Wie breit darf ein Auto sein?

2 Antworten

Mein Auto hat eine Breite (Spiegel <-> Spiegel) von 2,08m und habe damit innerorts und besonders in Parkhäusern schon öfters mal Probleme. Die Breite alleine ist es zwar nicht unbedingt, durch die länge von knapp 4,8m erschwert es aber zusätzlich um enge Kurven (wie man sie in Parkhäusern häufig findet) zu kommen.

Es gibt Parkhäuser da komme ich problemlos durch, das einzige Problem ist das ich da oft nicht auf Sicht sondern auf Gefühl fahren muss um nicht an den Wänden anzudocken.

Die Maße alleine sind es nicht zwangsläufig die zu Problemen führen, die eingeschränkte Sicht die da oft einhergeht ist da schon problematischer. Mit der Zeit weis man welche Parkhäuser man meiden sollte, welche zur Not gehen und in welchen man keine Probleme hat.

Bei 2,30m hast du schon eine ordentliche Breite und du wirst enorme Probleme bei der suche nach einem geeignetem Parkhaus haben.

Was Parkflächen betrifft so gibt es hier ein Mindestmaß, die Länge mindestens 5m, die breite mindestens 2,30m. Für gewöhnlich sind die meisten Parkplätze auch auf diese Maße gebaut. Es gibt allerdings die Empfehlung Parkplätze mindestens 2,50m breit zu gestallten, aber es ist nur eine Empfehlung und keine Norm / Pflicht.

2,30m in der Breite ist nicht besonders viel, selbst bei einem Fahrzeug das eine Breite von nur 2m hat hätte man links und rechts jeweils nur 15cm Platz um die Türen zu öffnen, vorausgesetzt man steht exakt in der Mitte. Fahrer von Klein- und Kleinstwagen haben hier weniger Probleme, ein VW UP hat als Beispiel nur eine Breite von 1,65m und hat damit garantiert keine Probleme in einer Parklücke von 2,30m breite zu parken.

Man sollte sich vor dem Kauf eines solchen Fahrzeugs darüber im klaren sein das man mit einem großen Auto auch Probleme bekommen kann, diese besonders in Städten in welchen alles recht eng gebaut ist. Hat man ein großes Fahrzeug auf welches man nicht verzichten möchte, muss aber auch öfters in Parkhäuser bzw. allgemein in Städte, dann wäre es anzuraten sich einen kleineren Zweitwagen zuzulegen oder eine alternative Fortbewegungsmöglichkeit zu suchen wie z.B. ein Motorrad / Motorroller.

Hallo!

Hast du hier wirklich Probleme? Mein Passat Variant hat ziemlich die identen Abmessungen, Probleme hatte ich bisher jedoch noch niergends und das in teilweise wirklich engen Parkhäusern / Tiefgaragen? Welches Fahrzeug hast du denn das es so unübersichtlich ist?

0
@OriginalMotion

Ford Mustang GT MJ17

Nicht jedes Parkhaus ist geeignet und hier in meiner Stadt kann ich nur eines ohne mulmiges Gefühl anfahren. Es gäbe noch ein weiteres das von der Breite absolut keine Probleme darstellen würde, da ist es dann allerdings die geringe Bodenfreiheit die zu Problemen führt.

Zwei andere Parkhäuser sind derart eng gebaut das ich bei jeder Auf- und Abfahrt rangieren muss, egal aus welchem Winkel ich anfahre.

Das ist halt so ein Leid das man sich vorher gut überlegt hat, daher beschwere ich mich auch ganz gewiss nicht über die Größe der Parkhäuser. Wenns wirklich mal notwendig ist kann ich auf mein Winter- bzw. Zweitauto zurückgreifen.

0

2,50m ist die offiziell maximal zulässige breite!

der erste Smart war exakt 2,50m lang und durfte deshalb offiziell quer parken!

:-) Die Smartcars sieht man immer häufiger in den USA.

Putzig! Ich war noch in Deutschland, als sie rauskamen (90ern).

0

Was möchtest Du wissen?