Wie bringe ich es einem Arzt bei, das er mein Hausarzt sein soll (mein Hausarzt ist im Ruhestand und praktiziert nicht mehr)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du hast einen Wunsch an einen dir fremden Menschen. Du wünscht dir, er möge dein Hausarzt werden.

Das bedeutet nicht, dass du diesem Arzt etwas "beibringen" müsstest, dürftest oder könntest.

Du hast einen Wunsch, und er "soll"? Nein, er soll und muss gar nichts!

Wie wäre es, wenn du einfach in der Praxis fragst oder bittest?

Kann es sein, dass du öfter im Leben aneckst und dir viel Widerstand entgegengebracht wird .... ? Manche haben es weniger leicht im Leben als andere - man kann aber etwas dafür tun...

@ QUATI

Na wenn du einen neuen Hausarzt brauchst, dann suchst du dir einen aus und meldest dich dort als Patient an.

Da musst du gar nichts dem Arzt beibringen. wenn er noch Patienten annimmt, dann hast du einen neuen Hausarzt.

Verstehe deine Frage nicht ganz.

Da musst du ihm doch nichts "beibringen".

Solange du kein chronisch Kranker bist, der nach einer Woche das ganze Quartalsbudget aufgebraucht hat (und für den der Arzt ab dann drauflegen muss) freut der sich doch über neue "Kundschaft".

Geh einfach in die Praxis und sag dort am Tresen der Arzthelferin bescheid. Manche werden dir dann nen Termin geben, damit du mal mit dem Arzt reden kannst, er ne Anamnese erheben kann, usw.

Was möchtest Du wissen?