Wie breit muss die Straße hinter einer Ausfahrt sein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

die Pläne über die Maßnahme liegen doch normalerweise eine ganze Weile beim zuständigen Bauamt zur Einsichtnahme aus,darüber werden die im Bereich der Maßnahme wohnenden Bürger eigentlich benachrichtigt entweder durch direktes anschreiben,meist aber durch Veröffentlichung im Amtsblatt(Zeitung).Ich glaube nicht wenn diese Frist verstrichen ist und niemand Bedenken dagegen eingeräumt hat,das du dann noch etwas dagegen unternehmen kannst.

erstens sehe ich es auch so wie mein Vorredner. Auf der anderen Seite gibt es DIN-Vorschriften auch für den Straßenbau. (leider kann man heutzutage immer noch nicht kostenlos an diese heran kommen). solange allerdings gegen diese verstoßen wird, hast du sicher auch später noch die Möglichkeit, gegen die Pläne was zu unternehmen.

Was möchtest Du wissen?