Wie bringe ich ein Kind dazu, dass es nicht alles anfässt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo DJaneSida!

Kinder in diesem Altern gehen überall dran, um alles im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen. Das ist vollkommen normal. Aufgabe der Eltern ist es, dafür zu sorgen, dass den Kinder dabei nichts passiert. Ebenso ist es ihre Aufgabe, dafür zu sorgen, dass das (fremde) Eigentum nicht beschädigt wird.

Wenn Deine Freundin mit ihrem Kind bei Dir zu Besuch ist, dann ist es ausschließlich ihr Job, sich um ihren Nachwuchs zu kümmern, dass eben hier nichts passiert. Das dürfte aber sehr anstrengend sein, falls ihr Euch zum Kaffeeklatsch treffen- und eigentlich unterhalten wollt. Das geht selten gut.

Wenn Deine Wohnung nicht kindersicher ist, dann tut Ihr Euch keinen Gefallen, wenn Ihr Euch in Deiner Wohnung aufhaltet.

Es ist sinnvoller, wenn Deine Freundin ohne Kind zu Dir kommt, oder wenn Du sie in ihrem Heim besuchst.

Alternativ wäre auch ein Treffen an dritten Orten möglich. Zum Beispiel ein Spielplatz o.ö.

Schöne Grüße

ich bin auch der Meinung, dass die Mutter sich darum kümmern sollte, das das Kind nicht alles anfasst, wenn du es nicht möchtest (weis sie am Besten nochmal darauf hin). Ich würde Dir empfehlen, dass was schnell kaputt geht und woran Dein Herz hängt für den Besuch höher oder wegzustellen, bis das Kind die Verbote versteht. Aber in dem Alter ist das noch etwas schwer. da kann man nur konseqent nein sagen oder daneben sitzen und sich die Sachen vorsichtig mit dem Kind zusammen anschauen bis der Anreiz vorbei ist. Vielleicht sind die Sachen für das Kind so interessant, weil es sie nicht haben darf... ??? Rede doch mal mit Deiner Freundin darüber

Wenn die ganze Wohnung nur aus "nein's" besteht, wird es für ein Kind in diesem Alter schwierig.

Entweder fällt der Besuch weg, oder man erinnert sich daran, dass es so etwas wie Laufställe gibt oder zumindest einmal gab. Oder man grenzt das Spielfeld mit anderen geeigneten Mitteln ein, wie z.B. große Kartons.

Erziehung will das Gegenteil von dem, was das Kind will?

Anna Freud:" Schritt für Schritt will die Erziehung das Gegenteil von dem, was das Kind will, zu jedem Zeitpunkt erscheint ihr der Gegensatz zu der beim Kind vorgefundenen Triebregung als das Erwünschte".

Sie geht hierbei auf die psychosexuellen Entwicklungsphasen bei Kindern ein. Zum Beispiel möchte das Kind weiter gestillt werden, jedoch wird es nach einiger Zeit dazu erzogen, aus einer Flasche zu trinken.

Glaubt ihr das stimmt, oder seht ihr das eher kritisch? Meiner Meinung nach will die Erziehung ja nur das Beste für das Kind und nicht alle seine Triebregungen unterdrücken...

Danke schon mal für Antworten.

...zur Frage

Was ist mit meinem bruder eigentlich los?

Also mein bruder ist 10 jahre älter als ich und ist 24 und er ist anders. Er ist kfz mechaniker und will kein führerschein machen .Mit ihm kann man nicht reden weil er nie in ganze sätzen antwortet oder „ weiss nicht „ sagt und er fässt mich immer an zb beim essen tippt er immer auf meine oberschenkel oder haut mir auf meinen hintern und ich weiss nicht was ich dagegen machen soll und er schreibt wenn ich in sein zimmer komme aber geht in meine zimmer und ich kann nichts machen!?! Leute meine eltern sind auch am ausrasten .er hat keine freunde hatte lernprobleme in der schule und er nervt abnormal ich bin da ja mit 14 jahren erwachsener als er in den alltäglichen dingen wie man zb normal mit menschen umgeht .da er noch bei uns wohnt hat er richtig viel geld und gibt es für jeden kack aus wie luxus essen usw .leute bitte hilft mir was kann ich ihm sagen damkt er mal führerschein macht und nicht dumme sache redet wie ein kleines kind und mich anfässt und dann lacht er noch und anschreihen bringt mittlerweile gar nichts mehr.und er kuschelt mit unserem hund auf dem boden und ist füttert ihn während wir am tisch essen...

...zur Frage

Nachbar stellt Räucherstäbchen mit Absicht auf den Balkon

Hallo zusammen, wir rauchen auf dem Balkon,da wir es absolut nicht mögen in der Wohnung zu rauchen und zudem meine Freundin eine 11 Jährige Tochter hat. Doch seid längerer Zeit, besonders zur Frühlings und Sommerzeit,meint unsere Nachbarschaft eine Etage höher, genau an der Rinne des Balkons( jedesmal wenn wir Rauchen sind), RÄUCHERSTÄBCHEN (kein schöner Geruch) anzumachen, sodass der Rauch direkt zu uns und in die Wohnung zieht. Langsam ist das nichtmehr schön und auszuhalten. Ich habe das mal genauer Beobachtet und sah, das das Glas indem das Räucherstäbchen sich befindet,direkt wie oben schon erwähnt, an der Abflussrinne am Balkon steht. Wir müssen unsere Balkontür und die Fenster schließen, denn der Geruch dringt in die Wohnung ein.

Da man mit der Familie nicht reden kann, der Mann der Familie nur schreit und Aggressiv wird,ist meine Frage, ob man sich dagegen wehren kann. Zumal haben wir ein Kind hier leben und das auf Dauer Gesundheitschädlich sein kann.

Ich würde mich sehr freuen wenn mir der ein oder andere zu Rat stehen könnte!!

...zur Frage

Wo sind meine Kindheitserinnerungen?!

Hallo!

Außer an 2 Situationen kann ich micn an nicht aus meiner Kindheit erinnern. 1. Ich bin vielleicht 7 oder 8 und bin mit meiner Familie auf dem 50. Geburtstag unseres Nachbarn. Meine Mutter steht auf, klimpert an ihr Glas, so das alle ie beachten und sagt: "Ich wollte NIE ein Kind mit roten Haaren haben!" und setzt sich wieder. Ich sitze mit meinen leuchtenden kupferroten Haaren daneben. 2. Mein Vater schlägt mich mal wieder, ich bin vielleicht 10, und ich chaue meine Mutter aus tränenverquollenen Agen bittend an. Und sie sagt "Wenn er dich noch einmal anfässt haue ich mit dir und deinen Geschwistern ab!" .. Hat sie natürlich nie gemacht. Ja, ich wurde jahrelang von meinem Vater geschlagen, er hat sich vor kurzem das erste mal bei mir entschuldigt (ich bin 18 und wohne in meiner eigenen Wohnung) Ich weiß nicht, wann er damit angefangen hat. Ich weiß nicht, ob ich eine schöne und behütete Kindheit hatte. Ich weiß nur, dass ich nicht mit meinen Eltern reden kann, also ist auch nicht zu erwarten, dass ich von ihnen Informationen und Geschichten bekomme. Ivch war auch mal bei einem Psychologen, der konnte aber auch nichts finden. Mir ist es aber sehr wichtig mich endlich selber kennen zu lernen, da ich vielleicht Erinnerungen an 7 Jahre meines 18 jährigen Lebens habe.. Und ich finde das sehr traurig!! Bitte helft mir!!

Danke im Vorraus, Liebe Grüße Gaenseblume (;

...zur Frage

früher Ausziehen trotz Mietzeitbindung

Hallo :)

Mein Freund und ich sind letztes Jahr am 01.08.2014 zusammen in eine Mietwohnung gezogen. Laut Mietvertrag ist das Mietverhältnis unbefristet, jedoch die mindest Mietdauer beträgt 1 Jahr. Der Makler hatte uns damals zwar darauf hingewiesen, das die Vermieterin (die mit ihren Kindern auch im Haus wohnt) wohl das Haus irgendwann mal verkaufen würde, er hatte es aber so hingestellt als wäre das erst so in 2-3 Jahren angestrebt. Nun wurden wir letzte Woche sehr kurzfristig informiert das am nächsten Tag Kaufinteressenten kommen würden um das Haus zu besichtigen. Der Makler meinte, sie würden nach Kaufinteressenten suchen, die uns Mieter weiterhin übernehmen würden. Dazu ist jetzt erst mal noch ein bisschen Hintergrundwissen wichtig:

Das Haus verfügt über zwei 4-Zimmer-Wohnungen die vermietet sind in den Kellerräumen und Dachgeschossräumen hat die Vermieterin sich profisorisch mit ihren 5 Kindern eingerichtet.

Ziemlich schnell nach unserem Einzug ist uns klar geworden, hier wollen wir am liebsten sofort raus. Da wir ja mindestens 1 Jahr gebunden sind, wollten wir sofort zum 01.09.2015 ausziehen.

Zusätzlich kam jetzt dazu, das ich ende April mein 1. Kind erwarte und meine Oma bei sich im Zweifamilienhaus Eigenbedarf angemeldet hat. Dort würden wir dann zum 01.09.2015 einziehen. Der Mieter von meiner Oma ist leider überhaupt nicht begeistert und möchte alles daran setzen nicht ausziehen zu müssen. Das Verhältnis zwischen meiner Oma und den Mietern ist dadurch noch mehr gereitzt. Diese wohnen auch schon über 10 Jahre in der Wohnung, sind aber keinesfalls Umzugsunfähig.

Jetzt ist mein Problem dieses:

Die Vermieterin von unserer Wohnung hat uns noch nicht darüber informiert das das Haus verkauft wurde, dies haben wir nur nebenbei von den anderen Mietern erfahren (die jetzt ausziehen). Meine Vermieterin packt nur still und heimlich die Koffer. Als wir den Mietvertrag abgeschlossen haben, wurde bei der Wohnungsübergabe auch kein Protokoll gemacht und wir sind nicht so schlau gewesen selbst eine Bestandsaufnahme der Mängel zu machen. Wenn wir nun im September ausziehen, ist meine Befürchtung groß das wir eine riesen Rechnung von den neuen Vermietern bekommen für Schäden, die nicht durch unser Verschulden entstanden sind. Ich hatte mir deshalb überlegt meine Vermieterin zu fragen ob wir vielleicht den Mietvertrag früher auflösen können und dann schon bevor die neuen Vermieter kommen ausziehen. Dann müssten wir auch keine Angst haben, das wir zahlen sollen wobei es nicht unser Verschulden ist. Ich dachte ich bringe das Argument mit ein, das es für uns besser wäre noch bevor das Kind da ist umzuziehen um nicht so viel Stress zu haben. Die Kündigung dafür wäre aber schon zu spät da heute der 06.02.2015 ist und unser Kind voraussichtlich am 26.04.2015 kommt.

Ich hab einfach große Angst davor, das wir später nicht beweisen können das die Mängel nicht von uns kommen und dann ewig viel Geld zahlen sollen.

Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen. Sollt

...zur Frage

kein hunger kein Durst wegen übelsten stress?

Hey... ich habe mich mit meiner Muttwr zerstritten und sie wirft mir alles an den Kopf... Dann sagte sie Nach der Konfi von Lara (Meiner aller besten freundin) will sie mir den Kontakt verbieten ich habe zu ihr gesagt das machst du nicht die doch und dann habe ich gesagt ich bringe mich dann um

ich habe so stress mit ihr und in der schule ich kann das nicht. Gestern war die konfi von Lara und ich habe nix gegessen und getrunken. Am Abend wo nur noch wir da waren wurde ich gezwungen ein Glas zu trinken das war es dann auch... ich habe keine hunger und durst.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?