Wie bringe ich meinen Hund bei auf Kommando zuknurren?

...komplette Frage anzeigen Bilduntertitel eingeben... - (Hund, hunde-bellen, hunde-beibringen)

8 Antworten

Bin mit Chynah nicht einverstanden! Habe ein Labby, der bellt auf Kommando und das kann man SUPER EINFACH hinkriegen. Labby hat Hunger, man hält seinen gefüllten Fressnapf in der Hand, und anstatt ihn dem Hund zu geben wartet man. Labby wartet einen Moment, dann regt er sich auf weil er sein Fressen nicht kriegt und total Hunger hat, dann bellt er. "Bellen" sagen, Hund streicheln, Fressen geben. Hat super geklappt, nach 2 mal musste ich nur sagen "Bellen" und er wusste worum es ging! Problem ist nur.. den Stopp-Knopf zu finden!

ganz einfach.. lieblings leckerili hund vor einem sitzen lasse und dann ab warten das er bellt auch wenn es ein leises bellen ist.. jede richtig zum erfolg ist richtg.. meine konnte es nach einem tag.. aber zähne flätschen -- hmm ich habe einen zweiten hund geholt wo gerne mal futterneid herscht.. nur bauchst du dir ja keine zweiten hund holen :P daher weiß ich auch nicht genau.. aber wenn ein hund weiß das was "bellen" ist dann weiß er auch wenn er bellt und du nein sagst was gemeint ist.. weil so versteht er nicht wenn er bellt und du nein sagst was los ist weil das für ihn ja was ganz nartührliches ist..

Erstens: Geh in eine Hundeschule. Deine Fragen hier zeigen ja, dass Du von Hunden keine Peilung hast. Zweitens: Wenn Hunde älter werden, dann entwickeln sie ein gewisses Territorialverhalten und verteidigen "ihr" Haus von allein und kündigen es auch an, wenn jemand klingelt. Bloß, warum will man ds? Hörst Du die Klingel nicht? Dann kauf 'ne lautere Klingel.

Du willst ernsthaft Deinem Hund beibringen, d´ß er bellt, wenn es klingelt???????

Die Hundeschulen sind voll mit Hundebesitzern, die verzweifelt versuchen, genau das ihrem Hund abzugewöhnen.

Zum Zwecke der allgemeinen Erziehung Deines Hundes würde ich Dir dringend den örtlichen Hundeverein mit Welpegruppe empfehlen.

LG pacole1

Immer wieder mit sehr viel Geduld üben.
Ein Bekannter von mir hat seinem Hund gelernt zu lachen - d.h. er sagt "lach" und der Hund zeigt die Zähne. Dafür hat er knapp zwei Monate gebraucht. allerdings hat das mit Lachen eher weniger zu tun...:-)

Ist das ein Labby? Dann vergiss es. Die würden sie eher ein Loch ins Bein freuen als einen "Besucher" zu verbellen. Schließlich sind sie Menschenfreunde...

mit 5 monaten knurrt dein hund schon? hat sie angst vor deiner hand weil du sie geschlagen hast?

das musst Du mit ihm trainieren und das geht nicht von heute auf morgen.

Was möchtest Du wissen?