre es, nicht direkt nach der Arbeit zum Sport zu gehen, da ich, wenn ich schon zu Hause war, mich ungern wieder vor die Tür bewege, das Sofa schon warmgesessen habe etc Das wäre noch ein Tipp von mir. Ansonsten könntest du auch am Wochenende mit deiner Familie zusammen Sport machen. Radtouren, Inlinerskaten, Kletterngehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Kathy05,

ich würde es probieren, erst einmal am Wochenende den Sport zu integrieren. Anfänglich können 10-15min schon echte Wunder bewirken. 

Ich mache immer direkt nach dem Aufstehen 10-20 min Sport. Ich mache überwiegend Übungen, die ich mit dem eigenen Körpergewicht zun kann. Dazu habe ich noch Kettlebells mir gekauft und mache meist noch 1-2 Übungen damit.

Wenn du es erst einmal schafft über 4 Wochen immer Samstag und Sonntag Sport zu machen, würde ich es probieren noch einmal in der Woche (entweder morgens vor der Arbeit 10 min oder abends) Sport mit einzubinden.

Liebe Grüße 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeden Tag eine halbe Stunde Haushalt? Für was? Da sollten doch 1-2 Stunden am Wochenende völlig ausreichen oder habt ihr ein großes Haus? In dem Fall würde ich mir jemanden suchen der putzt.

Warum bist du 13 Stunden mit der Arbeit beschäftigt? Brauchst du 4 Stunden für die Fahrten? Das wäre etwas was ich ändern würde. Definitiv.

Und kochen würde ich immer für 2 Tage. Man muss nicht jeden Tag etwas anderes essen. Oder eben etwas machen, was man einfrieren kann. Wie Suppen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieht bei mir nicht viel anders aus. ich steh auch um 6 auf, frühstücke, bin dann von 7 bis 19 Uhr in der Arbeit, bzw auf dem Weg dorthin oder zurück.

Der Vorteil bei mir ist, dass die Frau nicht immer so lang arbeiten muss und schon was vorbereiten kann. Anschließend wird zu abend gegessen und danach fahren wir noch ins Studio. Zumindest jetzt im Winter.

Das hat aber schon mal anders ausgesehen.
4 Uhr aufstehen, eine Runde laufen, anschließend Duschen und zur Arbeit fahren.
18:30h von der Arbeit zuhause, Essen machen
anschließend noch eine bis eineinhalb Stunden in den Kraftraum oder aufs Rad, bzw den Ergo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Respekt, wie du das (zusammen mit deinem Mann) machst. - Gescheite Ernährung finde ich zunächst am wichtigsten. Du machst auch nichts falsch, der Tag ist einfach zu kurz oder die Arbeit (oder die Wege zwischen Arbeit und zu Hause) zu lang.

Ich würde meinen, dass dann höchstens am Wochenende Zeit für Sport bleibt.

Wenn ich Arbeite (bei mir ist es viel körperliche Arbeit), hab ich abends keinen Bock mehr auf Sport. Mein Arbeitstag beginnt um 6:00 und endet meistens sogar schon um 16:30 Uhr (dann bin ich zu Hause inkl. Einkauf). - Nur als Anmerkung: Ein Singleleben ist trotzdem nicht toll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch einfach mal versuchen, jeden Abend mindestens 30min Rad zu fahren, dabei trainierst du alle Muskeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du brauchst doch nicht täglich frisch zu kochen. koche immer für mehrere mahlzeiten und friere ein.

wenn du den haushalt am wochenende in ordnung bringst, dann sollte das auch genügen. nur im bedarfsfall unter der woche putzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Prokoli
03.02.2017, 11:46

Mit Haushalt ist nicht nur Putzen gemeint, ich gehe mal davon aus das die Fragestellerin Kinder hat, da kommt jeden Tag ziemlich viel an Hausarbeit zusammen. (selbst ohne Kinder)

0

wenn ich das in der Woche zeitlich nicht schaffe, versuche ich es am Wochenende...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stehe 5:30 auf, verlasse 6:30 das Haus und gehe in die Schule (Abitur), in den Pausen spaziere ich zu naheliegender Supermärkten und plane mein Mittag und kaufe mir die Zutaten. Nach der Schule bin ich dann 15:30 zuhause. Ich koche mir mein Essen und auch gleich das für den nächsten Tag vor. Dann fahre ich ins Fitnesstudio und trainiere eine Stunde und dann gehe ich von 18-23:00 arbeiten. Und das 5x die Woche :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei so einem Alltag ( von 6 Uhr bis 19 Uhr) würde ich den Job schmeißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ixijoy
03.02.2017, 12:43

vermutlich inkl.privater einkäufe.

0

Bisschen unrealistisch würde ich sagen. Keiner geht 13 Stunden arbeiten. Stehst du um 6 auf oder bist du um 6 auf der Arbeit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Azathor
02.02.2017, 09:44

Das würde ich nicht unterschreiben. Frag mal die ganzen Kurierfahrer, ob die nach 8 Stunden Feierabend machen können. Generell sind all die ungelernten Hilfsjobs arbeitszeittechnisch schon interessant, was überlange Arbeitstage angeht.

Die Tips von chiuc1988 sind aber schon sehr gut. Und ja BohemianLife, manche Haushalte brauchen jeden Tag 1-2 Stunden Zeitinvestition. Ist aber auch blöd wenn man Acryl- oder Glasmöbel, Kinder und Haustiere hat. Nur mal so als Beispiel.

2

Was möchtest Du wissen?