Wie bringe ich meinem Hund aportieren bei?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du mußt ein bißchen "Hündisch" lernen, will mir scheinen, damit Du Dich Deinem Hund erklären kannst und er verstehen kann, was sein Mensch von ihm erwartet. Dazu gibt es ganz gute Literatur im Buchhandel, guck doch da mal rein. Vielleicht hast Du auch eine Bücherei in Deiner Nähe, die gute Hundebücher im Sortiment hat.

Wenn Du eine komplexe Übung wie "Apport" trainieren willst, mußt Du sie in kleine Schritte zerlegen. Ein Hund denkt quasi immer erst einmal ins Momentane, "was will mensch, daß ich JETZT gerade mache?". Versuch mit einem Objekt, das geeignet ist, z. B. ein Spielseil oder irgendwas anderes, was sich gut nehmen läßt, zunächst das Halten und Wiedergeben zu trainieren. Voraussetzung dafür ist, daß Dein Hund schon ein paar Dinge kann und sich zum Beispiel motivieren läßt, vor Dir zu sitzen und Dich anzuschauen. Wenn das Nehmen, Halten, Wiedergeben gut klappt, kannst Du das erweitern, indem Du das Objekt woanders ablegst und den Hund erst aus dem "sitz" entläßt, wenn Du wieder bei ihm bist. Wenn er dann den Befehl für das Nehmen bekommt, wird er vermutlich hingehen und das Objekt nehmen. Sehr oft bringt er es dann auch gleich zu Dir, sonst mußt Du noch einen weiteren Schritt trainieren. Hast Du das geschafft, kannst Du es mit größeren Distanzen trainieren oder mit Werfen. Die meisten Hunde kapieren das ziemlich schnell, weil es ihnen Spaß macht. Sei aber nicht enttäuscht, wenn Dein Hund keine Freude daran haben sollte. Es gibt Typen, die mehr "intellektuell" gepolt sind und Apportieren doof finden. Und es gibt natürlich auch die großen Faulenzer, für die eigentlich nur Fressen zählt. Wenn Du von Dir aus alles richtig machst, findest Du das aber selbst ganz schnell heraus. Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PandaEatsYou
02.10.2011, 10:05

erstmal danke für die Antwort.. aber das Problem ist ja, dass sie nie etwas ins Maul nimmt..auch nicht wenn es für sie gut riecht,sie schnuppert nur aber nach kurzer Zeit lässt sie es liegen. Wie genau meinst du das mit Halten und Wiedergeben?

0

Trainieren kann man das mit Futterbeutel, Schleppleine und einem hungrigen Hund. Anstatt der Mahlzeit im Napf gibst du eine kleinen Happen aus dem Beutel, schließt ihn dann sofort wieder und legst ihn ein paar Meter vom Hund weg auf den Boden. Wenn der Hund den Beutel aufnimmt, wird er sofort gelobt und bekommt etwas daraus. In der nächsten Stufe muss er den Futterbeutel dann zu dir hin bringen, bevor du ihn öffnest. Mit der Leine kannst du anfangs das zurück bringen unterstützen und den Hund leicht und nach und nach in deine Richtung dirigieren. Die Entfernung zwischen Beutel und Hund sollte nur schrittweise größer werden.

Das Apportieren anderer Dinge kann dann nach und nach darauf aufgebaut werden.

Es gibt Hunde, die fürs Apportieren praktisch geboren sind und andere, die eben weniger Spaß daran haben. Wenn es deinem Hund partout nicht liegen sollte, gibt es auch unzählige andere Beschäftigungsmöglichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PandaEatsYou
02.10.2011, 10:23

danke, so werd ich's versuchen.. :)

0

Genug Tipps hast du ja schon erhalten.

Aber: es gibt Hunde, die nicht oder nicht gern apportieren.

Was für eine Rasse hast du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PandaEatsYou
08.10.2011, 11:58

Dackelmischling. sie schätzen dass entweder Spitz oder Chihuahua dabei ist..ich dachte eigentlich dass Dackel gerne spielen.. :)

0

Was möchtest Du wissen?