Wie bringe ich einem Hund Komandos bei?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn dein Hund schon auf das Kommando "Sitz" sicher hört, kannst du es so üben, wie wir es in der Hundeschule gelernt haben. Am besten geht das mit der Hilfe einer zweiten Person, die den Hund im Auge behält.

Hund sitzen lassen (ggf "Bleib" sagen, aber eigentlich sollte das überflüssig sein). Dreh dich um und gehe im normalen Schrittempo  weg. Dreh dich nicht zu dem Hund um, er wird den Blick zurück als Aufforderung zum Kommen verstehen.

 Steht er auf, muss dir deine Begleitperson Bescheid sagen. Dann gehst du zu dem Hund, greifst ihn dir (bzw. die Leine) und setzt ihn genau da ab, wo er vorher saß, auf keinen Fall woanders.

Sag dann nochmal mit Nachdruck "Sitz!", Sitzt er, gehst du wieder weg.

So wird sich das Ganze ein paarmal wiederholen. Sicherlich wirst du u.U. mit viel Nachdruck arbeiten müssen. Sei energisch,  aber nicht grob oder ungeduldig. Wichtig  ist auch, dass du das Kommando nur EINMAL sagst. Hört er nicht beim ersten Mal, drückst du wortlos sein Hinterteil runter, bis er sitzt.

Wichtig ist, dass du den Hund genau dort wieder sitzen lässt, wo er vorher saß, ansonsten wird er nicht verstehen, was du von ihm möchtest.

Wenn es dann klappt, kannst du ihn zu dir rufen oder zu ihm zurückgehen und ihn dann ausgiebig loben und belohnen.

"Platz" habe ich meinem Hund mithilfe des Clickers beigebracht.

Zuerst ließ ich ihn den Clicker mit der Nase anstubsen (das raffte er ziemlich schnell). Dann kam der Klick, dann das Leckerlie.

Zum Schluss hatte ich den Klicker am Boden in der Hand (beim Hinhocken), sodass sich der Hund zum Anstubsen hinlegen musste.

Dann habe ich nur noch das Kommando mit eingebaut und die Sache war geritzt. Innerhalb von 5 Minuten hat er gelernt, Platz zu machen, ohne Witz.

Egal, wie du es versuchen wirst - ich wünsche dir gutes Gelingen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Grundkommandos übt man mit viel Ausdauer und Feingefühl. Viele leckerchen bereit halten und oft wiederholen.
Es gibt einen schönen Trick zum "Platz" lernen:
Du setzt dich mit angewinkelten Beinen auf den Boden, deinen Hund rechts von dir führst du das leckerchen durch deine angewinkelten Beine hindurch. Der Hund wird irgendwann versuchen an das leckerchen zu kommen. Dafür muss er unter seinen Beinen durch und wird sich hinlegen.

Es gibt viele gute Bücher darüber. Das wichtigste ist eigentlich dass du das passende Kommando zur rechten Zeit sagst und direkt belohnst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten Du gehst in eine Hundeschule oder in einen Hundeverein. Beim letzteren habe ich gelernt wie man einem Hund etwas beibringt das hat mir soviel Spass gemacht das ich dort 10 Jahre “hängengeblieben bin“. 😉

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kimberly115
19.06.2016, 17:58

Es ist nicht meine Hund deshalb kann ich mit ihm dort nicht hin

0

Hallo,
Gehe ersteinmal nur einen Schritt zurück,und dann einen Schritt wider zurück zu ihm. Dann lobst du ihn und machst Schluss. Das steigerst du jetzt immer und wenn es nicht klappt, versuchst du es nochmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kimberly115
17.06.2016, 15:19

Also wenn nicht klapp ihn wieder Sitzen lassen und dann wieder weg gehen

0
Kommentar von LoveDancing
17.06.2016, 15:20

Ja genau. Irgendwann hat er das dann verstanden.

1

Achso und weißt du überhaupt, wie man einem Hund Platz beibring?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kimberly115
17.06.2016, 15:21

Nicht so ganz

0
Kommentar von LoveDancing
17.06.2016, 15:22

Ok dann machst du jetzt folgendes:
1. du suchst dir sofort (!) einen Platz in einer Hundesxhule(!)
2. du kaufst dir ein gutes Welpenbuch (!)

2
Kommentar von LoveDancing
20.06.2016, 08:08

Ganz ehrlich wieso motzt du mich jetzt so an? Ich kann das nicht wissen, wenn du das nicht in deiner Frage schreibst! Du solltest mich nicht so anmotzen, denn im Gegensatz zu dir habe ich Ahnung von Hunden. Wenn du jetzt immernoch wissen möchtest, wie man seinen Hund erzieht kannst du dich ja vielleicht nochmal zusammen reißen. Denn so helfe ich dir garantiert nicht.

0

Hallo Kimberly115,

da gebe ich dem User LoveDancing Recht.

Du kannst aber später auch mit Deinem Hund zur Hundeschule gehen. Da wird Dir und Deinem Hund beigebracht, was ,,Gehorchen, mit anderen Hunden soielen u.v.m. von Hundetrainern beigebracht.

Das wäre vielleicht nicht übel.

Viel Glück und Spaß, auch weiterhin mit Deinem Hund.

MfG Angelika

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kimberly115
19.06.2016, 17:58

Hundeschule geht nicht denn es ist nicht mein Hund

0

Du solltest in eine Hundeschule gehen. Die bieten Grunderziehungskurse an wo die die Basics beigebracht werden. 

Du lernst wie du mit dem Hund umgehen musst und dein Hund lernt sozialkontakt. Ist absolut sinnvoll wenn du Anfänger bist 

Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kimberly115
19.06.2016, 17:57

ich kann nicht in eine hundeschule denn es ist niht mein hund

0

Was möchtest Du wissen?