Wie bringe ich meine Mutter zum Psychiater?

11 Antworten

Hallo Salat,

wie schon gesagt wurde...Behandlung gegen den eigenen Willen ist nur bei Selbst- oder Fremdgefährdung möglich.

Die beste Lösung ist, wenn sie (zwischen zwei Schüben) selbst erkennt, dass sie Hilfe braucht und diese aufsucht (Psychiater). Dabei könnt ihr sie unterstüzen.

Mein Rat für Dich und Deinen Vater:

Sucht Euch eine Selbsthilfegruppe für Angehörige psychisch Kranker. Dort könnt ihr viel Rat, Hilfe und Unterstützung bekommen.

Und achtet ihr als "gesunde" Familienmitglieder gut auf euch selbst und auf euch gegenseitig. Eine psychische Krankheit kann eine ganze Familie kaputt machen. In der Regel ist es so, dass ein Familienmitglied "am schlimmsten" betroffen ist, aber auch andere Familienmitglieder Schwierigkeiten haben oder bekommen (depressive Symptome, Überlastung, Schmerzen). Holt Euch daher rechtzeitig Hilfe für Euch selbst, ggf. auch profesionell medizinsch/psychotherapeutische Unterstützung.

LG und alles Gute!

Hourriyah

Wenn sie gerade "anders" ist als sonst, also mittendrin in einem Schub, dann film sie doch mal, das kann man ja inzwischen ganz leicht mit einem Handy.

Zeigt ihr, wie dieses "Anderssein"  (ich würde es so und nicht als krankhafte Veränderung beschreiben) aussieht, dass es euch Angst macht, weil ihr befürchtet, dass ihr die Person, die ihr liebt und die sie war bis jetzt, vielleicht an eine Krankheit verliert und dass ihr das um keinen Preis der Welt erleben wollt.

Erklärt ihr, dass eine (eventuelle) psychische Störung nichts Ehrenrühriges ist, wie viele Menschen im Verlauf ihres Lebens betroffen sind, hat schon jemand hier geschrieben.

Und dann erklärt ihr, dass ein Diagnose eine anschließende Behandlung / Therapie zur Folge haben kann und Keiner nach der positiven Diagnose einer psychischen Erkrankung dem Arzt / Therapeuten ausgeliefert ist.
Das ist nämlich MUMPITZ.

Vielleicht gibt es doch eine Chance, dass sie diese Veränderungen, die ihr seht, auch wahrnimmt durch eure Hilfe und sie sich dann zu einer Therapie entschließt.

Ich wünsch euch alles Gute

... filmen ist auch nur dann zulässig wenn sie ihr Einverständnis dazu gegeben hat !!! .. steht im Grundgesetz ! .. das Recht am eigenem Bild ... Voila ! ...

0
@AgeRestricted

Macht bei Dir / Euch in der Familie nie jemand mal ein Foto oder ein Video von max. ein paar Minuten?

In der Familie - wohlgemerkt. Außerdem soll es ja niemandem gezeigt werden als der entsprechenden Person selber. Bei mir in der Familie hat sich noch nie jemand beschwert - jeder ist sicher, dass solche "Kurzfilmchen" etwas zum Lachen sind und gut ist es. Da muss keiner Angst haben, dass derartige Dinge missbräuchlich benutzt werden

0
@EstherNele

Ich glaube diese/r Age weiß gar nicht was Voila heißt. Mittlerweile sind die "normalen Phasen" viel kürzer. Sie switcht jetzt von Minute zu Minute. Heute ist sie "verstrahlt". Die Mieter würden Strahlungsbomben auf sie richten. Sie wollte vor einer Stunde den Notarzt anrufen wegen Knochenschmerzen. Heute wurde ihr unter höchstem Protest Blut abgenommen. Morgen bekommen wir das Ergebnis

0
@Salat1997

@ Salat1997
Lass dich nicht verunsichern von dieser/m "AgeR...".  Auf solche Leute triffst du hier eben auch.  Da würde sich mancher Psychiater freuen über eine/n solchen Fall ...  Vergiss ihn.

Ich habe noch mal deine Antworten gelesen und mir fiel dabei auf, dass du über starke Gewichtsabnahme geschrieben hast.

Ich hatte in der Verwandtschaft den Fall einer leicht, aber zunehmend verwirrten alten Dame.  Ich kannte sie nur ziemlich korpulent und mit einer ausgeprägten Struma (Kropf). Mit den (für uns) schizophrenen Episoden begann sie auch rapide abzunehmen.

Die Hausärztin, die wir über die zunehmenden Phasen von Verwirrtheit informiert haben, stellte eine außer Kontrolle geratene Schilddrüse fest.

Die Neurologin hat uns dann erklärt, dass Schilddrüsenfehl-funktionen auch psychische Auswirkungen haben können und sich häufig wie eine Schizophrenie darstellen. Hauptsächlich seien Frauen betroffen.

Gerade bei älteren Menschen würde man dann allzu leicht auf "Psyche" tippen, dabei seien diese meist Symptome komplett verschwunden, wenn man die Schilddrüse wieder im Griff hat.

Schaut mal, dass ihr eure Mutter dazu bringt, sich erst mal richtig diagnostizieren zu lassen und dann verlasst euch darauf, dass es gute Fachärzte gibt.
Viele psychische Erkrankungen sind gut therapierbar.

Passt auf einander auf, dein Dad und du und dann schaut, dass ihr durchhaltet, bis eure Mum wieder gesund ist oder ihr zumindest wisst, womit ihr es zu tun habt und wie man damit umgeht.
Das zu wissen, hilft oft schon weiter.
Ich wünsche euch ganz viel Kraft

0

Hallo,

ja, klingt sehr schwierig die Lage. Manche Antworten finde ich aber schon sehr gut, deshalb nur ein Nachtrag:

in Potsdam gibt es eine Gruppe, die sich mit Psychose auseinandersetzt (Psychoseseminar) und von einem Prof geleitet wird. Dieser sagte einmal, das das Wort "verrückt" sehr anschaulich beschreibt, was mit diesen Menschen los ist. Die Logik, die wir im Alltag anlegen, ist bei diesen Menschen verrückt/verschoben/ aus den Fugen geraten. Sie denken völlig anders, für sie sind andere Dinge logische Konsequenzen, sie hören fremde Stimmen und Geräusche... sie sind nicht zu greifen. Deshalb ist es immer wichtig, sich in diese Logik zu begeben und eine Lösung herbeizuführen, die genau dort hinein passt.

Wenn also Deine Mutter Angst hat, vergiftet zu werden, dann könnt ihr keine Lösung vorschlagen. Das würde sie wieder misstrauisch machen, ob ihr sie nicht auch vergiften wollt. An dieser stelle solltet ihr fragen, was eine Lösung sein kann... möglicherweise möchte sie das Essen selbst zu bereiten oder selbst öffnen, um zu merken, dass es nicht vergiftet ist. Auch eine Therapie könntet Ihr in diesem Stile mit ihr bereden. Sie muss nur das Gefühl haben, diese Lösung selbst entwickelt zu haben, sonst wird sie sich wehren.

... Naja ! ... wenn die Mutter Angst hat vergiftet zu werden .. dann kann man das ja sehr gut verstehen .. wenn die Tochter sie zum Psychiater bringen will .. damit sie dann mit ihrem Vater .. den sie ja soo sehr lieb hat .. ungestört alleine zu Hause sein kann ... 

so was haben schon Andere probiert ! ...

.

0
@AgeRestricted

Was geht bei dir? Ich bin zwar ein Papa-Kind, aber ich hab auch einen Freund seit 2,5 Jahren. Also chill und mach hier nicht solche bescheuerten Anschuldigungen. Ich glaub hier hat jemand zu viele Krimis gesehen. Mein Gott, schäm dich.

0

Nochmal neu anfangen nach Suizidversuch?

Hallo Zusammen,

ich bin 25 Jahre alt und schon seid meiner Kindheit habe ich psychische Probleme. Ich habe schon verschiedene Kliniken und Therapien hinter mir, vor einigen Wochen habe ich nun keinen Ausweg mehr gesehen und versucht mir das Leben zu nehmen..wenn auch eher schlecht als recht. Nun bin ich in einer stationären Psychiatrie und habe zum ersten mal das Gefühl, zu verstehen, was mir seit ein paar Jahren zu zusetzt:

Ich komme mit "unserer" Lebensart so nicht zu recht. Ich kann nicht mich jeden Tag 9-10 Stunden in ein Büro setzen und jahrelang in einem Hamsterrad leben. Dieser tägliche Druck von allen Seiten, die Kaltherzigkeit usw. sind einfach nicht meine Welt..

Gibt es für mich überhaupt eine Möglichkeit, in der heutigen Welt auch nur etwas glücklich zu werden? Gibt es überhaupt eine Alternative? Ich habe hier in der Klinik mitbekommen, das einer vor Jahren nach der Klinik in ein Kloster gegagngen ist und nun dort lebt und zumindest zur Ruhe gekommen ist und seinem Leben einen Sinn geben kann..

Ich weiss nicht, ob es für mich auch eine Möglichkeit gibt..

Vielen Dank

...zur Frage

Ich verliere immer und immer wieder die Lebenslust - Habt ihr Tipps?

Immer wenn ich denke mir geht es psychisch wieder einigermaßen gut, zieht mich eine Kleinigkeit runter und ich will am liebsten nicht mehr leben. Das geht schon seit Jahren so und ich will das einfach nicht mehr. Ich habe schon einige Therapien gemacht und egal wie sehr ich mich anstrenge, letztendlich lande ich immer wieder mehr oder weniger am selben Punkt. Was kann ich tun, außer mich umzubringen oder töten zu lassen, dass diese Gedanken aufhören und ich immer wieder so instabil werde?

...zur Frage

Extreme Alpträume! Ex Rettungsdienst

Hallo. Ich bin ex Rettungsassistent und habe meinen Job eigentlich ganz gerne gemacht und auch 5 Jahre lang. In diesen 5 Jahren habe ich wie ihr euch vorstellen könnt einiges sehen müssen. Schöne aber auch extrem hässliche Sachen. Jetzt habe ich folgendes Problem. Ich fange an jetzt wo ich kein RettAss mehr heftige Alpträume zu bekommen. Ich hatte dieses Jahr eigentlich die schlimmsten Einsätze in meinen 5 Jahren. in einem Einsatz haben wir ein Neugeborenes in einer tüte gewunden was auf der Str. gelegen hat. Wir hatten sehr viele selbstmorde besonders von jungen menschen (20-25 und ich bin 27 jahre alt) die aus Häusern gesprungen sind oder vorn Zug gesprungen ODER sich die Pulsadern aufgeschnitten haben. Also dieses Jahr habe ich ziemlich viel abg....tes zeug gesehen. In meinen Träumen bin ich aber immer alleine also ohne meinen Teampartner beim Notfall. Besonders d. Neugeborene verfolgt mich übel und so ein paar selbstmorde. Nachdem ich in meinem Traum diesen kompletten Notfalleinsatz nochmal durchlebt habe wache ich völlig fertig auf. Die ersten Minuten habe ich keine Ahnung wo ich bin und ich suche meinen Rettungswagen oder wunder mich warum ich in einem dunklen Zimmer stehe. Es dauert etwas bevor ich "verstehe" wo ich bin. Natürlich ist die Nacht danach am ars...h. Ich finde keinen schlaf mehr und steh total neber mir was teilw. verheerende ausmaße am Tag annimmt. Konzentrationsvermögen ist im mom. NULL. Auto fahren ist für mich so anstrengend deswegen. Teilw. leicht reizbar und ohne besonderen Grund wutausbrüche (Hatte ich NIE). Plötzlich tachykardie (umgangssprachlich Herzrasen) und dyspnoe (subjektive Atemnot beziehungsweise erschwerte Atmung). Teilweise übergebe ich mich nach d. essen. Ich habe d. Gefühl es wird immer schlimmer aber mit jemanden reden geht i.wie nicht! Da ist i.was in mir was mich nicht reden lässt. Versuche ich es bekomme ich kein wort mehr raus als würde mich etwas blockieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?