Wie bringe ich Kindern (5 & 6 Jahre) das reiten bei?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo whoisit,

ich hab mich auf "Zwerge" spezialisiert - und wenn es jemandem langweilig wurde, dann mir ;-), weil die Kinder immer dieselben "Spiele" wieder machen wollten.

Am beliebtesten war Katz und Maus - geht super, wenn ihr zu zweit seid: Das Kind am Pferd ist die Maus, klein aber frech. Und deshalb macht sie sich gaaaaanz groß (Arme nach oben strecken, Beine nach unten strecken) - - - aber es gibt Katzen und die fressen die Mäuse. Die Katze, das ist die von euch, die grad nicht Pferd führt, schleicht sich "fauchend" an. Damit die Maus nicht gefressen wird, muss sie im Mauseloch verschwinden: gaaaanz klein machen, Beine ganz einziehen (sonst zieht sie die Katze am Schwanz wieder aus dem Loch :-) ) und aufs Pferd kuscheln. Dann "ärgert" sich die Katze, dass die Maus so flink ist, dreht sich um und geht weg. Da kann die Maus wieder aus dem Mauseloch kommen und "frech" sein, . . . . Meine Kinder konnten das teilweise 20min lang spielen.

Relativ beliebt waren auch die Vögel: der Storch fliegt mit ruhigen Flügelschlägen - ausgestreckte Arme langsam auf- und abbewegen, der Kolibri flattert ganz schnell - Arme runter, im Ellbogen wieder nach oben abwinkeln und mit den Händen ganz schnell wackeln; und der Adler lässt sich vom Wind tragen, mit den Flügelspitzen (ev am Foto zeigen) gibt er die Richtung an - also Arme ausstrecken, nur die Finger bewegen und mit dem ganzen Körper in alle Richtungen drehen.

Manche liebten "kuscheln" - das geht allerdings mit einem Sattel fast besser als mit dem Longiergurt. Eine Variante ist verkehrt sitzen und kuscheln - da ist das Lager gespalten: mache lieben es, weil die Pferdebewegung besonders gut zu spüren ist; manchen ist es unheimlich.

Sehr beliebt war auch "springen": während das Pferd über eine am Boden liegende Stange geht, gehen die Kinder in den "Springsitz" (geht auch mit Voltigiergurt).

Falls ihr die Anregung mit den Zügeln aufgreift: Verseht die Buchstaben mit entsprechenden Bildern (falls möglich). Mit denen könnt ihr dann auch "Geschichten" reiten. z.B. der Hund holt die Maus ab, gemeinsam gehen sie zum Esel; weil sie von der langen Reise hungrig sind, holen sie sich einen Apfel und eine Banane, da hören sie eine Frosch quaken, . . . . lasst die Kinder fantasieren.

Falls Pferde und Gelände geeignet sind, ist "ausreiten" das Nonplusultra. Da könnt ihr gleich Pferde- und Naturkunde unterbringen;-)

Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Ihr könnt sie ohne Sattel reiten lassen um das Gleichgewicht zu schulen.
Ihr könnt schrittrunden auf dem Hof/im Gelände machen
Ihnen alles rund ums Pferd spielerisch beibringen
Am voltigiertest (falls ihr eins habt) das aufsteigen mit und ohne Sattel üben
Das richtige führen üben
Leichte bodenarbeitsübungen und vertrauensübungen machen
Spiele spielen wie zum Beispiel dass sie die Ponys führen und ein kleines Rennen machen (wer ist als erstes bei dem nächsten Hütchen im Schritt oder Trab)

Ich finde übrigens nicht, dass sie viel zu klein sind für das reiten im Sattel. Ihr könnt ja nachdem ihr so ziemlich alles gemacht habt die beiden ohne Steigbügel aber im Sattel an die Longe nehmen.
Viel Spaß wünsche ich euch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe meiner Schwester (6) das Reiten beigebracht und habe mit ihr oft Spiele gespielt! Z.B. einen gefüllten Plastikbecher so ruhig wie möglich im Schritt und Trab zu halten, oder einen Ball im vorbei Reiten in einen Eimer werfen.

Die ersten 5-10 Minuten der Reitstunde hat meine Schwester immer das Pony im Schritt und Trab alleine geführt.

Oder ich habe sie am Halfter geführt und ihr Stoffzügel ans Halfter gemacht und sie hat die Zügeln dann gehalten. So hatte sie schon mal das Gefühl gehabt ein bisschen alleine zu reiten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei vielleicht mal ausreiten ohne Sattel oder zu zweit drauf sitzen rückwärts reiten oder sowas ähnliches wie beim volti 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Sattel reiten lassen. Sorgt auch für ein besseres Gleichgewichtsgefühl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht auf einem Holzpferd anfangen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brina0610
30.10.2016, 19:03

😅

0

Was möchtest Du wissen?