Wie bringe ich mein Shetty dazu den Kopf fallen zu lassen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ohne ausbinder ist schonmal super. dann solltest du mit einem kapzaum longieren. nicht am halfter oder trense. und es gibt lockerungsübungen für die genick und halspartie. in kombination von einem ordemdlich von hinten nach vorn gearbeiteten pony sollte das funktionieren. jast du schonmal langzügelar eit mit ihm probiert?
hab so einen ähnlichen kandidaten. schreib mir sonst mal eine pn, vielleicht können wir uns etwas austauschen:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ich hatte dieses Problem auch bei meinem Quarterhorse. Haben es erstmal über ausbinden versucht, aber ich bin da auch kein großer Fan von, das Pferd sollte den Kopf von alleine runternehmen, weil es ihm angenehmer ist.

Wir haben dann mal einen Osteopaten drübergucken lassen und raus kam, dass er unter anderem viele Verspannungen im Rücken hatte, sowie die Schultern ziemlich weit oben und eine Rippe eingeklemmt. Das mit den Verspannungen kannst du prüfen, indem du mit deiner Hand links und rechts von der Wirbelsäule mit etwas Druck entlangfährst. Zuckt dein Shetty zusammen und fühlt es sich hart an, dann hat es da Verspannungen. Ich kann dir da einen guten Osteopaten nur empfehlen. Der checkt dein Shetty einmal / zweimal durch und gibt dir Tipps, dann sollte es eig besser gehen :).

Meiner nimmt mittlerweile den Kopf, wenn er gut warmgeritten ist, schon wieder etwas runter :)..

Sonst: Biegen und Übungen wie Hinter- und Vorhandwende helfen dabei auch :)

Hoffe ich konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viowow
29.02.2016, 15:00

ausbinder sind nicht nur unangenehm sondern auch noch gesundheitsschädigend

1

Longierst du mit Kappzaum und wenn ja, hast du das gelernt? 

Wenn du eins von beiden mit "nein" beantwortest, empfehle ich dir sehr den Longenkurs von Babette Teschen. Der erklärt, was, wieso und vor allem wie. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?