Wie bringe ich einem Spanier am besten Deutsch bei?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Er muss am Anfang viel Deutsch hören, damit er ein Gefühl für die Aussprache bekommt. Das Sprechen kommt erst später.

Es gibt zum Beispiel die Birkenbihlmethode. Da geht es nicht um das trockene Lernen von Vokabeln. Deshalb war ich so von der Überschrift "Vokabeln lernen verboten" angetan. Es gibt eine Wort-für-Wort-Übersetzung. In den Texten steht direkt unter dem Fremdwort das Wort in der Muttersprache. Durch die kompletten Dialoge steht jedes Wort in einem sinnvollen Zusammenhang. Hier ein Beispiel zur Verdeutlichung.:

Wir sagen im Deutschen: "Ich freue mich sie zu sehen." wörtlich übersetzt: "Yo alegro me usted a ver."

Im Spanischen heißt es aber : "Me alegro de verle." Also: "Mich ich freue von sehen sie."

Es wird ganz anders gesagt. Du erkennst sofort die unterschiedliche Satzstellung.

Bei der Birkenbihlmethode steht das Lernen von Grammatikregeln nicht im Vordergrund. Genauso wenig, wie sie beim Erlernen der Muttersprache eine Rolle gespielt haben. Man lernt sie nebenbei. Immer dann, wenn sie gebraucht werden.

Für mich besteht der Vorteil der Methode darin, dass ich alleine lernen konnte. Ich hatte keine Vorkenntnisse.

Es gibt die Methode für verschiedene Sprachen, aber ich weiss nicht, ob es sie auch für Ausländer gibt, die die deutsche Sprache lernen wollen. Der Vorteil ist jedoch, dass man das Prinzip umkehren kann. In den Lektionen gibt es die Texte in Deutsch und Spanisch. Man braucht also nur unter den deutschen Text die wörtliche Spanische Übersetzung schreiben. Ich habe mehrere Lektionen, die ich Dir als pdf zukommen lassen könnte, damit Du Deinem Freund das Prinzip erklären kannst. Dazu brauche ich aber eine Mailadresse. Es gibt noch Audio-CD`s. Da sind aber nur die Spanischen Lektionen drauf. Spanisch kann er ja wohl ((-;°.

Ansonsten fällt mir noch Assimil ein. Das gibt es auf der ganzen Welt. Und garantiert auch für Spanier, die Deutsch lernen wollen. Leider enthält diese Methode keine Wort-für-Wort-Übersetzung. Sondern nur die Sinngemäße. Sie ist aber sehr übersichtlich. Immer wenn Du eine Seite des Buches aufschlägst, ist jeder Satz, der auf der linken Buchseite in der Fremdsprache steht, auf der rechten Buchseite in die Muttersprache übersetzt. Es gibt neben dem Buch auch einen Computerkurs und Audio CD`s.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lollypop96
30.10.2012, 19:25

Hallo kuhlmann 26,

vielen vielen Dank für deine super Antwort. Ich denke, diese Methode, von der du als erstes sprichst, ist eine richtig gute Idee. So wie ich das verstanden habe, wird so der deutsche Text gelesen, gleichzeitig liest man die spanische Übhersetzung (wortwörlich und so ist das ja dann eigentlich wie Vokaltraining, deutsches neues wort (in kontext eingebaut) mit der übersetzung in die bereits bekannte sprache. Richtig gute Methode! Eiegentlich könnte man doch jeden beliebigen Text nehmen oder auch selber schreiben oder?! ;) ( Achja, bei dem Spanier handelt es sich nicht um meinen Freund sondern um einen Austauschschüler aus der 12.Klasse, welchem ich deutsch beibringen soll, da ich selber in einem Spanischkurs meiner Stufe bin und so wenigstens ein klein bisschen spanisch mit ihm sprechen kann, denn er kann weder deutsch noch englisch. :D )

LG

0

Geh mit ihm zusammen ein Deutsch-Lehrbuch kaufen. Du kannst ein solches Lehrbuch auch in der Bücherei ausleihen. Es ist halt nicht gesagt, dass sie gerade die spanische Version davon da haben. Aber eine englische Version tut's vielleicht auch. Oder vielleicht gibt es ein einsprachiges Lehrbuch.

Und das Lehrbuch arbeitest du dann zusammen mit deinem Schüler durch. Ganz wie früher in der Schule. So lernt man nämlich eine Sprache am besten, wie ich finde.

Zusätzlich kannst du ja ein paar aktuelle Texte verwenden, sobald er einige Grundkenntnisse hat. Artikel aus der Bild-Zeitung zum Beispiel, die haben meistens spannende Themen und ein kleines Vokabular.

Ich würde die Arbeitsblätter nicht selber machen. Das ist viel zu viel Arbeit. Warum denn, wenn du für wenige Euro ein Lehrbuch kaufen oder es sogar ausleihen kannst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lollypop96
04.11.2012, 19:45

Hallo Petra44,

vielen Dank für die Antwort. Ich denke, ein solches Lehrbuch wäre eine gute Möglichkeit, ich habe mich jetzt einmal im Internet umgeschaut, und bin auf einige mich sehr ansprechende Bücher gestoßen.

LG

0

Wie in meinem Kommentar versprochen, hier das Bild. Es ist aus meiner ersten Spanischlektion. Bei Euch muss es also genau umgekehrt sein. Oben steht der deutschen Text und darunter der spanische.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich nur deutsch mit ihm.Und zeige ihm Gegenstände, nenne ihm das deutsche Wort dazu.

Lass ihn einen Deutschkurs belegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lollypop96
30.10.2012, 16:32

hallo,

das problem ist, das ich selber eine Schülerin bin und dieser besagte Schüler für ein Auslandsjahr in Deutschlan ist. An unserer Schule gibt es ein "Nachhilfeprogramm "Schüler unterrichten Schüler" ". Nun wurde ich für diesen Schüler als "Nachhilfelehrerin" ausgewählt, da ich selber auch im Spanischkurs meiner Klassenstufe bin. -> Deshalb hilft mir das mit der Belegung eines Deutschkurses leider nicht weitre. Aber trotdem danke!

0

Dafür gibts Deutschkurse in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lollypop96
30.10.2012, 16:37

Hallo Mondmädchen, ich glaube die Frage ersteinmal richtig zu lesen bevor du unnütze antworten schreibst wäre eine gute idee . in der frage steht nämlich wie ICH ihm am besten deutsch beibringe !

0

Was möchtest Du wissen?