wie bring ich einem hund etwas bei?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Liebe sara211! Mit Teamwort und fairen Regeln! Was meine ich damit? Achtung und Respekt vor dem Herz mit Fell rundherum sowohl in der Erziehung und auch im Zusammenleben.Beschäftige dich mit dem Wesen des Hundes mit seiner Sprache und mach dich schlau wie ein Hund denkt. (Die Welt in seinem Kopf) wäre so ein Buch, dass dir unheimlich guten Einblich in die "Denke" deines Hundes gibt. Es ist im animal learn Verlag erschienen. Alles Gute Ilsemarie

Ein Hund geht nur dann mit Fremden Menschen mit wenn er keine wirklich richtige Bindung an Dich hat.

Das kann daran liegen weil du ihm nicht die erforderliche Sicherheit, im geistigen wie im körperlichen Bereichen bietest. Dann muss er für sich selbst sorgen.

Ein Hund sucht und braucht immer eine sichere Rudelgruppe Wenn er das nicht hat sagt ihm sein Instinkt, dass er notfalls eine solche suchen und gründen muss

Wenn diese "Beziehung" für einen Hund bei seinem Menschen stimmt, dann wird der Hund seine Funktion erfüllen und wachen und in wirklich ernsten Situationen schuetzen!

Dieses Verhalten kann man keinem Hund "antrainieren" wenn diese Beziehung nicht stimmt. Egal was auch immer über solches Training erzählt & geschrieben wird. Auch ein derart trainierter Hund - geht stiften, also ergreift lieber die Flucht wenn eine Situation dann wirklich brenzlig und gefährlich wird

Hast du dich mal gefragt, wieso er mit Fremden mitgeht? Wieso sollte er, deiner Meinung nach, mit dir mitgehen? Ich denke nicht, dass ihr beiden eine starke Bindung zueinander habt. Der Besuch einer Hundeschule und mehr Beschäftigung miteinander wären da hilfreich.

Einen Hund schafft man sich an, als Freund und Familienmitglied, nicht als Waffe, wenn mal etwas passieren sollte. Schutzhundeausbildung ist was für Profis. Geh lieber zu einem Selbstverteigungskurs, dass du dich selbst verteidigen kannst und nicht deinen Hund dazu missbrauchst.

hallo, einem hund so etwas beizubringen ist sehr aufwendig und dauert auch lange. du solltest nach anleitung eines hundetrainers (es gibt leider nicht viele gute, und die sind leider teuer) jeden tag üben, dabei muss man sehr konsequent sein. es ist ja für einen hund nicht einfach, herauszufinden, ob ein kind ihn nur streicheln will oder ob jemand ihn zb mit futter nur locken will, um ihn zu stehlen. es kommt auch auf die rasse an, ob der hund es überhaupt lernen kann. jedenfalls wünsche ich dir viel erfolg! lg, jumboa

in dem man den Hund erzieht oder in eine Hundeschule geht

Wo lässt Du deinen Hund denn (alleine) wo er mit Fremden mitgehen kann?

Geh doch in eine Hundeschule!

sara211 24.06.2011, 06:54

wenn ich z.b. zum kiosk geh, und ihn dann draußen anbinde, er darf da ja nicht rein, weil ich hab schon mal gehört, dass irgendwelche menschen hunde klauen und mit ihnen experementiernen(oder wie das geschrieben wird :-) )

0
Hunde4ever 24.06.2011, 08:30
@sara211

Vielleicht lässt du den Hund Zuhause? Ich würde nie so ein Risiko eingehen. Geh lieber ordentlich mit dem Hund Gassi. Zum Kiosk ist KEIN Ersatz für einen ordentlichen Spaziergang und Toben mit Hundefreunden. Wenn du das als Gassi gehen ansiehst, verstehe ich wieso die Bindung zueinander so schwach ist.

0
qlamoour12345 25.06.2011, 09:56
@Hunde4ever

Ich habe meinen Hund noch nie irgendwo angebunden, wenn lasse ich ihn zu Hause.

0

Das macht der Hundtrainer für dich sehr gerne.

Was möchtest Du wissen?